Passwort vergessen

Alle Fachartikel


  • Alle Fachartikel
  • PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Präoperative Konzepte

    Gut betreut vor der OP

    Wer sich gut aufgehoben fühlt, hat weniger Angst und geht gelassener in die OP. Doch was lassen sich Kliniken einfallen, um eine gute Atmosphäre für OP-Patienten zu schaffen? Wir haben uns umgehört und stellen einige besondere Konzepte vor. Geriatrie-Team begleitet Risikopatienten rund um die OP Gerade ältere Menschen...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Noroviren

    Gute Hygiene ist beste Vorbeugung

    Übelkeit, Erbrechen, Durchfall – das sind die typischen Symptome einer Norovirus-Infektion, die bei geschwächten Patienten zu gefährlichen Beeinträchtigungen des Gesundheitszustandes führen können. Von der Infektion zum Ausbruch dauert es oft nur wenige Stunden. Wichtig ist daher die gezielte Prophylaxe.   ...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Influenza

    Eine vermeidbare Gefahr

    Der Begriff Grippe klingt in der Alltagssprache oft harmlos. Dabei handelt es sich um eine gefährliche Infektionskrankheit, die gerade bei geschwächten Menschen in Kliniken und Heimenpotenziell tödlich verlaufen kann. Die gute Nachricht: Eine langwierige und teure Infektion kann schon mit wenig Aufwand vermieden werden....
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Lagerungstherapie in der Neurologie

    Basismaßnahme mit Tücken

    Die Lagerung von Patienten gehört zu den grundlegenden pflegerischen Maßnahmen. Sie spielt eine entscheidende Rolle, um sekundäre Probleme zu vermeiden. Trotzdem ist sie erstaunlich schlecht untersucht und wird in der Praxis oft nachlässig behandelt. Der folgende Beitrag bietet einen Überblick zu aktuellen Studienergebnissen...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Gesundheitsbezogenes Training für Führungspersonen

    BurnOn – Fit für eine starke Führung

    Leitungskräfte, die Verausgabung und Erholung im Arbeitsalltag ausbalancieren können, führen besser. Das an der Universität Oldenburg entwickelte Programm „BurnOn – Fit für eine starke Führung" setzt genau hier an. Das Training vermittelt Führungspersonen, wie durch einfache leibesbezogene Übungen arbeitsbedingter Erschöpfung...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Ambulante Psychiatrische Pflege

    Der Patient ist der Boss

    Die Geborgenheit und Sicherheit der eigenen vier Wände wirken stabilisierend auf psychisch erkrankte Menschen. Der Ambulante Psychiatrische Pflegedienst am Psychiatrischen Zentrum Nordbaden ermöglicht ihnen, selbstständig im gewohnten Umfeld weiterzuleben.   Jeden Morgen um halb acht steht Ursula B. (Name geändert) auf....
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Rechtsrat

    Mehr Eigenständigkeit im Wundmanagement

    Trotz aller Fortschritte in Diagnostik und Therapie ist die Versorgung chronischer Wunden nicht angemessen. Pflegerische Fachkunde scheitert oftmals an der herkömmlichen Kompetenzverteilung: Nur wenn der Arzt mitmacht, gibt es patientenorientierte Versorgungsformen. Mit der Ausgestaltung der Modellvorhaben nach § 63 Abs. 3c...
    PREMIUM
    Forschung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Ethisches Fallbeispiel

    Darf die Medizin, was sie kann?

    Sollte das Wachstum schwer entwicklungsgeschädigter Kinder gehemmt werden, um ihre Lebensqualität zu erhöhen? Diese Frage diskutierten Pflegeschüler im Unterricht anhand des sogenannte Ashley-Falls aus den USA. Die Eltern eines geistig behinderten Mädchens entschieden sich für eine Hormontherapie und Operationen, damit sie...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Lehrprojekt Schülerstation

    Wie im richtigen Leben

    Die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Krankenhauses Düren hat erstmals Abschlussprüfungen in eine sogenannte Schülerstation integriert. Über vier Wochen lang lernten die künftigen Pflegefachpersonen, selbstständig zu arbeiten, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen. Statt inszenierter...
    PREMIUM
    Management
    • Angehörige pflegen

    Interview zur spezialisierten ambulanten Palliativversorgung

    „Das ist ein hochsensibler Bereich"

    Obwohl die meisten Menschen sich wünschen, zu Hause sterben zu können, tun dies nur etwa ein Viertel. Die meisten Menschen fürchten, nur stationär ausreichend versorgt zu sein, wenn es beispielsweise darum geht, ihnen die Schmerzen am Lebensende zu nehmen. Wir sprachen mit Thomas Sitte, Palliativmediziner und...
    PREMIUM
    Management
    • Angehörige pflegen

    Hilfen zur Begleitung Trauernder

    Keine Angst vor Tränen

    Jemandem in seiner Trauer beizustehen, ist keine leichte Aufgabe. Berührungsängste und Unsicherheiten halten uns häufig davon ab, einfach auf den Trauernden zuzugehen. Aber genau das brauchen Menschen in dieser Situation. Wer Trauernde begleiten möchte, tut gut daran, sich über das Phänomen der Trauer zu informieren....
    PREMIUM
    Management
    • Angehörige pflegen

    Mund- und Körpergeruch als Warnsignale

    Viele Krankheiten haben ihren eigenen Geruch. Tritt Mund- oder Körpergeruch plötzlich auf oder will nicht vergehen, ist dies ein ernst zu nehmender Hinweis. Als ich einen Löffel Tee mit einem Stück Sandtorte an die Lippen führte, stellten sich urplötzlich Erinnerungen an die Kindheit wieder ein", schrieb Marcel Proust...
  • Praxis
  • PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Primäre Pflege: Behinderte Menschen profitieren von pflegerischer Bezugsperson

    Kommen Menschen mit Behinderungen in ein Krankenhaus, werden ihre Bedürfnisse oftmals nur unzureichend berücksichtigt. Die Pflege im Krankenhaus Mara hat deshalb das Bezugspersonensystem in der Betreuung von Menschen mit Behinderungen eingeführt. Die ersten Ergebnisse zeigen überwiegend positive Erfahrungen. In der...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Konfliktmanagement: Aktiv gegen Mobbing vorgehen

    Führungskräften kommt eine Schlüsselfunktion zu, wenn es darum geht, Mobbing-Attacken zu unterbinden. Experten sind sich einig, dass Mobbing nur dort gedeihen kann, wo Manager diesen Prozess durch Wegschauen zulassen, mittragen, selbst initiieren oder nicht fähig sind, angemessen darauf zu reagieren. In den letzten...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Messe Hannover: Neues aus der Altenpflege

    Europas größte Fachmesse für den Pflegemarkt „Altenpflege" zog in diesem Jahr 31000 Besucher an, zehn Prozent weniger als im Vorjahr – ein Widerhall der allgemeinen Finanzkrise? Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler jedenfalls hatte bei der Eröffnung der Messe die volkswirtschaftliche Bedeutung der Pflege betont....
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Biografiearbeit: Wandbild lädt zum Erinnern ein

    Ein großes Bild zur Erinnerungsarbeit – dies ist ein neues Projekt des Fachbei-rates der Stiftung Pflege e.V. Das Wandbild erlaubt einen zeitgeschichtlichen Streifzug von etwa 1910 bis heute, mit Filmszenen, politischen Ereignissen, Sport, Schlagern und vielem mehr. Die Initiatorin des Projekts, Dr. Angelika...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Arbeiten im Ausland: Lernfeld Auslandsaufenthalt

    Das Interesse an beruflichen Auslandsaufenthalten ist in den Gesundheits- und Sozialberufen in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Praktische Erfahrungen im Ausland zu sammeln, ist eine spannende Erfahrung und gilt als berufliche und persönliche Bereicherung. Das Online-Portal SOZIALBERUFE INTERNATIONAL bietet...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegequalität: Prophylaxen - neu entdeckt!

    Prophylaxen sind notwendig, um Komplikationen zu vermeiden. Doch unter dem Spardiktat bleiben sie leicht auf der Strecke. Umso wichtiger ist es, das Thema Prophylaxen neu zu überdenken und alle pflegerischen Aufgaben hinsichtlich ihrer „versteckten" prophylaktischen Ansätze zu prüfen. Ein Blitzlicht in der...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Suizidversuch: Die Selbstschädigung des Patienten - ein Haftungsgrund?

    Die Pflicht des Krankenhausträgers und des behandelnden Personals ist darauf ausgerichtet, für die Sicherheit des Patienten zu sorgen. In diesen Pflichtenkreis ist auch der Schutz des Patienten durch Verhinderung von (nicht ganz fern liegenden) Selbstschädigungen, insbesondere den Schutz vor Suizidversuchen,...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Angehörige in der stationären Altenhilfe: Basale Stimulation fördert Nähe

    Wenn Worte nicht mehr reichen, ist es für Angehörige schwierig, Nähe zu „ihrem Bewohner" zu schaffen. Im CBM-Altenwohnheim „Wohnstift am Südpark" in Münster wurde deshalb ein Konzept entwickelt, das besonders die nonverbale Kommunikation zum Bewohner fördert. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Basale Stimulation....
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Der Ethiktreff Pflege: Forum für ethische Fragen

    Am Universitätsklinikum Tübingen wurde ein spezielles Diskussionsforum für ethische Themen etabliert: der Ethiktreff Pflege. Hier treffen sich interessierte Pflegende regelmäßig zum Erfahrungsaustausch. Darüber hinaus fungiert der Ethiktreff Pflege als Bindeglied zwischen dem klinischen Ethikkomitee und den...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Gesundheitsschutz für pflegende Angehörige

    In Nordhrein-Westfalen wurde ein bislang einmaliges „Netzwerk zum Gesundheitsschutz für nicht erwerbsmäßig Pflegende" geknüpft. Initiiert durch die Unfallkasse NRW läuft das Projekt – kurz „Neuheit für Pflege" genannt – seit einem Jahr in Dortmund und Solingen. Das Projekt soll die psychische und körperliche Gesundheit...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Menschen im Wachkoma: Angehörige als Betroffene wahrnehmen

    Werden Wachkoma-Patienten in einer Facheinrichtung der Phase F versorgt, kommt es zwischen den Angehörigen und Pflegenden nicht selten zu Missverständnissen und Konflikten. Warum dies so ist und wie professionelle Helfer die Angehörigen in dieser Situation unterstützen können, beschreibt der folgende Beitrag.  ...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegerapport: „Wir sprechen mit dem Patienten, nicht über den Patienten"

    An der HNO-Klinik Erlangen wurde ein neues patientennahes Übergabeinstrument erfolgreich entwickelt und eingeführt: der Patientenrapport. Sowohl Patienten als auch Pflegekräfte profitieren von dem Kurzbesuch am Krankenbett. „Wie geht es Ihnen? Haben Sie Schmerzen?" Einfache und selbstverständliche Fragen, die echtes...
  • Management
  • PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Neuordnung der Aufgaben: Neue Verantwortlichkeiten für unterschiedliche Arbeitsfelder

    Für akut und chronisch kranke Menschen trägt die Hauptverantwortung der Arzt, für sozial bedingte Risiken ist die Sozialarbeit zuständig, bei der Gesundheitsförderung läuft es nach dem Motto: „Wer will, der macht!". Die Zuordnung der bisherigen Arbeitsfelder im Gesundheitswesen zeigt, dass nicht alle Gesundheitszustände...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Fallstudien: Organisationsstrukturen im Entlassungsmanagement

    Teil 1: Ein funktionierendes Entlassungsmanagement wird zu einem immer wichtigeren Wettbewerbsparameter der stationären Versorgung. Die Bandbreite, wie Entlassungsmanagement organisiert werden kann, ist sehr groß. Das Deutsche Krankenhausinstitut (DKI) hat Fallstudien zum Entlassungsmanagement im Krankenhaus...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Europäischer Pflegemarkt: Wachstumsbranche Pflege

    Nach einer 2008 veröffentlichten Erhebung des Dachverbands „European Confederation of Care Home Organisations" (E.C.H.O.) droht Europa bis 2020 eine Lücke von 750 000 Pflegeplätzen. Die rasche länderübergreifende Altersentwicklung lässt in den kommenden Jahren keine Branche stärker wachsen als die Pflege: Demografen...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Leistungsbezogene Krankenhausentgeltsysteme: DRG in der Schweiz

    In der Schweiz werden im Krankenhaussektor Fallpauschalen auf der Basis des deutschen DRG-Systems eingeführt. Der Schweizer Berufsverband SBK verfolgt und begleitet die Entwicklungen kritisch. Im Vordergrund der Bemühungen des SBK steht die angemessene Berücksichtigung der Pflegeleistungen im Vergütungssystem. In...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Auf die richtige Anwendung achten: Das Pflegezeitgesetz und seine Tücken

    Im Aufsatz „Pflegezeitgesetz – besonderer Kündigungsschutz für pflegende Angehörige" stellen Koch/Buschmann das neue Pflegezeitgesetz vor. Hieran anknüpfend werden nachstehend einige Problemfelder aufgezeigt, die das Pflegezeitgesetz (PflegeZG) in tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht mit sich bringt (1)....
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Zentrale Pflegedokumentation: Die "schlanke" Pflegeplanung

    Weniger kann mehr sein. Dies gilt auch für die Pflegedokumentation. Die hier vorgestellte Zentrale Pflegedokumentation (ZPD) wird bewusst kompakt gehalten: Die Pflegekräfte orientieren sich bei ihrer Dokumentation auf vier zentrale Pflegebereiche, der Pflegeprozess wird auf drei Schritte komprimiert und die Daten werden...
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegezeitgesetz: Besonderer Kündigungsschutz für pflegende Angehörige

    Wenn ein naher Angehöriger pflegebedürftig wird, befindet man sich oftmals in einem Gewissenskonflikt. Soll man die Pflege selbst übernehmen, obwohl man in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis steht und seinen Job (gegebenenfalls auch für länger) an den Nagel hängen? Oder soll man die Pflege einem...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Herausforderung Risikomanagement

    Teil 5: Medikamente als Stolperfalle in der Behandlungspflege

    Seit Einführung der DRG vor fünf Jahren sorgt die frühzeitigere Entlassung von Patienten aus dem Krankenhaus für vermehrte behandlungspflegerische Aufträge bei den Pflegediensten. Zum einen steigen damit die Anforderungen an das Pflegepersonal in Bezug auf eine qualitativ hochwertige medizinische Pflege. Zum anderen...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff: Fünf statt drei Bedarfsgrade

    Bereits seit Einführung der Pflegeversicherung wird der Begriff der Pflegebe-dürftigkeit als zu eng und zu verrichtungsbezogen diskutiert. Im Zuge der Pflegereform hat das Bundesgesundheitsministerium im November 2006 einen Beirat damit beauftragt, konkrete und wissenschaftlich fundierte Vorschläge für einen neuen...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Situation in der Altenarbeit: „Der diakonischen Altenpflege droht der Kollaps"

    Beim Anstieg des Kostendrucks in der Pflege ist nun die Schmerzgrenze erreicht. Der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege e. V. fordert: Es muss mehr Geld in die sozialen Sicherungssysteme. Für viel Diskussionsstoff sorgt seit kurzem eine Warnung der hannoverschen Landesbischöfin Margot Käßmann:...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Blickpunkt Berlin: Der steinige Weg – Kammer für Pflegeberufe

    Die Begriffe mögen zunächst bedrohlich klingen. „Zwangsmitgliedschaft" und „Zwangsbeitrag" gehören nicht gerade zum alltäglichen Sprachschatz in Berufsgruppen, deren Angehörige sich dem sozialen Dienst an kranken und pflegebedürftigen Mitmenschen widmen. Und doch weiß mittlerweile auch der widerstrebendste Mitarbeiter...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Mit Mindestlohn gegen Dumpinglöhne?

    Der Mindestlohn in der Pflege ist beschlossene Sache – auch wenn über die Höhe des Mindestlohns noch nichts bekannt ist. Damit sollen die Beschäftigten vor Dumpinglöhnen geschützt werden. Doch ist diese gesetzliche Entwicklung wirklich von Vorteil für die Pflegebranche? Ellen Paschke:„Mindestlohn verhindert den freien...
  • Bildung
  • Forschung
  • Das Wichtigste aus der Pflege

    Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

    JETZT KOSTENLOS
    ANMELDEN
    Schließen