• News

Aktionsbündnis Patientensicherheit fordert mehr Pflegepersonal

Der Mangel an Pflegekräften in deutschen Krankenhäusern führt zu menschlichem Leid und zu höheren Kosten im Gesundheitswesen. Das sagte der Vizechef des Aktionsbündnisses Patientensicherheit, Hartmut Siebert, gestern in Hamburg. Je weniger Pflegekräfte pro Patient im Einsatz seien, desto mehr Fehler passierten aufgrund von Überlastung. Behandlungsfehler wiederum kosten Sieberts Argumentation gemäß aber nicht nur die Patienten, sondern auch das System, weil Nach- oder Anschlussbehandlungen notwendig würden.

Der stellvertretende Vorsitzende des Aktionsbündnisses kritisierte auf einem Kongress zur Patientensicherheit gestern auch die fehlende gesetzliche Verpflichtung zur umfassenden Dokumentation und Auswertung von Behandlungsfehlern. Ohne diese sei eine verlässliche Ursachenanalyse zur Vermeidung künftiger Fehler aber nicht möglich.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten