• News

KUM setzt auf umfangreiches Programm zur Personalbindung

Das Klinikum der Universität München (KUM) will mit einem 12-Punkte-Programm für den Pflege- und Funktionsdienst die Effizienz und Zufriedenheit der Mitarbeiter erhöhen und gleichzeitig neues Personal anwerben. Der wichtigste Punkt sei es, im Ballungsraum München für ausreichend Personalwohnungen zu sorgen, sagte Pflegedirektorin Helle Dokken im Interview mit der Pflegefachzeitschrift „Die Schwester Der Pfleger". Die Stadt sei deutschlandweit eine der teuersten. Wohnheime seien fast schon eine Grundvoraussetzung, damit Pflegende überhaupt eine Stelle am KUM annähmen. Die derzeit knapp 1.700 Apartments seien zu wenig, Kooperationen mit einer Wohnungsbaugesellschaft aber in die Wege geleitet. Darüber hinaus setzt das KUM auf eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten, um so auch den Skillmix zu fördern. Damit examinierte Pflegende sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können, würden etwa Stationshilfen und Pflegefachhelfer mit einjähriger Ausbildung eingesetzt.

Welche Maßnahmen darüber hinaus zum 12-Punkte-Programm gehören, lesen Abonnenten im vollständigen Interview in der aktuellen Ausgabe „Die Schwester Der Pfleger" oder online.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten