• News

Bericht zur Entbürokratisierung in der Pflege steht

Der Abschlussbericht für das bundesweite Projekt zur Reduzierung des Dokumentationsaufwands in Pflegeeinrichtungen könnte noch im April veröffentlicht werden. Das hat die Ombudsfrau für die Entbürokratisierung in der Pflege Elisabeth Beikirch in Aussicht gestellt. Momentan liege der Bericht noch dem Bundesgesundheitsministerium zur Freigabe vor.

Beikirch arbeitet seit Sommer 2011 an Lösungsvorschlägen für die Pflegedokumentation, die nach ihren eigenen Worten „deutlich aus dem Ruder gelaufen“ sei. Neben den immensen Kosten von rund 2,7 Milliarden Euro bedeute sie auch eine erhebliche zeitliche Belastung für das Pflegepersonal, die für die Versorgung von Patienten und Bewohnern fehle. Kernpunkte ihres Berichts stellte Beikirch vergangene Woche auf der Altenpflege-Messe in Hannover vor.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten