• News

Sterbehilfe: DPR will mehr Prävention

Der Deutsche Pflegerat (DPR) fordert den Ausbau von Präventions- und Behandlungsstrategien im Rahmen der Sterbehilfe. Zudem müsse die Perspektive Pflegender bei jedweder gesetzlichen Regelung berücksichtigt werden. Das betonte DPR-Vizepräsident Franz Wagner am Donnerstag in Berlin. Gleichzeitig stellte er das Grundsatzpapier des DPR zur Diskussion um eine Gesetzesänderung zum Assistierten Suizid und zur Tötung auf Verlangen vor.

Beruflich Pflegende seien häufig mit dem erklärten Todeswunsch oder dem Ansinnen nach einer Hilfestellung bei der Selbsttötung konfrontiert. Abhängig von ihrem jeweiligen Tätigkeitsfeld seien die Pflegenden auf diese existentiellen Anfragen von Patienten, Bewohnern, Betreuten oder deren Angehörigen nur unzureichend vorbereitet, heißt es in einer Mitteilung des DPR.

Neben dem Ausbau der Präventions- und Behandlungsstrategien gelte es, die stationäre und ambulante Palliativ-Versorgung bundesweit anzubieten sowie die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Ärzte und Pflegenden diesbezüglich zu verstärken.

Das ausführliche Grundsatzpapier ist in der aktuellen Ausgabe von Die Schwester Der Pfleger abgedruckt. Abonnenten steht es auch online zur Verfügung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten