• News
Pflegekosten

Glaeske: Gesetzliche und private Pflegeversicherung zusammenlegen

Der Bremer Gesundheitswissenschaftler Gerd Glaeske hat in einem Interview mit der "Westdeutschen Zeitung" die Zusammenlegung von gesetzlicher und privater Pflegeversicherung angemahnt. Nur so ließe sich die "Ungleichheit" beenden, dass Privatversicherte relativ gesehen einen geringeren Beitrag für die Pflege zahlten als gesetzlich Versicherte. 

Glaeske kritisierte, dass es in der aktuellen Debatte über eine Reform der Pflegeversicherung vornehmlich um "zusätzliche Steuermittel und eine Ausweitung der Leistungen" gehe. Das sei zu kurz gegriffen. "Das A und O ist die Finanzierung", so Glaeske. Die Trennung von gesetzlicher und privater Krankenversicherung mache keinen Sinn, da die jeweiligen Leistungen identisch seien. Die Zusammenlegung beider Systeme würde eine nachhaltigere Finanzierung bewirken.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten