Passwort vergessen
Premium
  • 01.11.2017

Erfahrung eines Betroffenen

"Das Intensivtagebuch hat mir sehr geholfen"

PflegenIntensiv

Ausgabe 4/2017

Seite 18

Pflegewissenschaftler Peter Nydahl vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein hat die Idee des Intensivtagebuchs vor zehn Jahren aufgegriffen und seitdem maßgeblich vorangetrieben. Dass das Intensivtagebuch für Patienten, Angehörige und Pflegende sehr hilfreich ist, beweist folgendes Interview, das Nydahl kürzlich mit dem ehemaligen Intensivpatienten Dieter Jost führte.

Herr Jost, Sie lagen vier Wochen im Koma. Wie kam es dazu?

Ich hatte das Miller-Fisher-Syndrom – eine seltene Erkrankung des...

Autor

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN