• News
Pflegenotstand

Vogler: "Pflegekräfte von der Lohnsteuer befreien"

DPR-Präsidentin Vogler gibt eine düstere Prognose und sagt, dass bald nur noch Reiche gepflegt werden könnten.

Die Präsidentin des Deutschen Pflegerats (DPR), Christine Vogler, hat erneut vor den dramatischen Folgen des Fachpersonalmangels in der Pflege gewarnt. Im Interview mit der "Bild am Sonntag" (BamS) verdeutlichte sie, dass viele Pflegeheime bald keine pflegebedürftigen Personen mehr aufnehmen könnten, weil die notwendigen Pflegefachpersonen fehlten. Wenn alle so weitermachten wie bislang, könnten künftig nur noch Reiche gepflegt werden. Wer keine Angehörigen habe, bekomme keine Hilfe. Das fange beim Toilettengang an und ende bei der Wundversorgung.

Professionelle Pflege bald nur noch für Reiche?

Eine Gesellschaft, die nicht mehr pflegen könne, sei keine soziale Gesellschaft mehr, so Vogler im Interview mit der BamS weiter.

Vogler forderte deshalb:

"Pflegekräfte sollten von der Lohnsteuer befreit werden. Sie sollten kostenlos mit Bussen und Bahnen fahren. Sie brauchen mehr Mitsprache. Sie sollten mehr dürfen, z. B. impfen oder beraten."

Der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) sieht sich durch die Warnungen der DPR-Präsidentin bestätigt und forderte abermals einen Pflegegipfel, auf dem "alle Fakten und Lösungsideen endlich auf den Tisch kommen".

Arbeitgeberverband Pflege fordert Pflegegipfel

AGVP-Präsident Thomas Greiner sagte am Montag, Voglers Warnungen seien zwar drastisch, aber zutreffend. Wenn es so weitergehe, könnten viele Heime niemanden mehr aufnehmen, weil ihnen das Personal fehle. Mehr Geld für das Pflegepersonal sei bereits beschlossen worden, aber damit werde die Personallücke genauso wenig zu schließen sein wie mit der Gewinnung von Pflegefachpersonen aus dem Ausland.

"Und wo der Mangel herrscht, setzt sich die dickere Brieftasche durch – gepflegt wird, wer es bezahlen kann. Soweit darf es nicht kommen und deshalb muss Karl Lauterbach endlich den Hut des Pflegeministers aufsetzen und zu einem Pflegegipfel einladen." 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten