Passwort vergessen
  • News

Wahlkampf vernachlässigt Pflege

Nach Ansicht des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) greifen die Programme der Parteien zum Bundestagswahlkampf das Thema Pflege kaum auf. "Das könnte ein Fehler sein", mahnte ZQP-Vorstandsvorsitzender Ralf Suhr am Montag in Berlin und berief sich dabei auf eine eigene, repräsentative Befragung von 2.000 Bundesbürgern aus dem Januar dieses Jahres. Demnach sei für fast die Hälfte (43 Prozent) die Lebenssituation älterer und pflegebedürftiger Menschen sehr wichtig für ihre Wahlentscheidung im September. Für die Gruppe der über 50-Jährigen gaben das sogar 53 Prozent an. Sehr wichtig waren den Teilnehmern auch eine gute pflegerisch-medizinische Unterstützung durch einen ambulanten Pflegedienst (73 Prozent) oder eine gute Unterstützung im Haushalt (54 Prozent). 

Die Politik dürfe sich auf den Pflegereformen dieser Legislatur nicht ausruhen. Insbesondere müsse die nächste Bundesregierung Prävention und Reha sowie Teilhabe an der Gesellschaft für Pflegebedürftige besser ermöglichen. "Insgesamt ist die Verbesserung der Pflegequalität ein brisantes politisches Thema", so Suhr. (MIL)

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen