• News

DBfK fordert nach Pflegereport mehr Fachkräfte

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) sieht in dem gestern veröffentlichten Pflegereport wichtige Anknüpfungspunkte, um die Pflegepolitik hierzulande weiterzuentwickeln. Nötig seien zum einen Konzepte auf Regionen und Kommunen bezogen. Zum Anderen zeige der vom Report nachgewiesene geringe Anteil an Vollzeitbeschäftigung in der Pflege, dass bessere Anreize zur Personalaufstockung von Nöten sein. Der im neuen Pflegestärkungsgesetz vorgesehene Zuwachs an gering qualifizierten Betreuungskräften führe nicht etwa zur Entlastung, sagte DBfK-Referentin Johanna Knüppel. Stattdessen kämen zu deren Arbeitvsolumen zusätzliche Aufsichtspflichten und Verantwortungsübernahme hinzu. "Ohne gleichzeitige Verbesserung der Personalausstattung mit Pflegefachpersonen wird einer zunehmenden Dequalifizierung in der Pflege Vorschub geleistet."

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten