• News
Zukunft der Pflege

Holetschek will eine "echte Pflegereform" für 2023

Der bayerische Gesundheitsminister erwartet von Lauterbach eine umfassende Struktur- und Finanzreform der Pflegeversicherung.

Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek (CSU) hat die Bundesregierung aufgefordert, im neuen Jahr "endlich eine echte Pflegereform" umzusetzen. Die Herausforderungen seien enorm, die Zeit laufe jedoch davon, kritisierte der Minister zu Jahresbeginn.

"Wir müssen die Pflege attraktiver machen und die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte auch in der Langzeitpflege verbessern."

Attraktive Arbeitsbedingungen seien nachhaltig nur in einem solide finanzierten System möglich. Eine umfassende Struktur- und Finanzreform der Pflegeversicherung sei deshalb anzugehen.

Struktur- und Finanzreform der Pflegeversicherung nötig

Die Pflegeversicherung sei konsequent zu vereinfachen, zu flexibilisieren und zu entlasten. Holetschek schlägt vor, die Leistungen der Pflegeversicherung in 3 Budgets zusammenzufassen anstelle des aktuell "unübersichtlichen Leistungs-Dschungels".

Pflegebedürftige sollen wählen können zwischen einem hohen Budget für Leistungen von Pflegeeinrichtungen, einem mittleren Budget z. B. für qualitätsgesicherte Angebote zur Unterstützung im Alltag und einem niedrigen Budget zur freien Verfügung (entsprechend dem heutigen Pflegegeld).

Die Sachleistungsbeträge – die Leistungen der Pflegeversicherung für professionelle Pflege – seien ferner "deutlich" zu erhöhen. Außerdem müssten die Kosten der medizinischen Behandlungspflege in allen Pflegesettings voll übernommen werden – also auch im Heim.

Holetschek für steuerfinanzierten Bundeszuschuss zur Pflegeversicherung 

Weiter dürfe der Kostenanteil der Pflegeeinrichtungen an der Ausbildung nicht länger auf die Pflegebedürftigen umgelegt werden. Als gesamtgesellschaftliche Aufgabe sei dieser aus Steuermitteln zu finanzieren.

Derlei Mehrleistungen seien aber nicht zum Nulltarif zu haben, räumte der CSU-Politiker ein. Die Belastbarkeit der Beitragszahler sei begrenzt. Für eine Refinanzierung sei daher ein steuerfinanzierter Bundeszuschuss zur Pflegeversicherung notwendig – mindestens in Höhe der versicherungsfremden Leistungen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Archiv

2023

  • Januar

2022

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2021

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2020

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2019

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2018

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2017

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2016

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2015

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2014

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2013

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2012

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2011

  • Dezember

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten