• News

Zahl der Empfänger von Hilfe zur Pflege steigt weiter

In Hessen hat die Zahl der Menschen, die für ihre Pflege zusätzliche Leistungen vom Sozialamt beziehen, weiter zugenommen. So erhielten 2015 rund 33.500 Betroffene Hilfe zur Pflege. Das seien 3,7 Prozent mehr gegenüber dem Vorjahr. Das teilte das Hessische Statistische Landesamt am Dienstag mit. Danach nahmen rund zwei Drittel der Leistungsbezieher die Unterstützung vom Staat in Einrichtungen in Anspruch, etwa 35 Prozent erhielten die finanzielle Hilfe außerhalb von Einrichtungen. Darunter zum Beispiel Pflegegeld (50 Prozent), Kostenübernahme für die Heranziehung einer besonderen Pflegefachperson (45 Prozent) und Hilfsmittel (25 Prozent). Insgesamt waren dem Landesamt zufolge Frauen häufiger als Männer auf die zusätzlichen Leistungen angewiesen. Darüber hinaus seien Frauen mit durchschnittlich 80 Jahren deutlich älter als die männlichen Leistungsbezieher mit 71 Jahren.

Die Hilfe zur Pflege werde geleistet, wenn die Hilfebedürftigen die Pflegeleistungskosten weder selbst tragen können noch eine andere Stelle diese Kosten übernehme, wie die Pflegeversicherung oder Angehörige.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover