Passwort vergessen

Alle Fachartikel


  • Alle Fachartikel
  • PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Auslandspraktikum

    Patin für Sierra Leone

    Nach einem Jahrzehnt blutigen Bürgerkriegs hat Sierra Leone noch immer an den Folgen zu tragen. Das Land gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Lebenserwartung ist niedrig, die Kindersterblichkeit sehr hoch. Eine OTA-Auszubildende aus dem Klinikum Oldenburg arbeitete für drei Wochen in einem Krankenhaus in Sierra...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Dokumentation

    Pflegeverlaufsberichte präzise verfassen

    Beim fachgerechten Führen der Pflegedokumentation treten häufig Unsicherheiten und Fehler auf. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über sämtliche Anforderungen, die an die Dokumentation zu stellen ist, und gibt Tipps, wie unnötige Doppeldokumentationen und zusätzlicher Zeitaufwand vermieden werden kann, ohne die...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflege international

    Krankenpfleger aus Berufung

    Weiße Sandstrände, imposante Berglandschaften, unberührte Tropenwälder – Neuseeland ist ein faszinierendes Fleckchen Erde. Sind die Arbeitsbedingungen in der Pflege ähnlich paradiesisch? Wir haben mit einer Pflegekraft aus der Hauptstadt Wellington gesprochen. Schon als kleiner Junge wusste Ryan Teahan, dass er...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    HIV/Aids

    „Das Schlimmste ist, nichts von seiner Infektion zu wissen"

    Anfang der 1990er Jahre war HIV noch ein Todesurteil. Heute – 20 Jahre später – wissen wir: HIV ist immer noch unheilbar, aber es ist eine behandelbare Krankheit geworden. Wir sprachen mit dem Mediziner Arthur Walter von der Aids-Hilfe München über das Therapieregime, Herausforderungen und warum es immer noch so viele...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    HIV/Aids

    Vorurteilsfrei pflegen

    Mit zunehmendem Alter wächst auch bei Menschen mit HIV das Risiko, auf pflegerische Unterstützung angewiesen zu sein. Einrichtungen sind jedoch kaum auf die Versorgung der Betroffenen eingestellt. Nicht selten erfahren sie Ablehnung und Diskriminierung. Woher kommen die teilweise irrational stark ausgeprägten Ängste –...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Haftungsrecht

    Berufshaftpflichtversicherung für Pflegende: Ja oder nein?

    Da für Krankenhausträger oder Träger von Pflegeeinrichtungen keine gesetzliche oder tarifvertragliche Pflicht zum Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung besteht, verfügen nicht alle Einrichtungen in Deutschland über einen Haftpflichtversicherungsschutz. Was bedeutet das für die Mitarbeiter? Ausnahme: Kein...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Kinaesthetics-Kurse für pflegende Angehörige

    Schulungsprogramm schafft Entlastung im Pflegealltag

    Pflegenden Angehörigen wird eine immer größere Rolle in der Versorgung pflegebedürftiger Menschen zukommen. Kinaesthetics Deutschland reagiert auf deren Belastungen und stellt ein Kursangebot bereit, das über die Pflegekassen finanziert werden kann. Darüber hinaus können sich Angehörige auf einer neu eingerichteten...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    "Seniorenexport"

    Letzte Station Pflegeheim Thailand

    „Sa wàd di",  „Hola!" oder  „Ahoj!"  - mit einer erheblichen Portion Zynismus könnte man zukünftigen Pflegebedürftigen empfehlen, zumindest diese drei Vokabeln in Tai, spanisch und slowakisch zu erlernen, mit der entsprechenden Betonung, versteht sich. Sie bedeuten schlicht „Hallo!" und werden hilfreich sein, denn geht...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Handlungsempfehlungen

    Leitlinie zur Lokaltherapie chronischer Wunden

    Der Expertenstandard „Pflege von Menschen mit chronischen Wunden" wies erstmals auf die speziellen Bedarfe der Betroffenen hin, gab aber keine Handlungsempfehlungen zur Lokaltherapie wie Wundreinigung, Dekontamination und Débridement. Diese Lücke schließt die neue S3-Leitlinie zur Lokaltherapie chronischer Wunden,...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Bluttransfusion

    Nicht ohne Risiken

    Eine Übertragung von Blut und Blutbestandteilen kann Leben retten – aber auch Leben gefährden. Aus diesem Grunde ist höchste Sorgfalt indiziert, wenn eine Bluttransfusion erforderlich wird. Da bei Fremdbluttransfusionen trotz vielerlei Tests immer ein Restrisiko für Transfusionszwischenfälle verbleibt, kommt heute auch...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Evaluierung des Mitarbeiterpools Normalpflege

    Nutzen bestätigt

    Die Einführung von Mitarbeiterpools in der Pflege ist in deutschen Kliniken populär geworden. Zahlreiche Kliniken haben derartige Konzepte bereits installiert, viele Häuser folgen diesem Trend – so auch die Universitätsmedizin Greifswald vor gut zwei Jahren. Eine umfangreiche Evaluierung wurde kürzlich erfolgreich...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Literaturstudie

    Wie Migrantinnen Inkontinenz erleben

    Patienten mit Inkontinenz einfühlsam zu betreuen, ist keine leichte Aufgabe. Dies ist besonders bei Frauen mit Migrationshintergrund der Fall, denn aufgrund von sprachlichen und kulturellen Barrieren ist die Kommunikation über den unfreiwilligen Harnverlust noch schwieriger zu bewerkstelligen. Doch wie nehmen...
  • Praxis
  • PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Schluss mit der Heuchelei

    Tabuisierung des Todes ist inhuman

    Der Abend war sehr informativ verlaufen. Ehemalige Führungskräfte eines großen deutschen Krankenhausunternehmens hatten sich über ihre Erfahrungen in neuen beruflichen Positionen ausgetauscht. Da berichtete zu vorgerückter Stunde eine frühere Kollegin und ehemalige Pflegedienstleiterin, sie sei jetzt Key Account...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Sie sind orientierungs-, aber nicht gefühllos

    Oft fehlt im Pflegealltag die Zeit, um individuell auf die Bedürfnisse eines jeden einzelnen Demenzkranken einzugehen. Doch es ist erwiesen, dass klare Tagesstrukturen, beispielsweise gegliedert durch Körperhygiene und Mahlzeiten, und eine angemessene Kommunikation wichtige Stützen für die Orientierung des...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Selbstpflegekompetenz nach Orem

    Pflegende und Physiotherapeuten: Wer sorgt besser für sich?

    Eine ausreichende Selbstpflegekompetenz und ein stabiles Selbstwertgefühl sind wichtige Ressourcen, um hohe berufliche Anforderungen ausgleichen zu können. Aber wie sieht es mit der Selbstpflegekompetenz bei Angehörigen der Gesundheitsberufe aus? Eine an der Hochschule Fulda durchgeführte Studie gibt Aufschluss, in...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Nationale Expertenstandards

    Erfolgreiche Wege zur Implementierung von Expertenstandards

    Expertenstandards sind trotz kontroverser Dis-kussionen in der Pflege angekommen und ein beachtetes Instrument zur Qualitätsentwicklung. Der folgende Beitrag verdeutlicht am Beispiel des Nationalen Expertenstandards „Dekubitusprophylaxe in der Pflege", welche Aspekte zu einer gelungenen Implementierung beitragen können....
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Vollbeherrschbares Risko?

    Die Lagerung auf dem OP-Tisch

    Die ordnungsgemäße Lagerung eines Patienten auf dem Operationstisch und deren Überprüfung während der Operation zählen zu den Gefahrenbereichen, die vom Klinikpersonal voll beherrscht werden können und voll beherrscht werden müssen. Grundsätzlich folgt das Beweisrecht in einem pflegerischen oder medizinischen...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Schulungs- und Beratungsangebote

    Patientenedukation im multikulturellen Umfeld

    In der Bundesrepublik Deutschland leben über 14 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Obwohl etwa die Hälfte dieser Menschen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, ist die Tatsache, dass sie selbst, ihre Eltern oder Großeltern ausgewandert sind, noch immer prägend für sie. Interkulturelle Angebote...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Migration

    Beschneidung von Mädchen und Frauen - ein Thema auch für die Pflege

    Die körperlichen und psychischen Folgen der weiblichen Genitalverstümmelung müssen auch Thema der professionell Pflegenden sein. Im folgenden Beitrag gibt die Autorin einen Einblick in das Thema. Der international übliche Ausdruck für die Folgen einer Beschneidung von Mädchen und Frauen ist „Female Genital Mutilation"...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Projekttag im St. Josef Krankenhaus Moers

    Die Seele pflegen

    Rationalisierung, Kostendämpfung, Verweildauer der Patienten – solche und andere Begriffe gehören zur ständigen Diskussion im Gesundheitswesen. Wie verträgt sich eine intensive, ganzheitliche Betreuung von schwerkranken und sterbenden Menschen damit? Ein gemeinsamer Projekttag des Seelsorgerteams und der...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Regionalverfahren in der Schmerztherapie

    Der pflegebasierte Akutschmerzdienst

    Regionale periphere und rückenmarksnahe Schmerzkatheter haben sich in der Klinik Lindenlohe, einer orthopädischen Fachklinik des Asklepioskonzerns, etabliert. Der Vorteil: Unter Regionalverfahren zeigen die Patienten deutlich weniger Nebenwirkungen. Die Überwachung der Schmerztherapie erfolgt hierbei durch einen...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Stationäre Gerontopsychiatrie

    Wichtige Bezugspersonen müssen stärker einbezogen werden

    Familienangehörige und andere wichtige Bezugspersonen werden in der stationären Gerontopsychiatrie bisher kaum zusammen mit dem älteren Menschen als ein System wahrgenommen, dem im therapeutischen und pflegerischen Prozess gemeinsam Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Im folgenden Beitrag werden Argumente für eine...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Infektionsprophylaxe

    Bei Noroviren schnell handeln

    Das Robert Koch-Institut rechnet in diesem Winter mit einem rekordartigen Anstieg an Norovirus-Infektionen. Da sich der Erreger von Magen-Darm-Erkrankungen rasant ausbreitet, ist in Gemeinschaftseinrichtungen schnelles Handeln gefragt. Durch Noroviren ausgelöste Magen-Darm-Erkrankungen rangieren gleich nach dem...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Hördefizite

    Der hörgeschädigte ältere Mensch im Pflegealltag

    „Schwerhörigkeit gehört im Alter eben dazu." Diese lange verbreitete Auffassung kann im Pflegealltag leicht verhindern, sich mit der besonderen Situation schwerhöriger Bewohner und Patienten auseinanderzusetzen. Im folgenden Beitrag werden deshalb folgende Aspekte thematisiert: Wie gehe ich als Pflegekraft mit...
  • Management
  • PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Nützliche Tipps zur Verbesserung der Außenwirkung

    Krankenhaus @ Internet - eine gute Verbindung

    Neben den politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen und Veränderungen im gesamten Gesundheitssystem sehen sich die Krankenhäuser in Deutschland auch mit technischen Neuerungen und Anforderungen im Bereich der internen und externen Kommunikation konfrontiert - insbesondere mit dem Phänomen Internet. Was für weite...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Implementierung eines pflegerischen Entlassungsmanagements, Teil 1

    Versorgungskontinuität sichern

    Ein effektives Entlassungsmanagement wird zukünftig maßgeblich die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Krankenhäuser mitbestimmen. Der Expertenstandard sieht vor, dass die Pflegenden Verantwortung in diesem Bereich übernehmen sollen. Im ersten Teil werden Vorüberlegungen näher betrachtet und ein erfolgreiches Projekt am...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Zwei Stellungnahmen

    Hartz IV - Ein-Euro-Jobs in der Altenhilfe

    Die mit Hartz IV verbundenen Reformen treffen nicht nur Langzeitarbeitslose und Sozialhilfeempfänger, sondern zeigen auch Auswirkungen auf die Betreuung in deutschen Altenheimen. Nach den neuen Gesetzen sollen junge arbeitslose Menschen zwischen 18 und 25 Jahren eine berufliche Startchance in diesem Arbeitsfeld...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Einsatz von Pflegepersonal bei Bluttransfusionen

    Bedingt durch Umstrukturierungs- und Sparmaßnahmen werden in unserem Klinikum Arztstellen gestrichen. Dies hat zur Folge, dass einige Tätigkeiten wie das Anhängen von Erythrozyten- und Thrombozytenkonzentraten, FFPs und Chemotherapeutika auf die Pflege übertragen werden sollen oder schon übertragen wurden. Daher meine...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Herausforderung oder Desaster?

    Entlassungsmanagement als neue Aufgabe der Pflege

    Die geplante Überleitung eines Patienten wird in Deutschland seit mindestens zwei Jahrzehnten in den verschiedensten Formen praktiziert. Mit der Einführung des Expertenstandards sind die Aufgaben der Pflegeüberleitung systematisiert worden. Der Standard definiert sechs Schritte für den Entlassungsprozess, die den...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Transcare

    Überleitung von Patienten mit parenteraler Ernährung

    Patienten, die aufgrund ihrer Erkrankung (z. B. Krebs) und der durchgeführten Therapiemaßnahmen (z. B. Strahlen- oder Chemotherapie) parenteral ernährt werden, befinden sich nicht selten in einer krisenhaften Lebenssituation. In der Regel werden diese Patienten im Krankenhaus behandelt. Steht schließlich die Entlassung...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Elektronische Patientenakte

    Mobile Pflegedokumentation

    Die Digitalisierung des Alltags macht auch vor dem Gesundheitssystem nicht Halt: Arzneimittel kaufen per Internet, Pulsmessung mit dem Handy - all das ist heute möglich. Moderne IT-Lösungen sind auch aus dem Krankenhaus nicht mehr wegzudenken: Sie helfen bei der professionellen Dokumentation, Analyse und Steuerung fast...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    am Beispiel des Universitätsklinikums Dresden

    Überprüfung von Pflegestandards

    Pflegestandards sind ein Instrument zur Qualitätsentwicklung. Sie ermöglichen in der Praxis einen Soll-Ist-Vergleich. Die gewünschte Qualität wird dabei anhand von vorgegebenen, messbaren Kriterien der tatsächlich vorhandenen Qualität gegenübergestellt und evaluiert. Um die Qualität der entwickelten Pflegestandards und...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Ein Instrument zur Ermittlung des Investitionsbedarfs pflegerischer Hilfsmittel

    Pflegehilfsmittel - Die Bestandsaufnahme

    Ein großer Teil der Sachkosten für die Kliniken ergibt sich aus der Neubeschaffung sowie Instandhaltung von Pflegehilfsmitteln. Um einen bedarfsgerechten Einsatz dieser Hilfsmittel zu gewährleisten, ist es notwendig, sich einen Überblick über den aktuellen Bestand und die Höhe der Investitionen zu verschaffen. Im St....
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Teil 2: Der Managed Care-Ansatz: eine gesundheitsökonomische Betrachtung

    Das deutsche Gesundheitssystem in der Krise?

    Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherungen steigen, die Einnahmen sinken. Gleichzeitig werden die Rufe nach mehr Effizienz, Qualität und Kundenzufriedenheit lauter. Insgesamt ist zu beobachten, dass sich eine Ablösung der Philosophie der "Daseinsfürsorge" durch die Konzeption des "Marktes" vollzieht....
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Europäische Gesundheitspolitik in der Waagschale

    Das deutsche Gesundheitswesen schwankt zwischen nationaler Souveränität und zunehmender Europäisierung. Die Einfluss-nahme der Europäischen Union auf das nationale Gesundheitssystem ist vielseitig - ob durch direkte EU-Richtlinien, die in nationales Gesetz umgesetzt werden müssen, oder durch den Umweg über Europäische...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Teil 1: Ursachen und Auswirkungen der gesundheitspolitischen Veränderungen - eine gesundheitsökonomische Betrachtung

    Das deutsche Gesundheitssystem in der Krise?

    Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherungen steigen, die Einnahmen sinken. Gleichzeitig werden die Rufe nach mehr Effizienz, Qualität und Kundenzufriedenheit lauter. Insgesamt ist zu beobachten, dass sich eine Ablösung der Philosophie der "Daseinsfürsorge" durch die Konzeption des "Marktes" vollzieht. Die...
  • Bildung
  • Forschung
  • Das Wichtigste aus der Pflege

    Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

    JETZT KOSTENLOS
    ANMELDEN
    Schließen