Passwort vergessen
  • 01.04.2014

Die Inkontinenzassoziierte Dermatitis

Inkontinenz erfordert besondere Hautpflege

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 4/2014

Stuhl- und/oder Harninkontinenz können zu Hautschädigungen führen, die klassischerweise mit Rötung, Mazeration und Schmerzen einhergehen. Bekannt ist dieses Phänomen als Inkontinenzassoziierte Dermatitis (IAD). Der folgende Beitrag zeigt auf, wie die IAD entsteht und wie sie diagnostiziert und behandelt werden kann. Gerade die Prävention spielt eine entscheidende Rolle. Pflegerische Interventionen können wirkungsvoll dazu beitragen, das IAD-Risiko zu senken.

Inkontinenz ist ein...

Autor

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN