Passwort vergessen
  • 01.02.2017

Interview: DGF-Nachwuchsförderpreis 2017

"Wir wollen bewusst den Nachwuchs fördern"

Die Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste (DGF) hat erneut den Nachwuchsförderpreis „Fachpflege 2017“ ausgeschrieben. Der Vortragswettbewerb und die Preisverleihung erfolgen im Rahmen des Deutschen Fachpflegekongresses, der vom 28. bis 30. September 2017 in Münster stattfindet. Wir haben den DGF-Vorsitzenden Lothar Ullrich gefragt, warum sich eine Bewerbung lohnt.

Herr Ullrich, wer sollte sich bewerben?

Mitmachen kann jede Pflegeperson, die sich noch in der Fachweiterbildung befindet oder deren Fachexamen nicht länger als zwei Jahre zurückliegt.

Wie erfolgt die Teilnahme?

Interessierte reichen ihr Thema mit einem einseitigen Abstract bis zum 12. Juni 2017 per Mail ein. Die Adresse lautet: l.ullrich@dgf-online.de. Nach Annahme des Beitrags und Begutachtung durch das Kongresspräsidium erhalten drei ausgewählte Einsender eine Einladung zum Kongress nach Münster.

Wie wird der Siegerbeitrag ermittelt?

Die eingeladenen Pflegenden präsentieren in einem 20-minütigen Vortrag ihre Arbeit mit anschließender Diskussion. Der Preisträger wird in geheimer Wahl vom Publikum ermittelt und am Ende des Veranstaltungstags bekannt gegeben. Als Gewinn winkt ein Kongresswochenende inklusive Hotelübernachtungen.

Welcher Zweck steht hinter dem Nachwuchspreis?

Wir haben uns bei der Etablierung des Deutschen Fachpflegekongresses vor fünf Jahren bewusst entschieden, eine Sitzung zu konzipieren, die die vielen schlummernden Talente in unseren Weiterbildungskursen animieren sollte, ihr Wissen zu veröffentlichen. Jedes Jahr entstehen in den durchgeführten zweijährigen Weiterbildungskursen unzählige Projekt- und Examensarbeiten, die es wert sind, einem breiten Publikum vorgestellt zu werden. Wir wollen hier ganz bewusst den Nachwuchs fördern und ihnen eine Präsentationsplattform bieten.

DGF-Vorsitzenden Lothar Ullrich

Autor

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN