• News

Pflegenden Angehörigen fehlt Austausch mit anderen

Jeder sechste pflegende Angehörige vermisst Gespräche mit anderen. Das belegen Zahlen aus der Pflegestudie der Techniker Krankenkasse (TK), die am Dienstag erstmals veröffentlicht wurden.

In der Großstadt ist es sogar jeder Vierte. Zudem gibt nur die Hälfte der pflegenden Angehörigen an, genug Zeit für die eigenen Bedürfnisse zu haben. Jeder Vierte empfindet sich sogar manchmal nicht mehr richtig als eigenständiges Individuum.

„Angehörige treibt ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Mitgefühl an, wenn sie eine Pflegeaufgabe übernehmen. Sie müssen deshalb unbedingt darauf achten, dass sie selbst im Alltag nicht untergehen", sagte TK-Fachbereichsleiter und Pflegeexperte Wolfgang Flemming.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten