Passwort vergessen

Alle Beiträge unserer Fachzeitschriften


Hier finden Sie neuesten Fachartikel der aktuellen Ausgaben und die Beiträge voriger Ausgaben aus unseren Fachzeitschriften "Die Schwester | Der Pfleger" und "PflegenIntensiv".

Wählen Sie eine Rubrik:

  • Alle
    • PflegenIntensiv

    Operationstechnische Assistenten

    „Es herrscht Aufbruchstimmung“

    Seit 27 Jahren gibt es den Beruf der Operationstechnischen Assistenten, kurz OTA. Doch staatlich anerkannt ist er immer noch nicht. Nun regt sich Widerstand. Über die Hintergründe sprachen wir mit Benny Neukamm vom Deutschen Berufsverband Operationstechnischer Assistenten (DBOTA). Herr Neukamm, Mitte Juni hat der DBOTA eine...
    • PflegenIntensiv

    Notfallsituation

    Stolperstein Kommunikation

    In einem Notfall ist Teamwork und rasches Handeln gefragt. Wenn hier Informationen falsch aufgefasst werden, kann das schwerwiegende Folgen für den Patienten haben. Eine gelungene Kommunikation ist daher das A und O. Hierbei helfen die Grundregeln der Verständigung. Als Kommunikation bezeichnet man den Austausch oder die...
    • PflegenIntensiv

    Neonatologie

    Richtlinie mit Konstruktionsfehlern

    Die vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) verabschiedete „Qualitätssicherungs-Richtlinie Früh- und Reifgeborene“, die den Personal- bedarf für neonatologische Intensivstationen festlegt, ist ab diesem Jahr verbindlich umzusetzen. Kinderkliniken müssen ihre Arbeitsabläufe nun grundlegend neu strukturieren – doch die...
    • PflegenIntensiv

    Angehörigenintegration

    Studie: Längere Besuchszeiten senken Delirrate und -dauer

    Zur Delirprophylaxe und -therapie wird allgemein empfohlen, vertraute Personen in die Versorgung eines Intensivpatienten zu integrieren. Dass dies eine sinnvolle Intervention ist, unterstreicht eine aktuelle Studie aus Brasilien. Dennoch bleiben Fragen offen. Rosa et al. (2017) haben zum Einfluss von Besuchszeiten auf das...
    Praxis
    • PflegenIntensiv

    Prävention

    Delir: Niedriger Sozialstatus als Risikofaktor?

    Prävention Dass sich die sozioökonomische Situation eines Menschen auf seine Gesundheit auswirkt, ist wissenschaftlich belegt. Neu hingegen ist die Überlegung, ob Faktoren wie eine geringe Schulbildung und ein niedriges Einkommen auch hinsichtlich des Delirrisikos relevant sind. Wenn dem so ist: Was bedeutet dies für die...
    • PflegenIntensiv

    Infektionsprävention

    Ziel ist die Null-Rate

    Katheter-assoziierte Infektionen Rund 20 Prozent aller auf Intensivstationen erworbenen Infektionen sind Gefäßkatheter-assoziierte Sepsen. Präventions- maßnahmen müssen darauf abzielen, deren Auftreten komplett zu vermeiden. Voraussetzung für die Prävention Gefäßkatheter-assoziierter Infektionen ist die genaue Analyse der...
    • PflegenIntensiv

    Online-Umfrage

    Mangelnder Praxistransfer

    Leitlinien sind wissenschaftlich fundierte, praxisorientierte Handlungsempfehlungen. Sie können Ärzten und Pflegenden im Praxisalltag Sicherheit vermitteln. Doch noch kommt das Wissen aus den Leitlinien nur begrenzt in der Praxis an, wie eine Online-Umfrage zur S2-Leitlinie Lagerungstherapie und Frühmobilisation zeigt. ...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Kommentar

    Raus aus dem Jammertal!

    Jammern ist in der Pflege weit verbreitet. Das mag zwar kurzfristig entlasten, bringt die Berufsgruppe aber nicht voran. Höchste Zeit, dass auf das Klagen endlich konstruktives Handeln folgt. Seit vielen Jahren bin ich mit Vorträgen und Seminaren in der Pflege unterwegs – fast überall beklagen die Pflegenden ihre Situation....
    • Story

    Anerkennungsverfahren

    Eine fast normale Prüfung

    Ausländische Pflegende, die keine EU-kompatible Ausbildung absolviert haben, müssen ein Anerkennungsverfahren samt Prüfung durchlaufen. Nur so können sie in Deutschland als gleichgestellte Pflegefachperson arbeiten. Die Regelungen für das Anerkennungsverfahren sind jedoch bundesweit sehr unterschiedlich. Das birgt Risiken.  ...
  • Pflegepraxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Progressive Muskelrelaxation

    Ganz leicht entspannen

    Hektik ist im Pflegealltag an der Tagesordnung. Umso wichtiger sind gezielte Übungen zur Spannungsreduktion, damit Stressangemessen verarbeitet werden kann. Dafür gut geeignet ist die Methode derProgressiven Muskelrelaxation. Anspannung, Hektik, Multitasking – Pflegende werden in ihrem Arbeitsalltag allzu oft mit der...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Insulininjektion

    Korrekte Technik sichert Therapie

    Der richtige Umgang mit Insulin und die korrekte Spritztechnik sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Insulintherapie. Doch gerade hier treten in der Praxis immer wieder Unsicherheiten und Fehler auf. Alle wichtigen Fakten zur Insulininjektion sind in diesem Artikel zusammengefasst. Für die Insulininjektion können...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Deeskalationsmanagement

    Wenn Patienten aggressiv werden

    Pflegende werden oft mit aggressivem und gewalttätigem Verhalten von Patienten konfrontiert. Kontinuierliche Trainings helfen, damit solche Situationen nicht eskalieren und im Nachgang auch besser verarbeitet werden können. Verhält sich ein Patient aggressiv oder gewalttätig, ist es zunächst wichtig, zu unterscheiden, aus...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Assessment des subjektiven Belastungserlebens

    Harninkontinenz: Wie hoch ist die Belastung?

    Im aktualisierten Expertenstandard „Förderung der Harnkontinenz in der Pflege" wird den Auswirkungen der Inkontinenz auf die Lebensqualität ein größerer Stellenwert eingeräumt. Neu ist auch die Empfehlung, das subjektive Belastungserleben der Betroffenen mit einem Assessment-Instrument zu erfassen. Im Folgenden werden zwei...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Mangelernährung bei Tumorpatienten

    Was tun gegen Gewichtsverlust?

    Für krebskranke Menschen spielt die Ernährung eine große Rolle – vor allem, wenn es zu einer Mangelernährung kommt. Diese kann die Lebensqualität der Betroffenen deutlich einschränken, den Therapieerfolg beeinflussen und im schlimmsten Falle sogar zum Tode führen. Ist eine Mangelernährung erkennbar, müssen sofortige...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Rechtsrat

    Ätherische Öle, Wickel & Co.

    Komplementäre Behandlungsmethoden, auch Außenseitermethoden genannt, genießen in der Gesundheits- und Krankenpflege eine immer größere Beliebtheit. Aus rechtlicher Sicht können diese Methoden grundsätzlich im Rahmen der Pflege eingesetzt werden. Dabei sind jedoch einige Besonderheiten zu beachten. Für die Anwendung...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Mundpflege bei Diabetes-Patienten

    Oralen Komplikationen vorbeugen

    Ein Diabetes mellitus geht oft mit entzündlichen Erkrankungen der Mundhöhle einher. Um gefährliche Folgeerscheinungen zu verhindern, muss die Mund- und Zahnpflege besonders sorgfältig erfolgen. Es gilt als wissenschaftlich gesichert, dass zwischen Diabetes mellitus und entzündlichen Erkrankungen der Mundhöhle enge...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Emotionale Belastungen

    Wenn Pflegen Angst macht

    Zeitdruck, Teamkonflikte, Konfrontation mit Erkrankung und Tod – in der Pflege gibt es viele Situationen, die Angst auslösen können. Doch oftmals wird dieses Gefühl noch tabuisiert. Dabei ist es wichtig, sich professionell und im Team mit Ängsten auseinanderzusetzen. Nervosität, Gereiztheit, schlaflose Nächte sind immer...
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Kommunikationskonzept für Bewohner mit Migrationshintergrund

    „Cosa é oggi da mangiare?"

    Mitarbeiter eines Pflegeheims in Oberbayern haben spezielle Bild- und Sprachkarten entwickelt, um die Kommunikation mit Bewohnern zu erleichtern, die aus fremden Ländern stammen und zusätzlich an Demenz leiden. Ein Erfahrungsbericht. In der stationären Pflege kennen wir alle das Phänomen: Bei Bewohnern mit Demenz, die...
  • Pflegemanagement
  • Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Dokumentation

    Pflegeverlaufsberichte präzise verfassen

    Beim fachgerechten Führen der Pflegedokumentation treten häufig Unsicherheiten und Fehler auf. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über sämtliche Anforderungen, die an die Dokumentation zu stellen ist, und gibt Tipps, wie unnötige Doppeldokumentationen und zusätzlicher Zeitaufwand vermieden werden kann, ohne die...
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Kinaesthetics-Kurse für pflegende Angehörige

    Schulungsprogramm schafft Entlastung im Pflegealltag

    Pflegenden Angehörigen wird eine immer größere Rolle in der Versorgung pflegebedürftiger Menschen zukommen. Kinaesthetics Deutschland reagiert auf deren Belastungen und stellt ein Kursangebot bereit, das über die Pflegekassen finanziert werden kann. Darüber hinaus können sich Angehörige auf einer neu eingerichteten Website...
    Management

    "Seniorenexport"

    Letzte Station Pflegeheim Thailand

    „Sa wàd di",  „Hola!" oder  „Ahoj!"  - mit einer erheblichen Portion Zynismus könnte man zukünftigen Pflegebedürftigen empfehlen, zumindest diese drei Vokabeln in Tai, spanisch und slowakisch zu erlernen, mit der entsprechenden Betonung, versteht sich. Sie bedeuten schlicht „Hallo!" und werden hilfreich sein, denn geht...
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Evaluierung des Mitarbeiterpools Normalpflege

    Nutzen bestätigt

    Die Einführung von Mitarbeiterpools in der Pflege ist in deutschen Kliniken populär geworden. Zahlreiche Kliniken haben derartige Konzepte bereits installiert, viele Häuser folgen diesem Trend – so auch die Universitätsmedizin Greifswald vor gut zwei Jahren. Eine umfangreiche Evaluierung wurde kürzlich erfolgreich...
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    EDV-basierte interaktive Pflegedokumentation

    Lust statt Frust

    Pflegedokumentation ist für viele Pflegende ein rotes Tuch – sie benötigt viel Zeit und wird vielfach als bürokratische Pflichtübung erfahren. Dass es auch anders geht, zeigt Evocura - ein neues EDV-gestütztes Dokumentationssystem. Mit Hilfe der dabei eingesetzten mobilen elektronischen Handgeräte wird die Pflegedokumentation...
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Altenpflege im Wandel

    Sorgfältig geprüft, aber lieblos gepflegt

    Die Altenpflege hat in den vergangenen Jahren einen bemerkenswerten Verlauf genommen. Evaluiertes Qualitätsmanagement und implementierte Expertenstandards gehören inzwischen zur täglichen Routine. Stolz präsentiert man tolle Noten aus den Transparenzberichten, mit denen man die Konkurrenz hinter sich lässt.  Bei den...
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Neue Leitung DNQP

    „Wir haben noch eine Menge vor"

    20 Jahre Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege, sieben Expertenstandards und eine hohe Akzeptanz der Standards in der Fachöffentlichkeit – die Geschichte des DNQP ist eine Erfolgsgeschichte. Frau Professorin Doris Schiemann, Initiatorin und langjährige wissenschaftliche Leiterin, ist nun in den Ruhestand...
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    PKMS-Kodierung

    Exakt dokumentieren – korrekt abrechnen

    Der Operations- und Prozedurenschlüssel 9-20, ein Instrument zur Kodierung „hochaufwendiger Pflege“ im DRG-System, ist seit Anfang 2012 erlösrelevant. Da es sich um hohe zusätzliche Entgelte handelt, haben die Krankenkassen den MDK verstärkt beauftragt, die Abrechnungen zu überprüfen. Begutachtungen in Rheinland-Pfalz zeigten...
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegeausbildung

    „Wir brauchen eine Vollakademisierung"

    Die Diskussion um die Akademisierung der Pflegeausbildung ist ein Dauerthema. Wir sprachen mit Professor Stefan Görres über Vorteile eines grundständigen Pflegestudiums, Nachwuchsprobleme und wie sich die deutsche Pflegewissenschaft aufstellen muss, um zukunftsfähig zu bleiben. Herr Professor Görres, Sie sind selbst...
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Pflegeforschung