• News

Elsner sieht Autonomie der Selbstverwaltung gefährdet

Anlässlich der gestrigen Fachanhörung im Bundesministerium für Gesundheit (BMG) zum Zweiten Pflegestärkungsgesetz (PSG II) hat die Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen (vdek), Ulrike Elsner, vor einer Verletzung der Strukturen in der gemeinsamen Selbstverwaltung gewarnt. Sie begründete ihre Kritik mit den Regelungen zu einem Nachfolgemodell für die Pflegenoten.

Dies soll durch einen neuen Qualitätsausschuss erarbeitet werden. Könne der sich nicht einigen, werde ein Erweiterter Qualitätsausschuss einberufen, dessen unparteiischer Vorsitzender durch das BMG bestimmt werden soll. Dies sei ein tief greifender Eingriff durch eine staatliche Behörde in die Autonomie der gemeinsamen Selbstverwaltung, so Elsner.

Richtig sei dagegen, die anstehenden Reformen über eine Beitragssatzerhöhung von 0,2 Prozentpunkten ab 2017 zu finanzieren. Dieses Geld reiche aber nicht aus, um vor allem die umfassenden Überleitungs- und Bestandsschutzregelungen für den Übergang von den drei Pflegestufen zu den fünf Pflegegraden zu finanzieren. Deshalb sieht Elsner ein Abschmelzen der Mittel des Ausgleichsfonds der Pflegeversicherung durch die Pflegekassen voraus.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten