Passwort vergessen
  • Anzeige

Anerkennung ausländischer Pflegekräfte: Get together Pflege NRW stellt erfolgreiche Modellprojekte vor

Beim Get together Pflege NRW 2018 im mibeg-Institut Medizin haben zahlreiche Expert/innen über Anerkennungsverfahren, Qualifizierungsprojekte, Integration und Berufschancen von ausländischen Pflegekräften beraten. In NRW gelten ab sofort vereinfachte und stringentere Anerkennungsverfahren, die einen raschen Zugang zum Arbeitsmarkt eröffnen. Lukas Schmülling, Dezernent des Landesprüfungsamts für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie, stellte die optimierten Verfahren vor. NRW verfügt über ein großes Netz von Anerkennungsberatern und gut etablierten Qualifizierungsprogrammen, die durch das mibeg-Institut Medizin vorgestellt wurden. Individuelle Anpassungslehrgänge, modularisierte Anpassungsqualifizierungen und die "Praxisseminare Pflege", die in Theorie und Praxis auf die im Seminar integrierte Kenntnisprüfung vorbereiten: Zusammen mit den Kliniken und Pflegeschulen des Landes und unterstützt durch das bundesweite Förderprogramm IQ sind erfolgreich Projekte auf den Weg gebracht worden. Pflegedirektorin Vera Lux, Vorstand Uniklinik Köln, fasste in ihrem Statement auf dem Get together Pflege NRW zusammen, was eine gelungene Integration ausländischer Fachkräfte benötigt: Rasche Anerkennungsverfahren und hohe Qualitätsstandards bei der sprachlichen und fachlichen Kompetenz der aus dem Ausland kommenden Pflegefachkräfte. Einen ausführlichen Bericht zum Get together Pflege NRW 2018 finden Sie hier.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten