Passwort vergessen
  • News

Saarbrücken startet mit bundesweit einmaliger Ausbildung

In der Schule für Gesundheitsfachberufe des Klinikums Saarbrücken beginnt ab 1. August 2017 eine neue Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege. Die bundesweit einmalige Ausbildung schließt den Abschluss der Fachweiterbildung in der Anästhesie- und Intensivpflege ein, wie das Klinikum Saarbrücken jetzt bekanntgegeben hat. Nach vier Jahren Ausbildung und bestandenem Examen verfügen die Absolventen also gleichzeitig über den staatlich anerkannten Abschluss in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie über die erwähnte Fachweiterbildung. Die jungen Fachkräfte können damit sofort auf Intensivstationen, im OP, in Notaufnahmen und anderen Intensivbereichen eingesetzt werden. 

Bislang fühlten sich viele Berufsanfänger überfordert, direkt nach ihrem Examen in diesen hochkomplexen Bereichen tätig zu sein. Mit der neuen Ausbildung wolle das Klinikum deshalb kompetenten Nachwuchs gewinnen und gezielt auf die Arbeit mit Schwerstkranken und Notfallpatienten vorbereiten. 

Bislang dauerte die Ausbildung zur Intensiv- und Anästhesiefachpflegekraft am Klinikum Saarbrücken mindestens sieben Jahre – drei Jahre Pflegeausbildung, zwei Jahre Praxis in der Pflege, dann zwei weitere Jahre berufsbegleitende Fachweiterbildung Intensiv und Anästhesie. 

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen