• News

BDA fordert mehr private Vorsorge

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) tritt bei der Pflegereform auf die Kostenbremse. Das neue Begutachtungsverfahren, das nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Verfassung des Patienten einbezieht, sei eine Chance, zitiert die „Frankfurter Allgemeine Zeitung" von Donnerstag die BDA.

Im Interesse einer langfristigen Finanzierbarkeit der Versicherung müsse aber dafür gesorgt werden, „dass das bisherige Leistungsvolumen nicht überschritten wird". Angesichts der demografischen Entwicklung müsse stattdessen mehr privat vorgesorgt werden. „Die Notwendigkeit muss deutlich kommuniziert werden", zitiert die Zeitung die BDA weiter.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten