Passwort vergessen

Meistgelesene Artikel


PREMIUM
Die Schwester Der Pfleger
  • Praxis

Frauen in Führungspositionen

"Es braucht eine gewisse Streitlust"

Irene Maier verlässt nach 20 Jahren als Pflegedirektorin und Vorstandsmitglied die Universitätsklinik Essen. Ihre Erfahrung: Es ist eine gute Mischung aus Durchsetzungsvermögen, Menschlichkeit und Humor erforderlich, um als Frau im Top-Management erfolgreich zu agieren. Frau Maier, haben es Frauen in Führungspositionen noch...
PREMIUM
Die Schwester Der Pfleger
  • Praxis

Interprofessioneller Austausch

Spielregeln für die Visite

Die Visite ist eine wichtige Plattform, auf der sich die Berufsgruppen gemeinsam mit dem Patienten austauschen können. In Großbritannien haben sich der pflegerische sowie der ärztliche Berufsverband zusammengetan und gemeinsam Empfehlungen für ein sinnvolles Vorgehen entwickelt. Damit soll die Visite wieder die Schlüsselrolle...
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Expertengespräch

"Spuren dürfen nicht verblassen"

Pflegende im Nationalsozialismus waren an Verbrechen wie Patiententötungen, Zwangsabtreibungen und Zwangssterilisationen beteiligt. Mit Michael Bossle, Professor für Pflegepädagogik an der Technischen Hochschule Deggendorf, sprachen wir über Handlungsspielräume in der damaligen Zeit, die Verantwortung der heutigen Pflegenden...

Fachartikel Praxis


PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Qualitätsanforderungen, Widersprüche, Verfahrensweisen für die Praxis

Das Problemfeld Demenz in der stationären Pflege

Um der Versorgung demenzkranker Menschen gerecht werden zu können, werden die unterschiedlichsten Konzepte und Betreuungsformen diskutiert und umgesetzt. Auch beschäftigt sich die Pflegewissenschaft mit dieser Thematik. Wegen der zunehmenden Bedeutung von Bewohnern mit Demenz spielt auch bei Qualitätsprüfungen durch den...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Subjektive Vorstellungen von Krankheit und Genesung

Was Patienten über ihre Krankheit denken

Es ist menschlich, alle Ereignisse deuten und verstehen zu wollen. Auch im Falle einer "Krankheit" entwickeln wir Vorstellungen darüber, wie es zu der Erkrankung kam und wie es weiter gehen kann. Diese persönlichen Ideen sind sehr mächtig und handlungsrelevant. Als Beispiel kann eine überwundene Erkältungskrankheit...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

"Solinger Konzept" bietet Rundum-Betreuung für langzeitbeatmete Patienten

Beatmungsplatz mit Aussicht

In der Solinger Fachklinik für Pneumologie am Krankenhaus Bethanien ist ein besonderes Modellprojekt gestartet: Hier wird die vollständige Betreuung beatmeter Patienten angeboten - vom Weaning auf der Intensiv- oder Intermediate Care Station über die dauerhafte Einstellung auf nicht-invasive oder invasive...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Immer nur fördern geht nicht

Die Nische

Eine Nische für Patienten ist an sich nichts Neues. Viele Patienten suchen und finden ihre persönlichen Nischen selbst. Veränderte und eingeschränkt lebende Patienten brauchen hingegen oftmals Unterstützung, um ihre Nischen entdecken und eine leistungsfreie Phase erleben zu können, in der sie sich wohl fühlen und...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Praktische Hilfe für Pflegekräfte am Beispiel einer Empfehlung des Klinikums der Universität München

Entscheidungen am Lebensende

Wenn sich Patienten im Krankenhaus dem Tod nähern, stellen sich komplexe Fragen, die bei Pflegekräften zu großen Herausforderungen führen. Sollen bestimmte lebenserhaltende Maßnahmen noch durchgeführt werden? Wann dürfen wir eine Beatmungsmaschine abstellen? Wer soll darüber entscheiden? Wie soll man mit einer...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Nationaler Expertenstandard zur Sturzprophylaxe

Stürze und Sturzvermeidung sind ein Top-Thema im Gesundheitswesen, gehören Stürze doch zu den vier großen Problemen in der Geriatrie und gerontologischen Pflege. Für die betroffenen Patienten/Bewohner gehen Stürze oft mit erheblichen Einbußen an Lebensqualität einher, weil Stürze selten glimpflich und problemlos...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

Postoperatives respiratorisches Management auf der Intensivstation, Teil 2

Dieser Beitrag soll den Umfang und die Komplexität pflegerischer Arbeit in der postoperativen Phase in Bezug auf respiratorische Interventionen darstellen. Aber auch eine sicher nötige Sensibilisierung für den Bereich der Atmung, der Atemtherapie und adjuvanter Maßnahmen, wie einer ausreichenden Analgesie werden im...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

"Peer Tutoren" fördern als Multiplikatoren in der Praxis die Umsetzung des Kinästhetik-Konzeptes

Gemeinsam in Bewegung kommen

Um das Kinästhetik-Konzept in die Praxis umzusetzen, bedarf es einer kontinuierlichen Begleitung vor Ort. Ausgebildete Trainer stehen jedoch nicht immer zur Verfügung, so dass die Anleitung über Peer Tutoren eine sinnvolle Ergänzung darstellen kann. Diese müssen wiederum geschult werden, um Wissen und Können gezielt an...
PREMIUM
Praxis
  • Die Schwester Der Pfleger

2. Teil: Methoden der Osteosynthese

Der Knochenbruch und seine Behandlung

Knochenbrüche werden heute immer seltener durch Gipsverbände stabilisiert, sondern durch die Methoden der Osteosynthese - durch Nägel, Schrauben oder Platten. Diese werden in den meisten Fällen minimal invasiv implantiert, so dass die Patienten schon nach einigen Tagen wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden können....

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen