• News

Huml weiter für Pflege-Ausbildungsfonds

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) hat ihre Forderung nach einem Ausbildungsfonds für die Pflegeberufe erneuert. So könnten die Kosten gerechter verteilt und Anreize für das Schaffen von Ausbildungslätzen gesetzt werden, sagte die Ministerin der Nachrichtenagentur dpa. Vor allem im Altenpflegebereich trügen bisher im Grunde nur die Bewohner ausbildender Einrichtungen zur Finanzierung bei, während andere Träger aus Kostengründen keine Plätze anböten. Mit einem Fonds auf Bundesebene hätten letztere „dann keine Ausrede mehr", so Huml.

Sie hält den Zeitpunkt für günstig, da die Bundesregierung plane, die Krankenpflege, Altenpflege und Kinderkrankenpflege in einer generalistischen Ausbildung zusammenzufassen. Die Forderung nach einem bundesweiten Ausbildungsfonds für die Pflegeberufe hatte Huml bereits im Frühjahr vorgebracht und die Finanzierung aus Beitragsmitteln der Pflegeversicherung angeregt.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten