• News

Mattheis fordert tarifliche Bezahlung von Pflegefachkräften

Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Hilde Mattheis, hat sich erneut für eine Aufwertung des Pflegeberufs stark gemacht und eine leistungsgerechte Bezahlung gefordert. „Eine tarifliche Bezahlung der Fachkräfte ist ein äußerst dringliches Anliegen. Wenn es nicht gelingt, diese einzuführen, ist in Zukunft mit einem dramatischen Mangel an Fachkräften zu rechnen", teilte sie am Mittwoch auf der Website ihrer Fraktion mit.

Zudem plädierte Mattheis dafür, das Schulgeld, das es in vielen Bundesländern noch gebe, abzuschaffen und die Pflegeausbildung zu vereinheitlichen. „Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass", wird laut der SPD-Politikerin in der Pflege nicht funktionieren. Auch die Lücke von mehreren Tausend Pflegefachkräften lasse sich mit „Dumpinglöhnen" nicht schließen. Hier hülfen lediglich gute Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen, Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten und eine leistungsgerechte tarifliche Bezahlung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten