Passwort vergessen

Alle Fachartikel


  • Alle Fachartikel
  • PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegestudiengänge

    Wo steht die Akademisierung?

    1991 wurde – viel später als in anderen Ländern – in Osnabrück der erste pflegerische Studiengang in Deutschland eingerichtet. Seitdem hat sich die Akademisierung der Pflege rasant weiterentwickelt. An deutschen Hochschulen besteht heute ein reichhaltiges Bildungsangebot in der Pflege. Ein Überblick. Aktuell...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Offener Brief an die Bundeskanzlerin

    „Ein Abwarten ist nicht mehr zu verantworten"

    Der Deutsche Pflegerrat (DPR) und der Verband der Pflegedirektoren und Pflegedirektorinnen der Universitätskliniken und medizinischen Hochschulen in Deutschland (VPU) haben sich in einem Offenen Brief an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gewandt. Sie fordern darin, die pflegerische Versorgung in Deutschland langfristig...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Blickpunkt Berlin

    Zufrieden mit Unzulänglichkeiten

    Auf den ersten Blick haben sie wenig miteinander zu tun – der MLP Gesundheitsreport 2012/13 und das jüngst vorgelegte „Arbeitsdokument des Wahlprogramms zur Bundestagswahl 2013" der FDP. Und doch: Ein genaueres Hinsehen lohnt sich allemal, erklärt doch das eine, was bei dem anderen zunächst verwundern mag. Im...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Wundverbände

    Für mehr Bequemlichkeit sorgen

    Menschen mit Wunden klagen häufig über eine reduzierte Lebensqualität und ein schlechtes Selbstwertgefühl. Ein optimaler Verband kann diese Defizite wieder weitgehend ausgegleichen oder zumindest verbessern. Dafür müssen Patienten aktiv in den Versorgungsprozess einbezogen werden. Die Lebensqualität von Patienten mit...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Professionalisierung

    Neue Aufgaben - neue Chancen

    Die Pflege befindet sich in einer Zwickmühle - auf der einen Seite wachsende Anforderungen, auf der anderen Seite schwindende Ressourcen. Damit das Berufsbild Pflege in dieser Situation gewinnt, müssen klare Konsequenzen folgen: von der Qualifikation über die Aufgabenzuweisung bis hin zur Pflegeorganisation. In der...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Demenzkranke in der Endoskopie

    Ein aussichtsloser Kampf?

    Die Versorgung demenzkranker Menschen im hektischen Klinikbetrieb ist immer eine große Herausforderung. Wenn die Betroffenen dann noch für eine koloskopische Untersuchung vorbereitet werden müssen, stoßen Pflegende häufig an die Grenzen der Möglichkeiten. Wie kann dem Betroffenen in dieser ungewohnten Situation...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Dekubitusprophylaxe

    Mobilitätsmonitor warnt bei Immobilität

    Bewegen sich Patienten und Bewohner genug? Auch nachts? Ein innovativer Mobilitätsmonitor gibt nun Aufschluss: Eine kontaktlose Messung des Mobilitätsmusters ermöglicht erstmals, den Mobilitätsgrad eines Patienten objektiv und ohne Unterbrechung zu messen – ein Meilenstein in der Dekubitusprophylaxe. Erstmals seit...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pro & Contra

    Müssen 20 Prozent studieren?

    Der Wissenschaftsrat, Deutschlands wichtigstes wissenschaftliches Beratungsgremium, empfahl im vergangenen Jahr, dass künftig 20 Prozent eines Ausbildungsjahrgangs in der Pflege an Hochschulen studieren sollen. Ist das ein sinnvolles Vorhaben? „Eine moderne Pflege braucht eine wissenschaftliche Qualifizierung" Prof....
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Neues Studienangebot

    "Exzellente Forschung betreiben"

    Am Department für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke startete im Februar ein neues Promotionsprogramm: „Ph.D. in Pflegewissenschaft". Wir haben Studiengangsleiter Prof. Dr. Wilfried Schnepp gefragt, was sich dahinter verbirgt. Professor Schnepp, Sie haben mit dem Ph.D. in Pflegewissenschaft ein zweites...
    PREMIUM
    Management
    • Angehörige pflegen

    Hilfskräfte aus dem Ausland

    Legal statt illegal: 24-Stunden-Betreuung mit Hilfe aus Osteuropa

    Immer öfter werden Hilfskräfte aus Süd- und Osteuropa in deutschen Privathaushalten eingesetzt, um zu ermöglichen, dass selbst pflegebedürftige Personen, die eine 24-Stunden-Betreuung benötigen, zu Hause wohnen bleiben können. Die Hilfskräfte übernehmen Hausarbeit, Begleitung und Betreuung im Alltag und dürfen einfache...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegecoaching Demenz

    Mehr Hinwendung zum Demenzkranken

    Menschen mit Demenz zeigen gerade im Akutkrankenhaus oft herausfordernde Verhaltensweisen. Das Florence-Nightingale Krankenhaus hat deshalb das Pflegecoaching Demenz eingeführt. Hier werden im Dialog mit Pflegenden, dem Patienten und einem erfahrenen Demenzexperten Lösungen für eine bessere Versorgung von kognitiv...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Auslandsprojekt

    B. Braun-Stiftung fördert indische Pflege-Studentinnen

    Trotz boomender IT-Branche: In Indien lebt der Großteil der Bevölkerung in extremer Armut. Eine gute Ausbildung ist oft die einzige Perspektive – aber gerade Mädchen sind sehr benachteiligt, was die Berufsqualifizierung betrifft. Die B. Braun-Stiftung unterstützt deshalb seit 2012 indische Pflege-Studentinnen mit einem...
  • Praxis
  • PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Schulungsprogramme für Patienten nach Herztransplantation

    Patienten sind nach einer Transplantation mit einer typischen Gefahr konfrontiert, der so genannten Organabstoßung. Immunsuppressiva beugen dieser Komplikation zwar vor, schwächen aber wiederum das Immunsystem. Die Patienten müssen somit nach einer Transplantation ihr Leben und Verhalten grundlegend an die neuen...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Ultraschallgestützte Punktionstechniken in der Regionalanästhesie

    Neue Methoden in der Blockadetechnik stützen sich auf die Möglichkeiten der modernen Sonographie. Mittels Ultraschall wird ein sicheres Punktieren gewährleistet, und die Dosierungen der Anästhetika können möglichst gering gehalten werden. Im Folgenden wird ein Standard für die pflegerische Assistenz bei den...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Mehr Sicherheit für Stomaträger

    Teil 1: Derzeit leben etwa 100 000 Betroffene mit einem Stoma in Deutschland. Um den Alltag ohne große Einschränkungen bewältigen zu können, sind eine gute Stomapflege und individuell abgestimmte Versorgungssysteme unabdingbar. Viele Stomaträger sind unsicher und besorgt im Umgang mit der Stomaanlage. Die Beratung und...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Early Warning Score: Frühwarnsystem für Allgemeinstationen

    Kreislaufstillstände kündigen sich häufig schon viele Stunden vor ihrem Auftreten durch bestimmte Vorzeichen, beispielsweise pathologische Vitalparameter, an. Doch oft werden diese – gerade auf Normalstationen – nicht rechtzeitig erkannt. Ein „Early Warning Scoring System" kann helfen, damit lebensbedrohliche...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Schwangerschaftsverhütung: Fixierung wegen zwangsweiser Verabreichung einer Injektion

    Die Fixierung zur zwangsweisen Verabreichung einer Depotspritze zur Verhütung einer Schwangerschaft ist nicht genehmigungsfähig. Der vorliegende Fall des OLG Koblenz zeigt, dass dies auch für eine unter Betreuung stehende Patientin gilt. Auch das Vormundschaftsgericht ist beschränktEine Heilbehandlung darf nur mit der...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Bobath-Konzept

    Handling und Positionierung der paretischen Schulter

    Die Mobilisation von Patienten mit einer paretischen Schulter bedarf besonderer Umsicht. Im folgenden Beitrag werden Handling und Techniken im Arbeitsalltag vermittelt, die die Bewegungsabläufe der pseudoschlaffen Schulter schützen. Er ist eine praxisorientierte Anleitung für die tägliche Arbeit mit Patienten nach...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Vereinigte Arabische Emirate

    Pflegealltag im Emirates Hospital Dubai

    Im Kontakt mit muslimischen Patienten sind zahlreiche Besonderheiten zu beachten. Geduld, Einfühlungsvermögen und ein ausgeprägter Schutz der Intimsphäre sind im Umgang mit diesem Klientel essentiell. Eine Funktionsleitung in der Notaufnahme hospitierte im Rahmen des Internationalen Hospi-tationsprogramms Gesundheit und...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Recht auf Selbstbestimmung

    Patientenverfügung in der Praxis

    Akzeptanz und Verbreitung der Patientenverfügung steigen. Dennoch gibt es viele Unklarheiten. Warum sollte überhaupt der Wille des Patienten berücksichtigt werden? Was sagt der Gesetzgeber? Wie sieht die Realität der Patientenverfügung in der Klinik aus? Und welche Rolle sollten Pflegende bei der Umsetzung von...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Opioidinduzierte Obstipation

    Erkennen der Obstipation ist Voraussetzung für Behandlung

    Obwohl sich die Therapie der opioidinduzierten Obstipation in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt hat, bleibt sie für viele Menschen mit chronischen Schmerzen ein stark beeinträchtigendes Problem. Das Erkennen und Einschätzen der opioidinduzierten Obstipation durch Pflegende ist ein entscheidender Schritt, um...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Wundversorgung

    Entscheidend ist der richtige Einsatz zur richtigen Zeit

    Im Fußball setzen viele Trainer auf ein bewährtes Team, dessen Spieler nur selten ausgewechselt werden. Einmal mit dem Team gewonnen, immer gewonnen. In der Wundversorgung wäre dieser Grundsatz nur selten richtig. Denn zu jedem Zeitpunkt der Wundheilung kommt es darauf an, die Wunde genau zu inspizieren und danach die...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Johanniskraut: "Lichtbringer" für die Seele

    Johanniskraut ist seit der Antike eine geschätzte Heilpflanze. Als pflanzliches Antidepressivum ist sie inzwischen auch wissenschaftlich anerkannt. Die gelb blühende, wild wachsende Wegrand-, Wiesen- und Gartenzierde teilt sich immer mehr als ein kraftvolles Stück Natur mit. Ihre Vielfältigkeit ist bisher jedoch nicht...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Diabetiker in Alten- und Pflegeheimen - Das Alter ist süß

    Ein Viertel aller Menschen über 75 leidet unter Diabetes mellitus, und die Pflege von Diabetikern ist daher fester Bestandteil der täglichen Arbeit in Alten- und Pflegeheimen. Um Pflegepersonal besonders für die Belange der betagten Diabetiker fortzubilden, wurde ein Curriculum für die Fortbildung Diabetes für...
  • Management
  • PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Klinikum Ludwigshafen setzt Unternehmenstheater im Pflegebereich ein

    Mit neuen Methoden in Richtung Zukunft

    Mit der Einführung neuer Strategien sind zunächst Euphorie und hohe Motivation bei den Beteiligten verbunden. Doch schon bald steht gerade im Krankenhausbetrieb der Arbeitsalltag wieder im Mittelpunkt, und allzu oft verliert man die hochgesteckten Ziele aus den Augen. Da ist neben regelmäßigen Meetings manchmal auch...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Erfolgreiche Ausbildung von Pflege-Case-Managern am Klinikum Bremen Mitte

    Pflegerisches Case-Management auf feste Füße stellen

    Die Patientensteuerung nimmt seit Einführung der DRGs eine zentrale Funktion ein. Damit der Spagat zwischen den ökonomischen Sachzwängen und einer qualitativ sicheren Patientenversorgung trotz der immer knapper werdenden Ressourcen gelingt, hat es sich das Klinikum Bremen-Mitte zur Chefaufgabe gemacht,...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Klinikum der Universität Köln untersucht den Umgang mit Namensschildern

    Aus für "Schwester Anja"

    In einem einjährigen Projekt (09/2003 - 09/2004) wurden von den Mitarbeitern des Pflegedienstes des Klinikums der Universität zu Köln neue Namensschilder getestet. Dieser Artikel gibt dem Leser eine kurze Übersicht über das Projekt und stellt die Ergebnisse der Befragung dar. Dabei ist die große Befragungsstichprobe von...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Verbesserung von Arbeitsqualität und Arbeitszufriedenheit

    Das strukturierte Mitarbeitergespräch

    Am Universitätsklinikum Freiburg gaben 80 Prozent der rückmeldenden Mitarbeiter des Pflegedienstes an, dass ihnen das strukturierte Mitarbeitergespräch hinsichtlich der Arbeitsqualität und Arbeitszufriedenheit wichtig ist. Dieses Ergebnis wurde in dem Forschungsprojekt "Überprüfung der Effektivität und Effizienz des...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Ein Praxisbeispiel bei Patienten mit Magen- oder Dünndarmsonde und enteraler Ernährung

    Hohe VersorgungsQualität durch Integrierte Versorgung

    "Integrierte Versorgung" ist aktuell eines der am häufigsten benutzten und strapazierten Schlagworte im Gesundheitswesen. Konkret nachgefragt herrscht hier vielfach noch immer große Unsicherheit. Häufig wird genannt, dass die eigentlich selbstverständliche Zusammenarbeit von Leistungserbringern nun gefragt und erwünscht...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Ihre Eigenschaften und Kennzeichen

    Chirurgische Nadeln

    Chirurgische Nadeln sind in der Chirurgie und im Zusammenhang mit chirurgischen Nahtmaterial untrennbar verbunden. Ebenso wie das Fadenmaterial haben chirurgische Nadeln einen bedeutenden aber verborgenen Einfluss auf das menschliche Gewebe, aber auch auf die Pflege und Pflegenden. Die Wirkung der Nadeln ist zwar auch...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Statements zum Pflegenotstand

    Bundestagswahl 2005

    n Deutschland droht ein neuer Pflegenotstand: Es gibt immer mehr ältere und damit auch pflegebedürftige Menschen, aber die Voraussetzungen, um diesem steigenden Pflegebedarf zu begegnen, sind nicht gegeben. Im Gegenteil: Die Pflegeversicherung fährt Defizite und Pflegende wandern in andere Berufe ab. Anlässlich der...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Mobile Datenerfassung am Krankenbett bringt viele Vorteile

    ClinicCoach ist ein Programm zur mobilen Datenerfassung im Krankenhaus. In Kooperation mit der B. Braun Melsungen AG vertreibt die Firma HIG-CoachIt aus Kassel die elektronische Patientenkurve an Krankenhäuser und Altenheime. Pflegepersonal und Ärzte sind sowohl am Krankenbett als auch am stationären Terminal jederzeit...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Entlassung und Begleitung mit System

    Vernetzung und Integration in der Gesundheitsversorgung

    Derzeit reden Verbände, Institutionen und politische Gremien von einer notwendigen Erneuerung unseres Gesundheitswesens. Diesbezüglich werden in diversen Regionen unseres Landes Teilkonzepte erstellt und umgesetzt. Von immenser Bedeutung ist dabei eine Verbesserung der Versorgungssysteme, um eine kontinuierliche und...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Einführung eines Datenmanagementsystems für die Anästhesie

    Das digitale Anästhesieprotokoll

    Die digitale Datenerfassung wird im Krankenhaus zunehmend eingesetzt. Im Klinikum der Universität München, Großhadern, wurde im Juni 2004 ein Datenmanagementsystem in der Anästhesie implementiert. Vorteile sind die unkomplizierte Erlernbarkeit, die detaillierte Eingabe der Daten und die statistische Auswertbarkeit....
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Studie unter besonderer Berücksichtigung pflegerelevanter Nebendiagnosen

    Korrelation von Pflegeaufwand (PPR) und DRGs

    Im neuen DRG-System ist die Pflege zwar in der Gesamtkalkulation enthalten – über die PPR (Pflegepersonalregelung) als Maß für den Kostenfaktor Pflegepersonal im Datensatz der Erst- und Nachkalkulationen für die Fallgruppen – für die Vergütung des einzelnen stationären Falles spielt der tatsächlich erbrachte...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Softwarelösung

    Wunddokumentation – neue Dimensionen

    Was dokumentiert wurde, gilt als gemacht. Was nicht dokumentiert wurde, gilt als nicht gemacht. Vor diesem Hintergrund und neuen, strengeren gesetzlichen Bestimmungen und Richtlinien wird eine gute Dokumentation immer wichtiger, auch um uns vor juristischen Angriffen zu schützen. Zunehmend verlangen Leistungsträger...
  • Bildung
  • Forschung
  • Das Wichtigste aus der Pflege

    Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

    JETZT KOSTENLOS
    ANMELDEN
    Schließen