• News

Henke: Forderungen von Verdi unrealistisch

Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag, Rudolf Henke (CDU), hält die Forderung der Gewerkschaft Verdi nach 162.000 neuen Stellen in deutschen Kliniken für zu hoch. Das sagte der Vorsitzende des Marburger Bundes kürzlich auf einer Diskussionsveranstaltung des Helios-Krankenhauses in Northeim. Dieses Plus an Stellen würde rund zehn bis zwölf Milliarden Euro Mehrkosten und die Erhöhung der Krankenversicherung um ein Prozent bedeuten. Laut Henke sei höchstens die Hälfte der Gewerkschaftsforderung realistisch.

Henke nannte Personalspiegel und gab an, in Deutschland käme zurzeit eine Pflegekraft auf neun Patienten, in Skandinavien liege dieser Wert bei vier und in den Niederlanden bei fünf Patienten, wurde Kritik aus den Reihen der Diskussionsteilnehmer laut. Der skandinavische Wert habe früher auch in Deutschland gegolten, hieß es da.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten