• News
Langzeitpflege

Moderater Lohnanstieg in tarifgebundenen Einrichtungen

Eine aktuelle Auswertung der AOK zeigt: Das Personal in tarifgebundenen Pflegeeinrichtungen wird besser bezahlt.

Die durchschnittlichen Stundenlöhne in tarifgebundenen Pflegeeinrichtungen sind im Vergleich zum vergangenen Jahr um 2,36 % auf 20,37 Euro gestiegen. Für Pflegefachpersonal mit mindestens 3-jähriger Ausbildung liegt der Durchschnittsstundenlohn bei 23,38 Euro – ein Plus von 2,86 %. Das zeigt eine bundesweite Auswertung der AOK. Alle Pflegeeinrichtungen, die an einen Tarif oder an eine kirchliche Arbeitsrechtsregelung gebunden sind, mussten die Daten zur Entlohnung ihrer Beschäftigten zum 30. September 2022 an die Landesverbände der Pflegekassen melden.

Insgesamt kamen 6.124 Pflegeeinrichtungen, die an einen Tarif oder eine kirchliche Arbeitsrechtsregelung gebunden sind, dieser Verpflichtung nach. Davon waren 52 % Einrichtungen der vollstationären Pflege, 31 % ambulante Pflegeeinrichtungen, 16 % Einrichtungen für teilstationäre Pflege und 1 % Einrichtungen zur Kurzzeitpflege. Knapp zwei Drittel unterliegen kirchlichen Arbeitsrechtsregelungen, in einem Drittel der Einrichtungen gelten Tarifverträge. 93 % der Einrichtungen sind laut der Auswertung freigemeinnützig, 6 % in kommunaler Trägerschaft und 1 % privat geführt.

AOK: Nach wie vor große Probleme bei Umsetzung der Tariftreueregelung

Die Auswertung zeige nach Einschätzung der AOK "nach wie vor große Probleme" in der praktischen Umsetzung der Tariftreueregelung. So hätten insgesamt 2.294 an einen Tarif oder an eine kirchliche Arbeitsrechtsregelung gebundene Einrichtungen keine plausiblen Rückmeldungen abgegeben. Zudem hätten 2.456 weitere Pflegeeinrichtungen, die laut Mitteilung zum Versorgungsvertrag an einen Tarif oder an eine kirchliche Arbeitsrechtsregelung gebunden seien, trotz gesetzlicher Verpflichtung bisher keine Meldung an die Pflegekassen geschickt.

Dazu sagte die Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbands, Carola Reimann:

"Viele Einrichtungen sind bei der Arbeitsbelastung offensichtlich am Limit und mit der Umsetzung der komplexen Regelungen zur Tariftreue überfordert. Hier sind vor allem die Trägerverbände gefordert, ihre Mitglieder in der Umsetzung der Regelungen besser zu unterstützen."

Die vorgesehenen Sanktionsmaßnahmen würden mit Augenmaß umgesetzt, so Reimann weiter. "Kein Pflegebedürftiger muss sich Sorgen machen, dass Einrichtungen wegen der Regelungen zur Tariftreue schließen müssen."

In privaten Einrichtungen bis zu 30 % mehr Lohn

Die Tariftreueregelung – die Verpflichtung für stationäre und ambulante Einrichtungen der Langzeitpflege, ihre Beschäftigten in der Pflege nach Tarif oder kirchlichen Arbeitsrechtsregelungen oder mindestens in Höhe eines Tarifvertrags oder einer kirchlichen Arbeitsrechtsregelung zu entlohnen –, gilt seit dem 1. September.

Nach Einschätzung des Bundesgesundheitsministeriums sei diese Tariftreueregelung ein wesentlicher Grund, warum die Entlohnung des Personals in privaten Pflegeeinrichtungen um bis zu 30 % steige.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Archiv

2023

  • Januar

2022

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2021

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2020

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2019

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2018

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2017

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2016

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2015

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2014

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2013

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2012

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2011

  • Dezember

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten