• News

Heim muss nach Sturz für Pflegefehler zahlen

Ein Altenpflegeheim in Sachsen ist wegen eines „schuldhaften Pflegefehlers" zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Weil eine Bewohnerin der Obhut einer ungelernten Betreuerin überlassen wurde und bei einem Sturz eine Fraktur erlitt, muss das Heim nun 7.000 Euro zahlen. Geklagt hatte die AOK Plus, die ihre Kosten für OP und Behandlung der Bewohnerin erstattet bekommen wollte. Wie die „Ärzte Zeitung" berichtet, folgten die Richter des Görlitzer Landgerichts der Argumentation der Kasse, dass der Sturz sich hätte vermeiden lassen, wenn eine Fachkraft zugegen gewesen wäre. Das betroffene Altenpflegeheim habe gegen das Urteil Berufung eingelegt. 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten