• News

Huml bleibt beim Nein zur Pflegekammer

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hält trotz anhaltender Kritik an ihrem Vorhaben fest, im Freistaat einen Pflegering statt einer Pflegekammer zu gründen. Der klassischen Kammergründung erteilte sie in einem Interview mit dem Klinikfachmagazin „f&w" hingegen eine klare Absage.

Zu wenige Pflegende würden diese tatsächlich befürworten, argumentiert die Ministerin. Es sei deutlich geworden, „dass es eine Lösung, die allen Seiten zu 100 Prozent gerecht wird, nicht geben kann". Ihr eigenes Modell verbindet aus ihrer Sicht die Vorteile der Kammer, ohne aber die Nachteile einer Pflichtmitgliedschaft zu beinhalten.

Das komplette Interview ist derzeit kostenfrei und ohne Anmeldung in der f&w-Leseprobe auf www.fw-relaunch.de auf Seite 7 zu lesen.

 

 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover