Passwort vergessen

Meistgelesene Artikel


PREMIUM
  • Praxis

Frauen in Führungspositionen

"Es braucht eine gewisse Streitlust"

Irene Maier verlässt nach 20 Jahren als Pflegedirektorin und Vorstandsmitglied die Universitätsklinik Essen. Ihre Erfahrung: Es ist eine gute Mischung aus Durchsetzungsvermögen, Menschlichkeit und Humor erforderlich, um als Frau im Top-Management erfolgreich zu agieren. Frau Maier, haben es Frauen in Führungspositionen noch...
PREMIUM
  • Praxis

Interprofessioneller Austausch

Spielregeln für die Visite

Die Visite ist eine wichtige Plattform, auf der sich die Berufsgruppen gemeinsam mit dem Patienten austauschen können. In Großbritannien haben sich der pflegerische sowie der ärztliche Berufsverband zusammengetan und gemeinsam Empfehlungen für ein sinnvolles Vorgehen entwickelt. Damit soll die Visite wieder die Schlüsselrolle...
  • Die Schwester Der Pfleger

Expertengespräch

"Spuren dürfen nicht verblassen"

Pflegende im Nationalsozialismus waren an Verbrechen wie Patiententötungen, Zwangsabtreibungen und Zwangssterilisationen beteiligt. Mit Michael Bossle, Professor für Pflegepädagogik an der Technischen Hochschule Deggendorf, sprachen wir über Handlungsspielräume in der damaligen Zeit, die Verantwortung der heutigen Pflegenden...

Fachartikel Praxis


PREMIUM
Praxis

Projekt mit Vorbildcharakter

Demenzlotsen als Wegbegleiter

Im Hamburger Marienkrankenhaus gibt es seit vier Jahren sogenannte Demenzlotsen. Sie begleiten demenziell erkrankte Patienten zu Untersuchungen oder Behandlungen, lesen ihnen vor und sind zusätzliche Ansprechpartner für Angehörige. Mit Herz, Humor und reichlich Lebenserfahrung sind die fortgebildeten Ehrenamtlichen eine...
PREMIUM
  • Die Schwester Der Pfleger

Prämobilisation: Vor der OP lernt es sich leichter

Die meisten Operationen haben direkt nach dem Eingriff eine Bewegungseinschränkung zur Folge. Hier kann es helfen, schon vor der OP neue Bewegungsabläufe zu finden und einzuüben – zum Beispiel vom Liegen ins Sitzen zu kommen, ohne dass die Bauchmuskeln benutzt werden. Mithilfe der Prämobilisation kommen Patienten nach der OP...
PREMIUM
Praxis

„Humor ist bis ins hohe Lebensalter vorhanden"

Ein humorvoller Umgang kann helfen, schwierige Situationen leichter zu bewältigen. Dies gilt auch für alte und kranke Menschen. Wir sprachen mit Beat Hänni, Präsident der HumorCare in der Schweiz, über die Ressource Humor und wie sich diese wirkungsvoll in Gesundheitseinrichtungen einsetzen lässt. Herr Hänni, wird in...
PREMIUM
Praxis

Klinikclowns: Aufstehhilfe "Lachen"

Klinikclowns entführen kleine und große Patienten, aber auch Heimbewohner in eine bunte Welt aus Musik, Humor, Pantomime und Parodie. Mit spontaner Energie und unverstelltem Blick stellen sie eine Kraftquelle dar, die auch auf das Personal und die Angehörigen abfärbt. Herr Schmidt will nicht gestört werden. Er liegt mit...
PREMIUM
Praxis

Patientenverfügung: Selbstbestimmungsrecht gilt auch bei Demenz

Muss der aktuelle Wille bei demenziell erkrankten Menschen beachtet werden? Was tun, wenn dieser dem zuvor in einer Patientenverfügung geäußerten Willen widerspricht? Der folgende Artikel bietet eine ethische Auseinandersetzung zum Thema Patientenverfügung und Selbstbestimmungsrecht bei Demenz – dargestellt an einem...
PREMIUM
Praxis

Finnische Studie: Schlechtes Arbeitsklima begünstigt Krankenhausinfektionen

Der Zusammenhang zwischen quantitativer und qualitativer Personalausstattung sowie der Rate an nosokomialen Infektionen ist durch mehrere internationale Studien bekannt. Doch wie sieht es mit „weichen“ Personalfaktoren aus wie Vertrauen zwischen den Teammitgliedern, Kommunikation oder Unterstützung durch Vorgesetzte?...
PREMIUM
Praxis

Beziehungen gestalten: Patientenwünsche wahr werden lassen

Ein duftendes Vollbad nehmen, mal wieder einen Latte Macchiato trinken oder ein halbes Hähnchen essen – Patientenwünsche sind mitunter ohne viel Aufwand zu erfüllen. Nehmen Pflegende die Wünsche ihrer Patienten ernst und versuchen sie, diese zu erfüllen, hat dies einen nachhaltigen Effekt auf die Patientenbeziehung....
PREMIUM
Praxis

Humor als Heilmittel

Schmunzeln, kichern, glucksen oder in lautes Gelächter ausbrechen - wohl jeder kennt die heilsame Wirkung des Humors. Ob feiner, verdeckter Humor, Ironie, Spott oder Witz, was zählt, ist, die lustigen Dinge einer Situation zu sehen und zum Ausdruck zu bringen. Auch – und gerade - im Krankenhaus oder Pflegeheim können...
PREMIUM
Praxis

Gewalt in der Pflege: Misshandlung von Schutzbefohlenen

Ein stellvertretender Pflegedienstleiter fügte den Bewohnern eines Pflegeheims in drei Fällen bewusst und zielgerichtet Schmerzen zu. Eine Pflegehilfskraft filmte in einem Fall das Geschehen mit ihrer Handykamera und gab das Video später an andere weiter. Beide Personen hatten sich in einem Strafprozess vor dem...