Passwort vergessen

Alle Beiträge unserer Fachzeitschriften


Hier finden Sie neuesten Fachartikel der aktuellen Ausgaben und die Beiträge voriger Ausgaben aus unseren Fachzeitschriften "Die Schwester | Der Pfleger" und "PflegenIntensiv".

Wählen Sie eine Rubrik:

  • Alle
    • Die Schwester Der Pfleger

    Therapie

    Transfusion: Wer macht was?

    Der Umgang mit Fremdblut ist gesetzlich umfassend geregelt. Im Alltag tauchen dennoch häufig Fragen auf: Wer startet die Transfusion? Wer überwacht den Patienten? Welche Aufgaben darf der Arzt delegieren? Fehltransfusionen können den Tod eines Patienten bedeuten. Pflegende müssen daher die Abläufe genau kennen, um den...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Kommunikation mit Schwerhörigen

    Eine Frage des Verstehens

    Ist ein Patient schwerhörig, ist die Verständigung oft erschwert. Die Folge können fehlerhafte Informationen sein. Soll die Kommunikation gelingen, müssen Pflegende Gesprächsregeln beherzigen und beide Seiten Verständnis füreinander aufbringen. Ob bei der Grundpflege, bei der Visite oder beim Gespräch mit dem Zimmernachbarn...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Statements

    Wie gehen Sie mit Konflikten im Team um?

    Konflikte unter Mitarbeitern gehören zum Alltag. Wie gehen Stationsleitungen damit um? Wann greifen sie ein? Und wie lassen sich Konflikte schon im Vorfeld vermeiden? Wir haben uns umgehört. Teamkonflikte sind im Team zu lösen Ich sehe es als Führungsaufgabe einer Stationsleitung, Teamkonflikte zu erkennen und bei Bedarf...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Ernährung bei Querschnittlähmung

    Rundum gut ernährt

    Menschen mit Querschnittlähmung benötigen keine spezielle Diät, aber eine ausgewogene vollwertige Ernährung. Zudem sollte ein besonderes Augenmerk auf die Verdauung gelegt werden, da sich die Schädigung des Rückenmarks auch auf die Funktion des Darms auswirkt. Menschen mit Querschnittlähmung haben einen etwas verminderten...
    • Praxis

    Praxisprojekt aus den Niederlanden

    Im kühlen Nass

    Das Universitätsklinikum Radboud im niederländischen Nimwegen hält für besonders schwer erkrankte Intensivpatienten ein spezielles Schwimmbecken vor, um in der Schwerelosigkeit des Wassers Bewegungsübungen durchführen zu können. Neben der wirkungsvollen Mobilisation haben diese Trainingseinheiten auch einen wertvollen...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Vorbehaltsaufgaben

    "Es geht um Pflegequalität und Versorgungssicherheit"

    Im neuen Pflegeberufegesetz von 2017 sind erstmals Tätigkeiten benannt, die nur von Pflegenden mit einer Berufserlaubnis ausgeführt werden dürfen. Was sind das für Aufgaben und welche Bedeutung hat Paragraf 4 des neuen Gesetzes? Wir sprachen mit dem Juristen Professor Gerhard Igl. Herr Professor Igl, erstmals wurden im neuen...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Aus dem Archiv geplaudert

    Ein neuer Beruf: Haus- und Altenpflegerin

    Im Sommer 1966 sollte sich in Krefeld erstmals ein neuer Ausbildungsberuf etablieren. Frauen, die sich bisher um Kranke zuhause gekümmert hatten, gingen nun selbst einem Beruf nach. So bedurfte es einer Person, die diese Mütter vertrat und Kranke zuhause pflegte: die Haus- und Altenpflegerin. Im Juli 1966 war die DRK-Schule...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Handlungsbedarf für primärqualifizierende Pflegestudiengänge

    Berufszulassung auf Hochschulebene

    Eine hochschulische Ausbildung auf Bachelor-Niveau ist gesetzlich möglich und wird von immer mehr Hochschulen angeboten. Doch bislang haben die Hochschulen nicht das Recht, auch die staatliche Berufszulassung zu verleihen. Dies muss sich dringend ändern. Mit der Verabschiedung des Pflegeberufereformgesetzes (PflBRefG) im...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Cochrane Review

    Schlaganfall: Bietet frühe Entlassung Vorteile?

    Dieser Review untersucht, ob Dienste für eine frühzeitige unterstützte Entlassung zu einer besseren Genesung der Patienten führen und ob sie genauso akzeptabel und finanzierbar sind wie die übliche Versorgung. Dienste, die versuchen, Schlaganfallpatienten eine frühere Entlassung aus dem Krankenhaus mit einer ambulanten...
  • Pflegepraxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Neue Leitlinie

    Mukoviszidose-Patienten kompetent begleiten

    Die Betreuung von Patienten mit Mukoviszidose erfordert angesichts des komplexen Krankheitsbildes ein breites Fachwissen. Um Pflegende in ihrer Arbeit effektiv zu unterstützen, gibt der Arbeitskreis Pflege des Mukoviszidose e.V. seit 1998 in regelmäßigen Abständen Leitlinien heraus. Die neueste Version ist soeben erschienen. ...
    _Lost & Found
    • Expertenstandards

    Dekubitusprävention

    Risikoskalen - wichtig oder überschätzt?

    Die Dekubitusrate in deutschen Pflegeheimen liegt aktuell zwischen vier und 7,3 Prozent. Erfolgreichen Präventionsstrategien kommt also enorme Bedeutung zu. Der Einsatz von Risikoskalen kann diese Arbeit unterstützen. Das klinische Urteil der Pflegenden wird aber weiterhin die wichtigste Rolle spielen. Dekubitus, Stürze,...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Alter und Trauma

    Schatten der Vergangenheit

    Viele ältere Menschen leiden unter den Spätfolgen von Kriegs- und Gewalterlebnissen. Dies fordert auch die Pflege heraus. Das Projekt „Alter und Trauma" möchte informieren, sensibilisieren und „Unerhörtem" Raum geben. Es richtet sich an betroffene ältere Menschen, ihre Angehörigen, Fachkräfte und Institutionen. Kurt L....

    Kooperation zwischen türkischen Verbänden, Altenpflegeschule und Pflegeheimen

    Pflege für Muslime

    Im Baden-Württembergischen Friedrichshafen haben sich mehrere Pflegeeinrichtungen mit türkischen Verbänden unter Federführung des Diakonischen Instituts für Soziale Berufe zu einem Arbeitskreis zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie islamischen Pflegebedürftigen eine ihrer Religion angemessene pflegerische...

    Aromapflege

    Die Macht der Düfte

    Seit zwei Jahren sind sie im Einsatz: Fünf Gesundheits- und Krankenpfleger am Neurologischen Spezialpflegeheim des Bezirksklinikums Regensburg absolvierten im Sommer 2013 erfolgreich einen Basiskurs zur Aromapflege und konnten unmittelbar mit der Integration dieser Pflegemethode in den therapeutischen Alltag beginnen. ...

    Interview zum Nutzen von Naturheilmitteln

    „Naturheilverfahren stoßen auf hohe Akzeptanz"

    Naturheilverfahren sind gut in den Pflegealltag integrierbar und können sich positiv auf die Gesundheit von Pflegebedürftigen und Pflegenden auswirken. Das zeigt eine aktuelle Studie, die das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) in Kooperation mit der Charité und dem Kneipp-Bund kürzlich veröffentlichte. Wir...

    Flüchtlingspaten

    „Auch mit Händen und Füßen kann man kommunizieren"

    Flüchtlinge aus Krisengebieten in unsere Gesellschaft zu integrieren, ist eine besondere Herausforderung. Das Evangelische Altenzentrum Hückelhoven hat diese Aufgabe trotzdem angenommen und sich als „Flüchtlingspate" bei der Stadt registrieren lassen. Derzeit betreut die Einrichtung neun aus ihrer Heimat vertriebene...

    Musik für immobile Bewohner

    Wunschkonzert am Krankenbett

    Die Bewohnerschaft eines Altenheims ändert sich kontinuierlich. Für Mitarbeiter in der Betreuung stellt sich die Frage nach passenden Angeboten vor allem für immobile Bewohner wie  Wachkoma- oder Demenzpatienten. Wissenschaftlich belegt ist: Musik spricht Menschen in allen Lebenslagen an. Warum also nicht die Musik...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Übersichtsartikel

    Infusionen sicher verabreichen

    Der Umgang mit Infusionen gehört zum pflegerischen Alltag. Das Verabreichen erfordert jedoch gezieltes Fachwissen und sicheres Handling. Dieser Artikel gibt einen Überblick der umfassenden pflegerischen Aufgaben. Die Infusionstherapie (lat. infundere, infusus: hineingießen) bezeichnet die parenterale (unter Umgehung des...
  • Pflegemanagement
    • Die Schwester Der Pfleger

    Studie zur alternsgerechten Pflegearbeit

    In kleinen Schritten

    Sind Kliniken darauf vorbereitet, dass das Pflegepersonal immer älter wird und dass es künftig immer weniger Pflegende geben wird? Eine aktuelle Studie des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) hat diese Frage im Auftrag der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) untersucht. Rund 309...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Mobile Datenerfassung

    Informationen allzeit bereit

    Auch in der Pflege ist das digitale Zeitalter angebrochen. Und das nicht nur am Computerarbeitsplatz. Für viele ambulante Pflegedienste gehören mobile Datenerfassungssysteme heute bereits zum Alltag. Jederzeit vernetzt zu sein, bietet zukünftig viele weitere Möglichkeiten im Gesundheitssystem. Welche Vorteile hat es, stets...
    Management

    Eine Begleitung für die Zeit nach dem Schlaganfall

    Der Angehörigenlotse

    Trotz kontinuierlicher Fortschritte in Medizin, Pflege und Rehabilitation ist ein Schlaganfall die häufigste Ursache für bleibende Behinderungen im Erwachsenenalter. Es ist für Betroffene und Angehörige eine große Herausforderung, die damit einhergehenden Lebensveränderungen im Alltag zu bewältigen. Da Angehörige eine...
    • Angehörige pflegen

    "Das Risiko einer Suchterkrankung steigt unter solchen Umständen zwangsläufig"

    Eine Pflegesituation, die Angehörige oft als sehr belastend empfinden, birgt eine Gefahr, die nur selten thematisiert wird: die Entwicklung einer Suchterkrankung. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen, Dr. Raphael Gaßmann, über die Wahrscheinlichkeit, eine Sucht zu entwickeln, die...
    Management

    Hygiene im Haushalt: Weniger ist manchmal mehr

    Unser Abwehrsystem braucht den Kontakt mit Bakterien und anderen mikrobiellen Besiedlern, um funktionstüchtig zu bleiben. Ein bisschen Schmutz ist also gesund. Zudem ist die Mehrheit der Mikroben für uns völlig harmlos. Mikroben sitzen auf unserer Haut und in deren Poren. Sie schwimmen in Exkreten, im Speichel und in...

    Stimmen zum Koalitionsvertrag

    „Wer sich engagiert, wird nicht belohnt"

    Jetzt steht es also fest: Die schwarz-rote Bundesregierung ist im Amt, der Koalitionsvertrag gilt - zumindest als gemeinsame Absichtserklärung. Wie die bei der Pflege ankommt, dieser Frage gehen wir seit ein paar Wochen nach. Heute im Gespräch: Dominik Bruch, Koordinator der AG Jungen Pflege Nordwest. Ihn erreichten...

    Protestaktion

    Dritter Flashmob Pflege bringt 2.500 Teilnehmer zu Boden

    Unser Redakteur Stephan Lücke berichtet exklusiv vom Flashmob "Pflege am Boden" in Osnabrück. Mehr Information zum Flashmob finden Sie in den Neuigkeiten auf Station24.de.  

    Stimmen zum Koalitionsvertrag

    „Es kann jetzt direkt losgehen"

    Zwar steht in diesen ersten Dezembertagen noch nicht fest, ob Deutschland in den kommenden 4 Jahren tatsächlich von einer Großen Koalition regiert wird – darüber stimmen die Mitglieder der SPD noch ab. Ein Koalitionsvertrag liegt aber bereits vor. Wir haben uns umgehört, was die Pflege von den schwarz-roten Plänen...

    Arbeits- und Patientenzufriedenheit

    Neue Kennzahlen braucht das Land

    Statt sich allein auf medizinische und wirtschaftliche Kennzahlen zu verlassen, sollten Klinikmanager stärker auf die Erfahrungen von Mitarbeitern und Patienten setzen. Das empfiehlt ein aktueller Report. Denn nur wer weiß, wie die einen ihre Arbeitssituation und die anderen ihren Aufenthalt erleben, kann die...
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Pflegeforschung