Passwort vergessen

Meistgelesene Artikel


PREMIUM
Die Schwester Der Pfleger
  • Praxis

Frauen in Führungspositionen

"Es braucht eine gewisse Streitlust"

Irene Maier verlässt nach 20 Jahren als Pflegedirektorin und Vorstandsmitglied die Universitätsklinik Essen. Ihre Erfahrung: Es ist eine gute Mischung aus Durchsetzungsvermögen, Menschlichkeit und Humor erforderlich, um als Frau im Top-Management erfolgreich zu agieren. Frau Maier, haben es Frauen in Führungspositionen noch...
PREMIUM
Die Schwester Der Pfleger
  • Praxis

Interprofessioneller Austausch

Spielregeln für die Visite

Die Visite ist eine wichtige Plattform, auf der sich die Berufsgruppen gemeinsam mit dem Patienten austauschen können. In Großbritannien haben sich der pflegerische sowie der ärztliche Berufsverband zusammengetan und gemeinsam Empfehlungen für ein sinnvolles Vorgehen entwickelt. Damit soll die Visite wieder die Schlüsselrolle...
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Expertengespräch

"Spuren dürfen nicht verblassen"

Pflegende im Nationalsozialismus waren an Verbrechen wie Patiententötungen, Zwangsabtreibungen und Zwangssterilisationen beteiligt. Mit Michael Bossle, Professor für Pflegepädagogik an der Technischen Hochschule Deggendorf, sprachen wir über Handlungsspielräume in der damaligen Zeit, die Verantwortung der heutigen Pflegenden...

Fachartikel Praxis


PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Wie Kinder spielerisch auf eine Operation vorbereitet werden können

Narkoseträume mit Juppy

Um den Kindern die Angst vor der Narkose soweit wie möglich zu nehmen, bewies das St. Josef-Stift Sendenhorst Ideenreichtum: Seehund Juppy begleitet Kinder vor und auf dem Weg zu ihrer Operation. Zusätzlich informiert der Film "Juppy´s Traumzeitö auf kindgerechte Art und Weise Kinder und deren Eltern - und immer...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Rechtliche und pflegefachliche Anforderungen an die Dokumentation, Teil 1

"Patient unauffällig" -

Ob zu dokumentieren ist, wie zu dokumentieren ist und viele weitere Einzelheiten sind bis zum heutigen Tage ungeklärt. Aus diesem Grund empfehlen manche Leitungsverantwortliche einfach: "Alles aufschreiben!" Dass diese Aufforderung unsinnig ist, soll im weiteren Artikel geklärt werden. Die Unsicherheit führt zu einer...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Epilepsie - Beratung und Information durch die Pflege

Für Patienten mit Epilepsien ist es besonders wichtig, über die Erkrankung und das Leben mit einem Anfallsleiden informiert zu sein. Das Institut Pflegewissenschaft der Universität Witten-Herdecke entwickelte nun in Zusammenarbeit mit einer neurologischen Station ein spezielles Patientenedukationsprogramm für...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Zeitgemäße Diagnostik und Therapie der Epilepsien

Therapieziel: Anfallsfreiheit

In Deutschland sind rund 500.000 Menschen an Epilepsien erkrankt. Epilepsien gehören damit zu den häufigsten neurologischen Störungen überhaupt. Medizinisches Therapieziel ist, Anfallsfreiheit ohne Nebenwirkungen zu erreichen. Die medikamentöse Behandlung ist die wesentliche, weil effektivste Therapie dieser heute gut...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Ausstreichen der Beine - sinnvolle Maßnahme zur Thromboseprophylaxe?

Schüler haben mir berichtet, dass das Ausstreichen der Beine als Maßnahme zur Thromboseprophylaxe nicht mehr vorgenommen werden soll, da die Gefahr der Lösung von Mikrothromben zu groß sei. Mir klingt das plausibel, ich suche jedoch nach einer wissenschaftlichen Abhandlung, in der ich das nachlesen kann. Können Sie mir...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Der positive Sinn des Alters und der Altenpflege

Verschiedentlich wurden Stimmen laut, aufwändige operative Eingriffe bei den ohnehin Betagten zu unterlassen. Die mit solchen Forderungen von sich reden machten, werden die Medienwirksamkeit ihrer Behauptungen vorher bedacht und gewollt haben. Die Unruhe, die sie auslösten, ist abgeebbt. Das Thema "Alter und...
PREMIUM
Management
  • Die Schwester Der Pfleger

Erleichterung durch prozessorientierte Software

Anforderungen an die Pflegedokumentation

Neues Krankenpflegegesetz - neue Aufgaben?Die aktuelle Diskussion um die Fallpauschalen (DRGs) ist etwas ruhiger geworden, da kommt das neue Krankenpflegegesetz, das unter anderem die Steigerung der Attraktivität der Pflegeberufe zum Ziel hat.In Abschnitt 2, § 3 heißt es zum Ausbildungsziel (Auszug):(2) "Die Ausbildung...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Atemstimulierende Einreibung fördert Entspannung und subjektives Wohlbefinden

Die Atemstimulierende Einreibung (ASE), als Teilkonzept der Basalen Stimulation® in der Pflege, wird in Deutschland seit etwa einem Jahrzehnt praktiziert. Mangels wissenschaftlicher Belege stehen die ASE und andere alternative Pflegemethoden häufig in der Kritik. Eine empirische Untersuchung belegt nun die Wirksamkeit...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Die Pflege in der Epilepsie-Rehabilitation

Mehr als bloße Anfallskontrolle

Trotz der Fortschritte in der medizinischen Therapie ist die psychische und soziale Situation von Epilepsie-Kranken häufig noch durch Verunsicherung, Restriktionen und Ablehnung geprägt. Die medizinische Rehabilitation soll die Betroffenen unterstützen, sich in ihrer Lebensführung auf die Epilepsie einzustellen. Bei den...

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen