Passwort vergessen
  • 24.04.2015
  • Management

Pflegekammer NRW

„Uns fehlt noch der richtige Drive"

Am 31. März ist eine Online-Petition zur Errichtung einer Pflegekammer in Nordrhein-Westfalen gestartet. Ulrich Deutsch, Pflegedirektor des Evangelischen Krankenhauses Gelsenkirchen, kritisiert im Station24-Interview das bislang zurückhaltende Engagement der Pflegenden im einwohnerstärksten Bundesland.

 

Herr Deutsch, haben Sie die Online-Petition mit dem Titel „Pflegekammer NRW JETZT!" schon unterzeichnet?
Selbstverständlich, und ich möchte an jeden Berufskollegen appellieren, das gleiche zu tun. Es ist sehr wichtig, dass möglichst viele die von Jan Wollermann initiierte Petition unterstützen. Vielleicht bietet sich dem größten Bundesland doch noch die Chance, die Pflege mit einer Kammer in die richtigen Bahnen zu lenken. Bislang ist das Engagement der Kollegen aber viel zu zurückhaltend.

Wie erklären Sie sich das?
Uns fehlt meiner Meinung nach noch der richtige Drive. Gerade hier in NRW sind unsere Bemühungen bislang viel zu brav. Wir lassen uns von den Politikern seit Jahren mit dem gleichen leeren Gerede hinhalten. Für mich hat sich die Erkenntnis entwickelt, dass sich unsere Amtsträger und Pflegefunktionäre damit zufrieden geben, bloß nicht anzuecken und bloß nicht aufzufallen. Frei nach dem Motto: Immer schön den braven Trottel geben.

Jetzt gehen Sie mit den Kollegen aber hart ins Gericht …
Aber es ist doch die Wahrheit. Die Errichtung einer Pflegekammer für NRW ist seit Jahren Thema der Landesgruppe NRW und des Pflegerats NRW. Aus der teilweise ablehnenden Haltung der Politik hat sich eine abwartende Haltung entwickelt. Deswegen fordere ich alle Pflegenden eindringlich auf, die von der Basis gestartete Online-Petition zu zeichnen.

Es müssen bis zum 1. Juli 2015 mindestens 45.000 Unterschriften aus NRW geleistet werden. Jeder mündige Bürger ist berechtigt, die Petition zu zeichnen - es muss sich nicht um Pflegekräfte handeln. Es gibt darüber hinaus die Möglichkeit, Listen herunterzuladen und auszudrucken. Die ausgefüllten Listen können dann online hochgeladen werden.

Es ist eine gute Möglichkeit, Listen in der Einrichtung auszulegen, oder in den Familien und Freundeskreisen Unterschriften zu sammeln. Die Listen können unter dem Link www.openpetition.de/pdf/unterschriftenformular/pflegekammer-nrw-jetzt heruntergeladen werden.

Herr Deutsch, viel Erfolg für die Petition und besten Dank für das Gespräch.

Das Interview führte Stephan Lücke.

Autor

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN