Passwort vergessen

Meistgelesene Artikel


PREMIUM
  • Praxis

Frauen in Führungspositionen

"Es braucht eine gewisse Streitlust"

Irene Maier verlässt nach 20 Jahren als Pflegedirektorin und Vorstandsmitglied die Universitätsklinik Essen. Ihre Erfahrung: Es ist eine gute Mischung aus Durchsetzungsvermögen, Menschlichkeit und Humor erforderlich, um als Frau im Top-Management erfolgreich zu agieren. Frau Maier, haben es Frauen in Führungspositionen noch...
PREMIUM
  • Praxis

Interprofessioneller Austausch

Spielregeln für die Visite

Die Visite ist eine wichtige Plattform, auf der sich die Berufsgruppen gemeinsam mit dem Patienten austauschen können. In Großbritannien haben sich der pflegerische sowie der ärztliche Berufsverband zusammengetan und gemeinsam Empfehlungen für ein sinnvolles Vorgehen entwickelt. Damit soll die Visite wieder die Schlüsselrolle...
  • Die Schwester Der Pfleger

Expertengespräch

"Spuren dürfen nicht verblassen"

Pflegende im Nationalsozialismus waren an Verbrechen wie Patiententötungen, Zwangsabtreibungen und Zwangssterilisationen beteiligt. Mit Michael Bossle, Professor für Pflegepädagogik an der Technischen Hochschule Deggendorf, sprachen wir über Handlungsspielräume in der damaligen Zeit, die Verantwortung der heutigen Pflegenden...

Fachartikel Praxis


PREMIUM
Praxis

Professionelle Hautpflege bei Körperausscheidungen im Stoma-, Inkontinenz-, Fistel- und Wundbereich

Schutz für die gefährdete Haut

Hautpflege beim gesunden Menschen hat das Ziel, die Haut zu pflegen sowie Schönheit und Wohlbefinden herzustellen. Beim kranken Menschen ist die Haut in ihren Eigenschaften oder durch Störungen und Defekte belastet und benötigt eine besondere Pflege. Die Haut- und Körperpflege bei Ausscheidungen erfordert höchste...
PREMIUM
Praxis

Anmerkungen aus medizinischer Sicht

Der Fall Terri Schiavo – ein Szenario für Deutschland?

Der Fall Terri Schiavo aus Florida hat in Deutschland die Diskussion um Therapieentscheidungen am Lebensende, Wachkomapatienten und Sterbehilfe erneut angefacht. Gerade, weil auch in Deutschland ein Gesetz über Patientenverfügungen und Therapieentscheidungen ansteht, erscheint es uns wichtig, einige medizinische...
PREMIUM
Praxis

Der Fall Terri Schiavo aus juristischer Sicht

Kein Zweifel an dem Patientenwillen

Terri Schiavo ist kein Einzelfall. In Deutschland hat es viele ähnliche Fälle gegeben. Wer selbst entscheiden möchte, wie er in einer ähnlichen Situation behandelt wird, kann vorbeugen: durch eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Diese sorgen dafür, dass der eigene Wille durchgesetzt werden kann, sie entlasten...
PREMIUM
Praxis

Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 23. September 2004 (6 AZR 567/03)

Festlegung der Arbeitszeiten

Jeder Arbeitgeber ist berechtigt, neben Inhalt und Ort auch die Zeit der Arbeitsleistung zu bestimmen. Sind Pflegekräfte deshalb verpflichtet, im Einsatzplan von der Pflegedienstleitung vorgesehene Arbeitszeiten in jedem Fall zu akzeptieren? Was ist von einer Arbeitszeitverteilung zu halten, bei der bestimmte...
PREMIUM
Praxis

Energiearbeit durch Handauflegen

Therapeutic Touch

Therapeutic Touch (TT) ist eine Pflegeintervention aus den USA, die das Spektrum der üblichen Behandlungs- und Pflegemaßnahmen wirkungsvoll ergänzt. Hierbei wird das menschliche Energiefeld mit den Händen erspürt und harmonisiert, was der Tiefenentspannung und Stärkung des Immunsystems dient. Drei Anwenderinnen dieser...
PREMIUM
Praxis

Vor- und Nachteile der künstlichen Flüssigkeitszufuhr bei sterbenden Patienten

Die terminale Dehydration

Nicht selten kommt es vor, dass sterbende Patienten bis zu ihrem Tod Infusionen zur Flüssigkeitsgabe erhalten. Ist dieses Vorgehen sinnvoll? Was spricht für und was spricht gegen die künstliche Flüssigkeitszufuhr bei sterbenden Patienten? Und welche ethischen Aspekte müssen beim Unterlassen der künstlichen...
PREMIUM
Praxis

Wundbehandlung eines Ulcus cruris

Kasuistik

Je nach Typ und Lokalisation des Ulcus cruris gibt es verschiedene Möglichkeiten der feuchten Wundbehandlung. Es gilt stets: Das Nahziel liegt in der Verkleinerung der Wunde, und das Fernziel richtet sich auf einen effizienten und vollständigen Wundverschluss in einem akzeptablen Zeitraum. Die vorliegende Kasuistik...
PREMIUM
Praxis

Wann muss die Berufsgenossenschaft anerkennen?

Hepatitis B als Berufskrankheit

Pflegekräfte müssen sich im Rahmen ihrer Berufstätigkeit häufig besonderen Infektionsgefährdungen aussetzen. Das Spektrum reicht von einfachen grippalen Infekten bis zu schweren Infektionskrankheiten. Unter welchen Voraussetzungen eine solche Erkrankung als Berufskrankheit anerkannt wird, beschreibt das folgende Urteil...
PREMIUM
Praxis

Düfte zum Wohlfühlen

Aromapflege

Ätherische Öle können unsere Stimmungen beeinflussen und sich auf unser Wohlbefinden auswirken. Warum nicht die heilsamen Effekte der Düfte auch in der Pflege nutzen? Ein Pflegeteam des Martin-Luther-Krankenhauses in Berlin bietet die Aromapflege seit September 2003 für interessierte Patienten an. Im Folgenden schildern...