Passwort vergessen

Alle Beiträge unserer Fachzeitschriften


Hier finden Sie neuesten Fachartikel der aktuellen Ausgaben und die Beiträge voriger Ausgaben aus unseren Fachzeitschriften "Die Schwester | Der Pfleger" und "PflegenIntensiv".

Wählen Sie eine Rubrik:

  • Alle
  • Die Schwester Der Pfleger
    • Praxis

    Arbeitsunfall

    Kleiner Stich, große Folgen

    Eine Nadelstichverletzung ist ein Arbeitsunfall. Doch Mitarbeiter melden diesen Unfall in den meisten Fällen nicht.
    Die Schwester Der Pfleger
    • Praxis

    Tabak- und Cannabiskonsum bei Pflegenden

    Gefährlicher Rauch

    Überdurchschnittlich viele Pflegende rauchen Zigaretten. Auch der Cannabiskonsum liegt unter Pflegenden über dem Durchschnitt.
    Die Schwester Der Pfleger
    • Digitalisierung

    Digitalisierung in der Pflege

    Pflege-"Revolutiönchen"

    Der Prozess der Digitalisierung in der Pflege schreitet voran. Es passiert derzeit zwar viel, aber es gibt auch noch viel Handlungsbedarf.
    • Management

    Personaluntergrenzen

    Ad absurdum geführt

    Laut Gesetz sollen die Deutsche Krankenhaus Gesellschaft (DKG) und der GKV-Spitzenverband (GKV-SV) bis zum 30. Juni 2018 eine Vereinbarung über die Einführung von Personaluntergrenzen treffen. Zentrale Inhalte sind nun bereits erkennbar und lassen große Besorgnis aufkommen: Die Vereinbarung könnte nicht nur keine Verbesserung...
    PflegenIntensiv
    • PflegenIntensiv

    Naturheilkundliche Verfahren

    Kohlwickel und Fangoauflagen auf der Intensivstation

    Zwar gewinnt die ganzheitliche Betrachtung der Patienten heute gegenüber der rein schulmedizinischen Behandlung immer mehr an Bedeutung, und insbesondere in der Onkologie und der palliativen Pflege sind Begriffe wie Aromatherapie, Basale Stimulation und Akupunktur schon lange etabliert. Doch auch in der Intensivmedizin...
    PflegenIntensiv
    • PflegenIntensiv

    Neue S1-Leitlinie

    Die intraossäre Punktion – im Notfall oft Mittel der Wahl

    Die intraossäre Punktion hat sich in den vergangenen Jahren vom absoluten Ausnahme- zum alternativen Standardverfahren entwickelt. Der Zugewinn an Erkenntnissen machte eine aktualisierte Leitlinie notwendig, die Anfang 2018 veröffentlicht wurde. Pflegende in der akutmedizinischen Behandlung müssen laut Leitlinie mit...
    PflegenIntensiv
    • PflegenIntensiv

    Hygiene im Operationstrakt

    Neue KRINKO-Richtlinie: Neuerungen liegen im Detail

    Im April hat die Kommission für Krankenhaus- hygiene und Infektionsprävention (KRINKO) im Robert-Koch-Institut nach elf Jahren eine neue, aktualisierte Hygienerichtlinie zur Prävention postoperativer Wundinfektionen herausgegeben. Der Umfang des Dokuments ist von zehn auf nunmehr 26 Seiten gestiegen. Was aber sind die...
    PflegenIntensiv
    • PflegenIntensiv

    Patientensicherheit im OP

    Das Ziel: Immer besser werden

    Ein operativer Eingriff geht mit zahlreichen Risiken einher. Patientensicherheit in diesem Hochrisikobereich zu gewährleisten, ist eine große Herausforderung. Doch es gibt Möglichkeiten, um zu nachhaltigen und messbaren Verbesserungen zu kommen. Am Evangelischen Krankenhaus Mülheim an der Ruhr wurden wirksame Ansatzpunkte...
    PflegenIntensiv
    • PflegenIntensiv

    Perme Intensive Care Unit Mobility Score

    Den Mobilisationsstatus bewerten und dokumentieren

    Mit dem „Perme Intensive Care Unit Mobility Score“ kann der Mobilitätsstatus eines Intensivpatienten und – bei längerer Anwendung – der Mobilisierungsfortschritt beurteilt werden. Da sich das Instrument international zunehmend etabliert hat, wurde es nun erstmals ins Deutsche übersetzt und auf seine Zuverlässigkeit hin...
  • Pflegepraxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Übersichtsartikel

    Medikamente richtig stellen und verabreichen

    Pflegende benötigen ein spezifisches Fachwissen zum Umgang mit Arzneimitteln. Denn auch wenn es zum Berufsalltag gehört, mit Medikamenten umzugehen, können Fehler und Unachtsamkeiten leicht zu Komplikationen führen.  Tabletten, Dragees, Kapseln, Granulate, Aerosole, Tropfen, Salben, transdermale Pflaster – die Welt der...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Rechtliche Vorgaben

    "Bei Fehlern haftet die Pflegeperson"

    Sind telefonische Verordnungen zulässig? Wer haftet bei Medikationsfehlern? Sind Generika aus juristischer Sicht unbedenklich? – Beim Umgang mit Arzneimitteln stellen sich immer wieder typische Rechtsfragen. Über die wichtigsten Regelungen sprachen wir mit dem Rechtsanwalt Thorsten Siefarth. Herr Siefarth, der rechtlich...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Medikationssicherheit

    Den Blick schärfen

    Fehler bei der Medikamentengabe können viele – und teilweise gravierende – Folgen haben. Das Aktionsbündnis Patientensicherheit will daher mehr Bewusstsein für die Risiken beim Umgang mit Medikamenten schaffen. Etwa fünf Prozent aller Einweisungen in Krankenhäuser sind laut Angaben des Aktionsbündnisses Patientensicherheit...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Medikationsprozess am UKE

    Innovatives Verfahren reduziert Fehler

    Medikationsfehler sind weit verbreitet, kostenintensiv und mit Risiken für den Patienten verbunden. Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf hat ein innovatives Verfahren eingeführt, um die fehleranfälligen Prozesse der Verschreibung, der händischen Übertragung, des Stellens und der Verabreichung zu umgehen. Mit...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Bewegungsförderung bei Adipositas

    So mobil wie möglich

    Heute werden immer mehr übergewichtige Menschen im Krankenhaus versorgt. Für die Pflege bedeutet die Mobilisierung und Positionierung dieser Patienten eine Herausforderung. Pflegende benötigen dazu gute Hilfsmittel und ein fundiertes Wissen über unterschiedliche Bewegungskonzepte. Eine wichtige Regel für Pflegende im...
    • Compliance

    Hygiene-Compliance

    "Händedesinfektion ist Teamaufgabe"

    Eine gute Händehygiene ist entscheidend, um nosokomiale Infektionen zu vermeiden. Im Alltag geht die konsequente Umsetzung aber oft unter. Die PSYGIENE-Studie untersucht, wie sich die Händehygiene von Ärzten und Pflegenden unter verhaltenspsychologischen Gesichtspunkten fördern lässt. Wir sprachen mit Prof. Dr. Iris Chaberny,...
    Praxis
    • Praxis

    Infektionsprophylaxe

    Antiseptisch waschen und pflegen

    Nosokomiale Infektionen nehmen gerade auf Intensivstationen zu. Die tägliche Ganzkörperpflege mit einer antiseptischen Lösung kann dazu beitragen, die Keimlast eines Patienten effektiv zu senken. Ein Erfahrungsbericht. Als auf der neurochirurgischen Intensivstation des Universitätsklinikums Düsseldorf steigende Zahlen...
    Praxis
    • Praxis

    Frühmobilisierung

    „Eine revolutionäre Idee“

    In den vergangenen 15 Jahren hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass auch intubierte Patienten von einer möglichst frühen Mobilisierung profitieren. Über die Entwicklung und den heutigen Stand der Frühmobilisierung sprachen wir mit Peter Nydahl, der das Thema in Deutschland maßgeblich vorangetrieben hat. Herr Nydahl, Sie...
    • PflegenIntensiv

    Algorithmen und Checklisten unterstützen Frühmobilisierung

    Übersicht. Die Frühmobilisierung von Intensivpatienten erfordert ein durchdachtes, vorsichtiges und interdisziplinäres Vorgehen. Sämtliche Bedingungen, unter denen die Mobilisierung erfolgt, müssen sorgsam abgewogen werden. Algorithmen, Checklisten und Instrumente zur Risikoeinschätzung sind hierzu überaus hilfreich. Die...
  • Pflegemanagement
    • Die Schwester Der Pfleger

    Betriebliches Eingliederungsmanagement

    Schritt für Schritt zurück in den Job

    Arbeitgeber sind verpflichtet, länger erkrankten Beschäftigten ein betriebliches Eingliederungsmanagement anzubieten. Ziel ist es, die Arbeitsunfähigkeit des Mitarbeiters möglichst zu überwinden und erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen. In deutschen Kliniken beträgt die Arbeitsunfähigkeit rund 16 Tage je Mitarbeiter....
    • Die Schwester Der Pfleger

    Gießener Sterbestudie 2015

    „Wir dürfen uns nicht allein auf das Hospiz verlassen"

    In deutschen Hospizen findet die Betreuung Sterbender auf hohem Niveau statt – das ist das zentrale Ergebnis der Gießener Sterbestudie 2015. Die Einrichtungen punkten vor allem mit ausreichend Personal, Zeit und einer adäquaten Kommunikation. Wir sprachen mit dem Studienleiter über Hintergründe, Herausforderungen und Wünsche...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Bettenerweiterung in der Intensivpflege

    Wenn die Intensivstation expandiert

    Immer mehr Kliniken eröffnen neue Intensivstationen oder erweitern die Bettenzahl auf den vorhandenen Stationen. So auch im Universitätsklinikum Köln. Der folgende Erfahrungsbericht beschreibt, welche Herausforderungen mit diesem Prozess einhergehen und was für die entscheidenden Stellschrauben – die Personalrekrutierung und...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Patienten mit Migrationshintergrund

    „Jeder muss kultursensibel pflegen können"

    Mit Ali Celik, türkischstämmiger Pflegedienstinhaber aus Krefeld, sprachen wir über die Grundsätze und Besonderheiten, die bei der pflegerischen Versorgung muslimischer Patienten zu beachten sind.Die etwa vier Millionen „Gastarbeiter", die bis in die 1970er-Jahre nach Deutschland kamen, sind heute im Rentenalter. Werden sie...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Blickpunkt Berlin

    Endlosschleife: Die Worte hör' ich wohl...

    Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein. Kranke Menschen, die gezwungen sind, ein Hospital aufzusuchen, erwarten ein Höchstmaß an ärztlicher und pflegerischer Qualität, eine Versorgung, der sie vertrauen können, und nicht zuletzt eine menschliche Zuwendung, deren Kranke nun einmal mehr als alle anderen bedürfen...

    Arbeitsmigration in der Pflege

    „Es kostet Zeit und Mühe, aber es führt kein Weg daran vorbei"

    Die Diakonie Deutschland hat im März ein Strategiepapier und eine Handreichung für Einrichtungsträger zum Thema Arbeitsmigration und Pflege veröffentlicht. Johannes Brandstäter, zuständig für migrationspolitische Grundsatzfragen bei der Diakonie Deutschland, spricht im Interview über die Notwendigkeit solcher...

    Muslimische Krankenhausseelsorge

    „Seelischen Beistand zu leisten, macht mich glücklich"

    Immer mehr Patienten in Krankenhäusern sind muslimischen Glaubens. Wenn Sie einen seelischen Beistand brauchen, steht Ihnen am Uniklinikum Bonn Tayfun Tilkicik zur Seite. Wir sprachen mit dem Klinikseelsorger über sein ehrenamtliches Engagement und die Herausforderungen der Kommunikation mit betroffenen Patienten.   ...

    Neue S3-Leitlinie Palliativmedizin für Patienten mit einer nicht heilbaren Krebserkrankung

    "Wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer verbesserten Palliativversorgung"

    Um bundesweit flächendeckend eine qualitativ hochwertige und evidenzbasierte Palliativversorgung anbieten zu können, bedarf es noch erheblicher Anstrengungen. Zu diesem Schluss kommen Experten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in einer aktuellen Stellungnahme. Doch welche palliativmedizinischen...

    Umfrage zum aktuellen Stimmungsbild

    Wo drückt der Schuh bei ambulanten Pflegediensten?

    Die Mehrheit ambulant tätiger Pflegender sieht beim Thema Entbürokratisierung durch schlankere Dokumentation noch erheblichen Informationsbedarf. Ähnliches gilt auch, wenn es darum geht, die Zusammenarbeit unter Pflegediensten stärker zu forcieren und die Bereitstellung von Dienstleistungsangeboten transparenter zu...
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Bildung

    Mentoren - mit Know-how die praktische Ausbildung mitgestalten

    "Die Veränderung wird von den betroffenen Menschen in der Organisation selbst aktiv gelenkt und bewusst getragen, das heißt, Mitglieder der Organisation werden in allen Phasen des Prozesses beteiligt". Der folgende Artikel stellt einen zweiten Erfahrungsbericht der pflegerischen Mentorenarbeit der St. Josef Krankenhaus...
    Bildung

    Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten in die Nachbarschule

    Assessment Center zur Bewerberauswahl an Pflegeschulen 2.Teil

    Mit der richtigen Bewerberauswahl ist es so eine Sache. Weder Schüler noch Schule wissen so recht, ob der Gegenüber nun der Richtige ist. Zudem bedeutet die Bewerberauswahl - gerade in Zeiten rückläufiger Kandidaten - einen enormen Aufwand. Im ersten Teil der letzten Ausgabe wurden die momentane Ist-Situation sowie...
    Bildung

    Innovationen für die Pflegeausbildung

    Der Pflegeunterricht in der Lernwerkstatt - eine kleine Utopie

    Im Rahmen der Diskussion über Veränderungen für die Ausbildungen im Pflegebereich wird immer wieder über neue oder wieder entdeckte Unterrichtsmethoden gesprochen. Dieser Artikel will keine neue Unterrichtsmethode vorstellen, sondern auf der Ebene der didaktischen Prinzipien die Arbeitsform der Lernwerkstatt näher...
    Bildung

    - Möglichkeiten einer gezielten praxisnahen Förderung der beruflichen Kompetenz im Rahmen der Krankenpflegeausbildung -

    An einem Strang ziehen

    In seinem Erfahrungsbericht beschreibt der Autor ein von engagierten Krankenpflegekräften entwickeltes Ausbildungsprojekt, bei dem Krankenpflegeschüler aus dem sechsten Semester eine innere Station des Elisabeth-Diakonissen- und Krankenhauses in Berlin für vier Wochen selbstständig führten. Schülerinnenstation für vier...
    Bildung

    Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten in die Nachbarschule ...

    Assessment Center zur Bewerberauswahl an Pflegeschulen 1.Teil

    Im Heft 4/2002 wurde von Ritter die "Soziale Kompetenz von Führungskräften in der Pflege" dargestellt. Immer mehr Pflegeschulen versuchen, mit Teilelementen von Assessment Centern ihr Bewerberauswahlverfahren zu verbessern. Zudem führen die sinkenden Schulabgängerzahlen zu einem verschärften Kampf um die geeigneten...
    Bildung

    Schulungskoffer Sturzprävention

    Der Weiterbildungsbedarf zum Thema Sturzprävention hat in den letzten drei Jahren deutlich zugenommen. Dies ist bedingt durch die Akzeptanz der Häufigkeit, der Bedeutung, der Erkennbarkeit und der Möglichkeit pflegerischen Handelns. Im Krankenhaus gehören Stürze zu den häufigsten Schadensereignissen. Im Pflegeheim sind...
    Bildung

    Alternative Pflege

    Leitlinien zur Weiterbildung "Naturheilkundliche Pflege"

    Der eigenverantwortliche kreative Bereich der Krankenpflege ist in einer Krise. Wir werden zunehmend medizinisch geschult und später spezialisiert, um in unserem Fachbereich funktionelle und delegierte Aufgaben wahrzunehmen. Der Patient steht nicht mehr als Mensch im Mittelpunkt der krankenpflegerischen Arbeit, sondern...
    Bildung

    13. Teil: Anatomie/Physiologie

    Was wird wohl abgefragt?

    Für die Fächer "Gesetzeskunde", "Staatsbürgerkunde" und "Anatomie/Physiologie" wurde (wie im Vorjahr) eine Fragen- und Antwortsammlung unter dem Oberthema "Prüfungsfragen" zusammengestellt, welche durch die Regierungspräsidien des Bundeslandes Hessen als Examensfragen bereits einmal gestellt wurden. Diese Sammlung...
  • Pflegeforschung