Passwort vergessen

Alle Fachartikel


  • Alle Fachartikel
  • PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben“

    Nachdem Ende März die erste konstituierende Sitzung des Errichtungsausschusses stattgefunden hat, soll die Pflegekammer Niedersachsen in etwa einem Jahr ihre Arbeit aufnehmen. Über die anstehenden Herausforderungen sprachen wir mit der frisch gewählten Vorstandsvorsitzenden des Errichtungsausschusses, Katrin Havers. Frau...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Serie Rechtsfragen

    Intermediate-Care-Station: Muss ein Arzt anwesend sein?

    Frage: Ich arbeite auf einer Kombination aus Aufwachraum und Intermediate-Care-Station (IMC), auf der Patienten postoperativ überwacht oder kritische Patienten von anderen Abteilungen übernommen werden. Einen Stationsarzt gibt es nicht, die Patienten werden durch die zuständige Fachabteilung betreut. Dies führt im Alltag zu...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Undercover-Reporter im Krankenhaus

    Vorsicht, Kamera!

    Verwackelte Bilder, dramatische Musik, verzerrte Stimmen und beunruhigende Kommentare der Reporter – das ist der Stoff, aus dem Sendungen wie „Team Wallraff“ gestrickt sind. Dabei scheuen die Undercover-Journalisten von RTL nicht davor zurück, unter falschem Namen aufzutreten und mit versteckter Kamera in Krankenhäusern,...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Berufsordnung der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz

    Ein schlagkräftiges Instrument

    Für Pflegefachpersonen in Rheinland-Pfalz wird künftig eine Berufsordnung gelten. Damit ergeben sich nicht, wie von vielen befürchtet, neue Pflichten. Vielmehr erhalten die Kammermitglieder damit das konkrete Recht auf die Durchführung einer hochwertigen Berufsausübung.   Die tägliche pflegefachliche Arbeit birgt viele...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Wundreinigung

    Von außen nach innen oder von innen nach außen?

    Aseptische Wunden werden von innen nach außen gereinigt, septische Wunden von außen nach innen – so steht es in den Lehrbüchern. Doch bezüglich dieser Vorgehensweisen bestehen in der Praxis häufig Unsicherheiten.   In der Literatur sind unterschiedliche Einteilungen von Wunden vorzufinden. Unter einer aseptischen Wunde wird...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Nachhaltigkeit in der Pflege

    „Wir können die Welt nicht ändern, unsere Grundhaltung schon“

    Klimaschutz, sorgsamer Umgang mit Ressourcen – Aufgaben für Pflegende? Auf jeden Fall – meint Frau Professorin Norma Huss, Pflegewissenschaftlerin an der Hochschule Esslingen. Wir sprachen mit ihr darüber, warum nachhaltiges Handeln im pflegerischen Alltag oft schwerfällt und warum es trotzdem das Modell der Zukunft ist.   ...
    PREMIUM
    Praxis
    • PflegenIntensiv

    Das Ziel: Langzeitintensivpatienten besser versorgen

    Pflegeexperten APN in der Schweiz Advanced Nursing Practice ist auf Intensivstationen in der Schweiz noch nicht regelhaft implementiert. Doch das Universitätsspital Basel begibt sich nun auf diesen Weg. Im Sommer nimmt ein auf Langzeitintensivpatienten spezialisierter Pflegeexperte seine Arbeit auf. Die...
    PREMIUM
    Praxis
    • PflegenIntensiv

    Übersichtsartikel

    Advanced Nursing Practice: Intensivpflege zukunftsfest machen

    Intensivpflegende befinden sich in einem Zwiespalt: Einerseits übernehmen sie Leistungen in hochkomplexen Versorgungsprozessen, die – rein theoretisch – auf akademischem Niveau anzusiedeln sind. Andererseits verfügen sie noch immer nicht über ein eindeutig definiertes, eigenständiges Handlungsfeld. Dies ist dringend zu...
    PREMIUM
    Story
    • Story

    Pilotprojekt

    Monitoring auf der Normalstation

    Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden hat zwei chirurgische Stationen mit einem elektronischen Frühwarnsystem zur Überwachung der Vitalfunktionen ausgestattet. Damit soll eine höchstmögliche Patientensicherheit gewährleistet werden. Dienstagvormittag im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, kurz vor elf...
    PREMIUM
    Story
    • Story

    Anerkennungsverfahren

    Eine fast normale Prüfung

    Ausländische Pflegende, die keine EU-kompatible Ausbildung absolviert haben, müssen ein Anerkennungsverfahren samt Prüfung durchlaufen. Nur so können sie in Deutschland als gleichgestellte Pflegefachperson arbeiten. Die Regelungen für das Anerkennungsverfahren sind jedoch bundesweit sehr unterschiedlich. Das birgt Risiken. ...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Healing Architecture

    Die Heilkraft der Farben

    Patienten, Ärzte und Pflegepersonal profitieren zunehmend von durchdachten Farbkonzepten, mit denen Krankenhäuser, Arztpraxen und Therapiezentren zu Orten einer „heilenden Architektur“ werden. Dass dies kein leeres Wort ist, beweisen viele erfolgreiche Projekte. Langsam ziehen Schönwetterwolken über den   strahlend blauen...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Resilienz

    Widerstandsfähig wie ein Löwenzahn

    Früher ging man davon aus, dass die Fähigkeit zur Gelassenheit genetisch bedingt sei. Mittlerweile ist erwiesen, dass psychische Belastbarkeit – die sogenannte Resilienz – gleichermaßen von der Veranlagung und von Umwelteinflüssen abhängt. Die sprichwörtliche Hartnäckigkeit einer Löwenzahn-Pflanze lässt sich also durchaus...
  • Praxis
  • PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Personalnot

    Am Anschlag

    Die Stimmung ist desolat: Bundesweit klagen Pflegende über Überstunden, Druck und Angst. Hoffnungslosigkeit und Resignation machen sich breit. Daran ändern auch die aktuellen Versprechungen der Politik nichts, bessere Rahmenbedingungen zu schaffen. Denn das Vertrauen der Pflegenden haben die Verantwortlichen längst verspielt....
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Intermittierender Selbstkatheterismus

    "Gewinn an Freiheit"

    Ein Dauerkatheter birgt ernstzunehmende Risiken und führt zu einer reduzierten Lebensqualität des Patienten. Eine Methode, die weitaus mehr Freiheit und Autonomie ermöglicht, ist das eigenständige Katheterisieren. Damit sie zum Erfolg führt, muss eine gute pflegerische Anleitung und Beratung erfolgen.  Herr M. blickt auf...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Palliativpflege aus Betroffenensicht

    Ein guter Abschied

    Nach 50 Ehejahren nahm der gemeinsame Lebensweg von Ingrid und Hans Joachim Nachtmann auf der Palliativstation einer Klinik sein Ende. Sehr persönlich berichtet die 71-Jährige von den letzten Tagen mit ihrem Mann und ihren guten Erfahrungen mit der Palliativpflege. Meinen Mann Hans Joachim habe ich als als 17-Jährige...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Hilfsmittel bei neurogenen Blasenfunktionsstörungen

    Schwankender Verbrauch

    Eine Studie hat erstmals den objektiven urologischen Hilfsmittelbedarf ermittelt, den Patienten mit neurogenen Blasenfunktionsstörungen haben. Deutlich wird: Die Obergrenzen an Hilfsmitteln, die die Krankenkassen derzeit finanzieren, reichen nicht aus. Der Intermittierende Katheterismus (IK) ist seit den 1960er- Jahren die...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Onkologie

    Wenn die Krebstherapie die Haut schädigt

    Eine Therapie mit Zytostatika oder auch mit anderen Krebstherapeutika kann der Haut zusetzen. Das ist für die Patienten nicht nur unangenehm und schmerzhaft, sondern auch sehr belastend, weil die Haut für andere Menschen gut sichtbar ist. Im Folgenden sind die wesentlichen Hautreaktionen bei unterschiedlichen Krebstherapien...
    PREMIUM
    Die Schwester Der Pfleger
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegeexperten APN in der Praxis

    „Das Bestmögliche für den Patienten herausholen“

    Im Ausland sind sogenannte Advanced Practice Nurses (APN) seit vielen Jahren fest etabliert. Doch auch in Deutschland tragen Pflegeexperten APN, wie die akademisch qualifizierten Pflegefachpersonen hierzulande genannt werden, zunehmend zu einer optimierten Patientenversorgung bei. Dies zeigen folgende drei Praxisbeispiele. ...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Endotracheales Absaugen

    Sicher atmen unter Beatmung

    Bei beatmeten Patienten ist ein eigenes „Abhusten“ meist nicht möglich. Durch endotracheales Absaugen wird überschüssiges Sekret entfernt und für freie Atemwege gesorgt. Diese Maßnahme geht jedoch mit Risiken einher. Sie bedarf einer klaren Indikation und erfordert ein hohes Fachwissen. Das endotracheale Absaugen ist in der...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Selbstpflege

    „Die größte Stärke ist zugleich die Achillesferse“

    Hohe Arbeitsbelastung, Krankheitsausfälle kompensieren, kaum freie Tage. Der Personalmangel verlangt Pflegenden vieles ab und bringt so manch einen an die Grenzen des Leistbaren. Wie man trotz allem seine Ressourcen schützt, verrät Psychologin Maja Storch im Interview. Frau Storch, Pflegekräfte haben oft Schwierigkeiten,...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Das empathiebasierte Entlastungskonzept empCARE

    Entlastung durch Zuwendung

    Wer seine Gefühle und Bedürfnisse respektvoll in die Beziehung zum Patienten integrieren kann, verringert emotionale Belastungen. Wie das geht, lernen Pflegende in einem Verbundprojekt. Unter Leitung der Universität Duisburg-Essen beteiligen sich die Unikliniken Köln und Bonn und der Pflegedienst DIE MOBILE Köln. "Jetzt kann...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Übertherapie am Lebensende

    „Ich wünsche mir mehr mutiges Pflegepersonal“

    Überflüssige Operationen, aggressive Chemotherapien, schmerzhafte Prozeduren – alte und schwer kranke Menschen werden heute mit allen Mitteln der Apparatemedizin behandelt. Auch dann, wenn kein Therapieerfolg mehr zu erwarten ist. Der Palliativmediziner Dr. Matthias Thöns prangert dieses „Geschäft mit dem Lebensende“ an und...
    Praxis
    • Praxis

    Palliative Care

    Letzte Hilfe

    Auf einer Palliativstation werden Menschen mit krankheitsbedingt verkürzter Lebenszeit betreut. Speziell ausgebildete Pflegekräfte sind Teil eines großen Teams, das belastende Beschwerden lindert und Patienten dabei unterstützt, mit ihrer persönlichen Krankheits- und Lebenssituation umzugehen. Ein Besuch im Krankenhaus St....
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Symptomkontrolle in der Palliativpflege

    Luft verschaffen

    Weniger Symptome bedeuten mehr Lebensqualität. Pflegekräfte kontrollieren und reduzieren belastende Symptome bei schwerstkranken und sterbenden Menschen. Am Beispiel der Atemnot wird erläutert, worauf es beim Symptommanagement ankommt.  Eine Kernaufgabe von Mitarbeitern in ambulanten und stationären...
  • Management
  • Management
    • station24

    Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

    "Angehörigenpflege zu ermöglichen, ist Chefsache"

    Immer mehr Arbeitnehmer werden sich künftig neben ihrem Job auch um einen Pflegefall kümmern müssen. Erst langsam bereiten sich die Unternehmen auf diese Herausforderung vor und entwickeln entsprechende Angebote für ihre Mitarbeiter, damit Beruf und Pflege nicht zu einer Zerreißprobe werden. Wir stellen einige...
    station24
    • Management

    Selbstverwaltung

    Pflegekammer Niedersachsen: Sozialausschuss beseitigt letzte juristische Hürden

    Niedersachsens rot-grüne Landtagsmehrheit bereitet die Gründung einer Pflegekammer in Niedersachsen weiter konsequent vor. Am Donnerstag beseitigte der Sozialausschuss des Landtages letzte juristische Hürden, damit das Gesetzeswerk noch vor Weihnachten möglichst rechtssicher beschlossen werden kann. Mit ihrer denkbar...
    PREMIUM
    Management
    • Management

    Charité-Tarifvertrag

    „Es läuft bislang sehr gut“

    Seit Juni ist der Tarifvertrag zwischen der Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Gewerkschaft Verdi wirksam. Mit der Charité-Pflegedirektorin Judith Heepe sprachen wir darüber, was sich damit für die Pflegenden der Intensivstationen geändert hat. Frau Heepe, der Tarifvertrag „Gesundheitsschutz und Demografie“, dem...
    PREMIUM
    Management
    • PflegenIntensiv

    Patientensicherheit

    „Nichts wird dem Zufall überlassen“

    Die Verwechslung von Patient und operativem Eingriff kann für Betroffene schwerwiegende Folgen haben. Um diese Gefahr zu minimieren, hat die Universitätsmedizin Mainz die Aktion „Sichere Chirurgie“ ins Leben gerufen. Der Leiter des OP-Managements, Ralf Weckenbrock, verrät im Interview, was es damit auf sich hat. Herr...
    PREMIUM
    Management
    • Management

    Seelsorgerliche Begleitung

    Angstfrei in den OP-Saal

    Das Krankenhaus Waldfriede in Berlin verfolgt ein besonderes Betreuungskonzept. Ein interdisziplinäres Team aus Seelsorgern, Psychologen, Pflegenden und Ärzten begleitet Patienten individuell und empathisch, um ihnen Ängste und Sorgen zu nehmen. Dafür nimmt der Geschäftsführer der Klinik sogar deutlich höhere Personalkosten...
    Management
    • station24

    5. Pflegemanagement-Kongress

    Zwischen Ethik und Monetik: Pflege muss sich positionieren

    Arbeitsverdichtung und Kostendruck – die Pflege steht heute zunehmend im Spannungsfeld zwischen Ethik und Ökonomie. Umso wichtiger ist es für die Berufsgruppe, sich einzumischen und politisch aktiv zu werden, so der Tenor des 5. Pflegemanagement-Kongresses in Köln.  „Viele Pflegende empfinden ihre tägliche Arbeit als...
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegekammer Rheinland-Pfalz

    „Wir stellen uns der Diskussion"

    Seit Anfang des Jahres ist die erste deutsche Pflegekammer tätig. Doch die Unruhe unter den Mitgliedern ist groß. Die bisherigen Erfolge der Selbstverwaltung rücken darüber leider in den Hintergrund, meint Vizepräsidentin Sandra Postel.  Frau Postel, wie ist die Stimmung in Rheinland-Pfalz? Sehr gemischt. Positiv...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Auswahl und Entwicklung von Führungskräften

    "Keine Kompromisse eingehen"

    Stationsleitungen haben im Krankenhaus eine Schlüsselrolle. Sie müssen deshalb gezielt ausgewählt und kontinuierlich begleitet werden, meint Joachim Prölß, Direktor für Patienten- und Pflegemanagement am Universitätsklinikum Eppendorf. Das UKE setzt hierbei auf ein selbst entwickeltes Konzept zur Führungskräfteentwicklung....
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Personalquote in der Pflege

    Teure Notwendigkeit?

    Der Tarifabschluss an der Berliner Charité befeuert eine leidenschaftlich geführte Debatte: Sind feste, per Gesetz verordnete Personalschlüssel eine adäquate Antwort auf Personalengpässe und dauerhafte Unterbesetzungen in der Pflege? Von einem wegweisenden Ergebnis war die Rede, als Europas größte Uniklinik, die Berliner...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Rechtsrat

    Hausverbot: Eine heikle Angelegenheit

    Prinzipiell kann jeder Mitarbeiter eines Krankenhauses oder einer Pflegeeinrichtung dazu befugt werden, ein Hausverbot auszusprechen. Doch ganz so einfach ist es nicht: Die Gesetzeslage ist unklar, und es sind zahlreiche Regelungen zu beachten. Bei der Pflege einer 96-jährigen Dame in einer Münchner Pflegeeinrichtung war es...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Neue Pflegedokumentation

    "Ein voller Erfolg"

    Die Entbürokratisierung in der Altenpflege kommt nach Ansicht des Pflegebeauftragten zügig voran. Er will nun die Dokumentationspflichten der Krankenhäuser verschlanken. Doch das dürfte eine noch größere Herausforderung werden. Knapp 40 Prozent aller stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen nutzen aktuell das...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Nacht- und Schichtarbeit

    Gegen die innere Uhr

    Der Mensch ist körperlich und sozial nicht darauf eingestellt, zu stark wechselnden Zeiten und entgegen seiner biologischen Uhr zu arbeiten. Im Pflegealltag muss er das aber meist. Um trotz des Schicht- und Nachtdienstes menschengerecht zu arbeiten, ist Gestaltungswille gefragt – eine Aufgabe für Betriebe und Beschäftigte. ...
  • Bildung
  • PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Cochrane Reviews

    Sind Langzeit-Antipsychotika bei Demenz wirklich notwendig?

    Der Review untersucht, wann eine Langzeitbehandlung mit Antipsychotika gegen herausforderndes Verhalten bei Menschen mit Demenz abgesetzt werden sollte. Das Ergebnis: Durch das Absetzen ergeben sich keine nachteiligen Auswirkungen auf das Verhalten, vor allem wenn die Symptome nicht schwerwiegend sind. Menschen mit Demenz...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Tutoren-Ausbildung

    Studierende brauchen wissenschaftliche Begleitung

    Bachelor-Studenten müssen lernen, wissenschaftliche Vorgehensweisen auch in der Praxis anzuwenden. Tutorinnen und Tutoren können sie dabei unterstützen. Eine neue Ausbildung an der Universität Witten/Herdecke bereitet auf diese Aufgabe vor. Inzwischen existieren mehr als fünfzig Angebote „grundständiger...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Verbleibstudie

    Pflege-dual-Absolventen: Potenzial wird genutzt

    Immer mehr Absolventen der pflegeberufsausbildenden Studiengänge strömen auf den Arbeitsmarkt. In welchen Bereichen sie tätig werden, ist bislang jedoch kaum bekannt. Interessante Tendenzen zeigt nun eine Verbleibstudie der Hochschule München. Seit mittlerweile sieben Jahren existiert an der Hochschule München der duale...
    Bildung
    • station24

    Literaturanalyse zu Klinikclowns

    „Clowns sind Feinfühligkeitsspezialisten"

    Pflegewissenschaftler haben erstmals die Wirksamkeit von Clowninterventionen in Gesundheitseinrichtungen wissenschaftlich untersucht. Über die Ergebnisse der Literaturanalyse sprachen wir mit Prof. Dr. Michael Bossle, der ehrenamtlich selbst als Klinikclown tätig ist.   Herr Professor Bossle, Sie haben gemeinsam mit...
    PREMIUM
    Bildung
    • Bildung

    Erste Fachweiterbildung Notfallpflege

    „Ein neuer Zweig“

    Am Klinikum Links der Weser in Bremen startet Mitte April ein deutschlandweit bislang einzigartiges Bildungsangebot: die erste staatlich anerkannte Fachweiterbildung für Notfallpflege. Über die Hintergründe sprachen wir mit den Verantwortlichen der Bildungseinrichtung. Frau Garbade, Herr Sick, über die Notwendigkeit einer...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Interprofessionelles Lernen

    „Für beide Seiten gewinnbringend"

    Medizin- und Pflegestudierende der UniversitätsmedizinGreifswald sowie der Hochschule Neubrandenburg haben vier Ausbildungsabschnitte gemeinsam absolviert. Dr. Adina Dreier, eine der beiden Projektleiter, spricht im Interview über die Ziele dieses Modellkonzepts und was sich in Deutschland ändern muss, um langfristig die...
    Bildung
    • station24

    Seminarreihe Expertise in Leadership der B. Braun Stiftung

    Nur wer schnell zu den richtigen Wegen kommt ist erfolgreich

    Auf Augenhöhe kommunizieren und kooperieren gehört zu den wichtigsten Fähigkeiten einer Pflege-Führungskraft im Krankenhaus. Mit der Seminarreihe Expertise in Leadership der B. Braun Stiftung können Pflegende ihre Managementkompetenzen und Softskills verbessern und sich damit für weitere Führungspositionen im...
    Bildung
    • station24

    Altenpflegeausbildung

    Learning by Doing

    Altenpflegeschüler aus Süddeutschland haben kurz vor Abschluss ihrer Ausbildung einen Blick in ihren künftigen Berufsalltag gewagt. Eine Woche lang waren sie verantwortlich für den reibungslosen Ablauf in einem Pflegeheim. Was in der Krankenpflege schon längst zur Routine gehört, kommt jetzt erst langsam in der...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Harkness Fellowship Programm

    „Amerika ist sehr innovativ, was die Pflege betrifft"

    Ein Forschungsstipendium in den USA – welcher Wissenschaftler träumt nicht davon? Für die Gesundheits- und Pflegewissenschaftlerin Claudia Maier hat sich dieser Traum erfüllt. Sie hat am Harkness Fellowship Programm der Privaten Commonwealth Stiftung in den USA teilgenommen und an der Universität Pennsylvania geforscht. Ihre...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Auszubildende leiten eine Station

    Früh Verantwortung übernehmen

    An dem Berufsgenossenschaftlichen Klinikum Bergmannstrost in Halle an der Saale übernehmen Auszubildende im Rahmen des Projekts „Motiv(st)ation" bereits seit 2006 die Leitung einer Station. Zum zehnjährigen Jubiläum im nächsten Jahr wird die Projektzeit erstmals auf vier Wochen ausgedehnt. Warum erst nach dem Examen...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Cochrane Reviews

    Sind Weaning-Protokolle sinnvoll?

    Dieser Review untersucht, ob eine protokollgestützte Entwöhnung von der Beatmung die Dauer der maschinellen Beatmung bei erwachsenen schwerkranken Patienten reduzieren kann. Das Ergebnis: Die meisten Patienten profitieren von einer protokollgestützten Vorgehensweise. Die Unterstützung der Atmung mittels maschineller...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Traineeprogramm Pflegemanagement

    Erwartungen übertroffen

    Im Mai 2014 ist die Uniklinik Köln mit einem Traineeprogramm gestartet, um neue Führungspersonen in der Pflege zu qualifizieren. Nun haben die ersten sechs Teilnehmerinnen die einjährige Schulung erfolgreich durchlaufen. Friederike Raschick arbeitet seit einem halben Jahr als stellvertretende Teamleitung auf der...
  • Forschung
  • _Lost & Found
    • station24

    Rückenprävention für Pflegepersonal

    Damit Pflegende nicht selbst zum Pflegefall werden

    Der Anteil an pflegebedürftigen Deutschen im hohen Alter nimmt kontinuierlich zu. Gleichzeitig steigt der Anteil an Pflegenden, die starken Belastungen ausgesetzt sind – Stress, geringe Entlohnung und körperlich schwere Arbeit bestimmen ihren Arbeitsalltag. Am IfADo – Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU...
    _Lost & Found
    • station24

    Gießener Sterbestudie 2015

    Vorreiter Hospiz

    Obwohl die aktuelle Gießener Sterbestudie der Versorgungsqualität in deutschen Hospizen ein hohes Niveau attestiert, wird nur ein sehr geringer Prozentsatz der sterbenskranken Menschen hierzulande in einer stationären Hospizeinrichtung betreut. Etwa die Hälfte der Betroffenen stirbt in Krankenhäusern, rund ein Drittel...
    _Lost & Found
    • station24

    Gießener Sterbestudie 2015

    „Menschenwürdiges Sterben muss überall möglich sein"

    Die aktuelle Gießener Sterbestudie offenbart eine gute bis sehr gute Qualität der Versorgung sterbenskranker Menschen in deutschen Hospizen. Die Einrichtungen punkten vor allem mit ausreichend Personal, Zeit und einer adäquaten Kommunikation. Wir sprachen mit Studienleiter Wolfgang George über Hintergründe,...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Studie zum Arbeitsstolz in der Intensivpflege

    "Das macht mich dann stolz"

    Sie arbeiten an der Grenze von Leben und Tod und sind oftmals besonderen Belastungen ausgesetzt. Sind Intensivpflegende stolz auf das, was sie leisten? Erleben sie die Wertschätzung, die sie sich wünschen? Eine qualitative Studie bietet nun Einblick in ein Thema, das bislang kaum erforscht wurde: der Arbeitsstolz von...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    HIV in der Altenpflege

    Unsicher und unvorbereitet

    Viele Mitarbeiter in der Altenpflege sehen sich schlecht vorbereitet, wenn es um den Umgang mit HIV-infizierten Bewohnern geht. Das ist eines der Ergebnisse einer empirischen Studie. Rund 78.000 Menschen sind hierzulande mit HIV infiziert. Bereits jetzt sind etwa ein Drittel davon älter als 50 Jahre, Tendenz steigend. Das...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Forschungsprojekt

    "Für Bewohner ist jeder Klinikaufenthalt eine Gefahr"

    Eine Verlegung ins Krankenhaus ist für Heimbewohner belastend und geht mit gesundheitlichen Risiken einher. Ein Forschungsprojekt an der Universität Witten/Herdecke hat über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren untersucht, wie sich Klinikaufenthalte vermeiden lassen und wie die Versorgung akut erkrankter Bewohner im Heim...
    Praxis
    • station24

    Trainingsprogramm zum Umgang mit Demenz-Patienten

    Mehr Verständnis für Patienten mit Demenz

    Schätzungen gehen davon aus, dass etwa 25 Prozent aller Krankenhaus-Patienten eine Demenz haben. Auf diese Situation reagiert jetzt die Fachhochschule der Diakonie (FHdD) in Bielefeld mit dem Trainingsprogramm „Lern von mir". Das Programm soll Mitarbeitern in Akutkrankenhäusern den Umgang Patienten mit Demenz...
    Praxis
    • station24

    Zufriedenheitsstudie

    Pflegekräfte sind die Visitenkarte der Kliniken

    "Hallo, mein Name ist Schwester Klara. Wie kann ich Ihnen helfen?" Persönliche Zuwendung am Krankenbett ist für Patienten besonders wichtig. Sie katapultiert Pflegende einer aktuellen Studie zufolge auf Platz 1 der Zufriedenheitsskala von Krankenhauspatienten und Angehörigen.    Rund 50.000 Pflegende fehlen laut...
    Praxis
    • station24

    Studie zum Nachtdienst

    Verdi fordert 8 Milliarden Euro für die Pflege in den Krankenhäusern

    Deutschlands Kliniken haben ein Pflegeproblem mit „gefährlichen Versorgungslücken" während der Nacht, allerdings spiegelt sich das nicht in allen Häusern gleich wider. Besonders drastisch erscheint dabei die Situation in der Intensivpflege. Das zeigt der jüngste „Nachtdienstcheck" der Gewerkschaft Verdi.   In der...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Krankenhaus Barometer 2014

    Mit Bachelor in die Pflegeleitung

    Das Deutsche Krankenhausinstitut hat Kliniken erstmals über den Einsatz von Pflegenden mit akademischer Ausbildung befragt. Der Trend zur Akademisierung ist eindeutig. Die meisten Absolventen werden im Pflegemanagement und in leitenden Funktionen eingesetzt. Dort sorgen sie für verbesserte Prozesse und optimiertes...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Nadelstichverletzungen

    Risiko Altenpflege

    Wer in der Altenpflege arbeitet, ist besonders gefährdet, eine Nadelstichverletzung zu erleiden. Das belegt eine aktuelle Untersuchung der Initiative „Safety First!". Besonders problematisch: Trotz gesetzlicher Verpflichtung haben Arbeitgeber in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen nur begrenzte Möglichkeiten, die...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Umgang mit Suchterkrankten

    Riskanter Konsum

    Sucht ist keine Frage des Alters. Alkohol, Tabak sowie illegale Substanzen werden auch im Pflegeheim oder in der häuslichen Betreuung konsumiert. Doch wie gehen Pflegedienste und -einrichtungen mit Suchterkrankten um? Das Forschungsprojekt SANOPSA bietet Orientierung und konkrete Handlungsempfehlungen. Sucht- und...

    Das Wichtigste aus der Pflege

    Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

    JETZT KOSTENLOS
    ANMELDEN
    Schließen