• News

Praxisprobleme bei Versorgung Sterbender

Die Versorgung von sterbenden Menschen in Pflegeeinrichtungen bereitet in der Praxis nach wie vor Schwierigkeiten, schreibt der Weser-Kurier am Dienstag und beruft sich hierbei auf den Bremer Fachtag Hospiz. Als Gründe für die Praxisprobleme seien auf der am Montag stattgefundenen Fachtagung fehlendes Personal sowie mangelndes Fachwissen von Pflegenden genannt worden.

Im November 2015 hatte der Bundestag das Gesetz zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung (HPG) verabschiedet. Dennoch sei der Pflegewissenschaftlerin Christel Bienstein zufolge zu wenig qualifiziertes Personal vorhanden, um auch in der Pflegepraxis Fortschritte erzielen zu können. Das pflegerisch-medizinische Wissen in Pflegeeinrichtungen müsse daher verbessert werden. Bienstein warnte in diesem Zusammenhang vor unnötigen Einweisungen in Krankenhäuser, die ein höheres Sterberisiko mit sich brächten. Die Aneignung von Wissen in Fortbildungen scheitere aber meist schon daran, dass Pflegende aufgrund der Personalnot gar nicht erst freigestellt würden, schreibt die Zeitung weiter. (MJ)

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten