Passwort vergessen

Alle Beiträge unserer Fachzeitschriften


 Hier finden Sie alle aktuellen Beiträge und Artikel der vergangenen Jahre aus unseren Fachzeitschriften "Die Schwester Der Pfleger" und "PflegenIntensiv.

  • Alle
  • PREMIUM
    • PflegenIntensiv

    Ultraschallgesteuerte Venenpunktion:Auch eine Aufgabe für Pflegende

    Workshop für Änasthesiepflegende Die ultraschallgesteuerte Venenpunktion gewinnt in der Anästhesie zunehmend an Bedeutung. Sie wird zur Optimierung der Arbeitsabläufe am Universitätsklinikum Münster auch von den Fachpflegenden angewendet. Zwei Anästhesiepflegerinnen bieten regelmäßig Workshops an, um ihre Kollegen umfassend...
    PREMIUM
    • PflegenIntensiv

    Erstellung der neuen Leitlinie

    „Pflegerische Expertise wurde gestärkt“

    Fachkrankenpfleger Rolf Dubb hat für die Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste (DFG) an der S3-Leitlinie „Invasive Beatmung und Einsatz extrakorporaler Verfahren bei akuter respiratorischer Insuffizienz“ mitgearbeitet. Im Interview spricht er über seine Erfahrungen und die Bedeutung der Leitlinie...
    PREMIUM
    • PflegenIntensiv

    Sich dem Demenzkranken anpassen

    Konzept Silviahemmet Die Intensivstation des Malteserkrankenhauses St. Anna in Duisburg führt das schwedische Pflegekonzept Silviahemmet ein, um Patienten mit Demenz eine bedarfsgerechte Betreuung zu bieten. Das Thema Demenz gewinnt nicht nur allgemein, sondern auch im Intensivbereich an Bedeutung. Patienten, die operiert...
    PflegenIntensiv
    • PflegenIntensiv

    Kongress

    "Es wird spannend"

    Eine erfolgreiche Veranstaltung für Fachpflegende geht in die nächste Runde: Der Deutsche Fachpflegekongress und Deutsche OP-Tag finden vom 27. bis 29. September 2018 statt. Über die Programm- highlights sprachen wir mit Kongressorganisator Lothar Ullrich. Herr Ullrich, der Deutsche Fachpflegekongress (DFK) geht ins sechste...
    PREMIUM
    • PflegenIntensiv

    Potenziell reversible Ursachen des Kreislaufstillstands

    Die „H´s und HITS“: Eine vielversprechende Methode

    Wenn ein Reanimationspatient trotz Thoraxkompressionen, mehrfacher Defibrillation, Beatmung, dem Einsatz von Adrenalin und Amiodaron im Kreislaufstillstand bleibt, kann die Identifikation und Behandlung der acht potenziell reversiblen Ursachen des Kreislaufstillstands – die sogenannten „H´s und HITS“ – Erfolg versprechend...
    PREMIUM
    • PflegenIntensiv

    Studie

    Was leisten Checklisten?

    Maßnahmen zur Qualitätssicherung sind unabdingbar, um die moderne Intensivmedizin zu sichern und weiterzuentwickeln. Kürzlich stand eine solche Qualitätsinitiative auf dem Prüfstand: Forscher aus Brasilien evaluierten, ob Checklisten geeignet sind, um das Outcome von Intensivpatienten zu verbessern. Die moderne...
    PREMIUM
    • PflegenIntensiv

    Patienten richtig ernähren

    Das Optimum gibt es nicht zum Nulltarif

    In vielen deutschen Krankenhäusern spielt Ernährungsmedizin kaum eine Rolle – mit fatalen Folgen für Patienten und wirtschaftlichen Nachteilen für die Klinik. Das Universitätsklinikum Tübingen ist eines der wenigen Häuser, das seit zwei Jahren auf ein standardisiertes Ernährungsscreening setzt. Obwohl sich der Mehraufwand...
    PREMIUM
    • PflegenIntensiv

    Das SBAR-Konzept

    Strukturiert Informationen tauschen

    Übergaben finden häufig unter Zeitdruck und ohne klare Struktur statt. Wenn Informationen nicht gezielt übermittelt werden, geht so manches schnell verloren. Dadurch wird die Sicherheit des Patienten gefährdet. Eine empfohlene Möglichkeit zur Strukturierung bietet das SBAR-Konzept. Die Dienstübergabe, oder schlichtweg...
    PREMIUM
    • PflegenIntensiv

    Qualitätsindikatoren der DIVI

    Stärken und Schwächen aufdecken

    Wie können Patienten auf einer Intensivstation noch erfolgreicher und sicherer behandelt werden? Eine Antwort auf diese Frage liefern die Qualitätsindikatoren im Rahmen des Peer Review. Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hat die Qualitätsindikatoren kürzlich überarbeitet und...
  • Pflegepraxis
  • PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Prävention postoperativer Wundinfektionen

    Was empfiehlt die WHO?

    Am 3. November 2016 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die ersten weltweit gültigen Empfehlungen zur Vermeidung postoperativer Wundinfektionen veröffentlicht. Sie bieten einerseits bewährte Maßnahmen, andererseits jedoch auch weniger bekannte und teilweise neue Empfehlungen. Postoperative Wundinfektionen (surgical...
    PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Demenz-Schulungen

    Der Lebensrucksack schließt nicht mehr

    Um das Krankheitsbild der Demenz zu erklären, wird häufig die Metapher des umgefallenen Bücherregals verwendet. Doch bei näherer Betrachtung greift dieses Bild zu kurz. Viel treffender ist die Vorstellung einer Lebensrucksack-Reißverschluss-Erkrankung. Kürzlich kam es nach einer Fortbildungsveranstaltung zu einer...
    PREMIUM
    • Praxis

    Frauen in Führungspositionen

    "Es braucht eine gewisse Streitlust"

    Irene Maier verlässt nach 20 Jahren als Pflegedirektorin und Vorstandsmitglied die Universitätsklinik Essen. Ihre Erfahrung: Es ist eine gute Mischung aus Durchsetzungsvermögen, Menschlichkeit und Humor erforderlich, um als Frau im Top-Management erfolgreich zu agieren. Frau Maier, haben es Frauen in Führungspositionen noch...
    PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Mangelernährung bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren

    Besonders gefährdet

    Krebserkrankungen gehen häufig mit Ernährungsproblemen einher. Menschen mit Kopf-Hals-Tumoren sind davon besonders betroffen. Sie benötigen ein hohes Maß an Aufmerksamkeit und eine besondere Unterstützung bei der Ernährung.  Ein hoher Anteil von Menschen mit Kopf-Hals-Tumoren ist mangelernährt oder davon bedroht. Zum...
    PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Untersuchung

    Wie ernähren sich Pflegende?

    Schichtdienst, hohe Verantwortung, steigende Anforderungen – dies kennzeichnet den Pflegealltag. Wirken sich die daraus resultierenden Belastungen auf das Ernährungsverhalten von Pflegenden aus? Diese Frage hat eine Studierende der Fachhochschule Bielefeld näher untersucht. In Deutschland ist das Ernährungsverhalten von...
    PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Übersichtsartikel

    Medikamente richtig stellen und verabreichen

    Pflegende benötigen ein spezifisches Fachwissen zum Umgang mit Arzneimitteln. Denn auch wenn es zum Berufsalltag gehört, mit Medikamenten umzugehen, können Fehler und Unachtsamkeiten leicht zu Komplikationen führen.  Tabletten, Dragees, Kapseln, Granulate, Aerosole, Tropfen, Salben, transdermale Pflaster – die Welt der...
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Rechtliche Vorgaben

    "Bei Fehlern haftet die Pflegeperson"

    Sind telefonische Verordnungen zulässig? Wer haftet bei Medikationsfehlern? Sind Generika aus juristischer Sicht unbedenklich? – Beim Umgang mit Arzneimitteln stellen sich immer wieder typische Rechtsfragen. Über die wichtigsten Regelungen sprachen wir mit dem Rechtsanwalt Thorsten Siefarth. Herr Siefarth, der rechtlich...
    PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Medikationssicherheit

    Den Blick schärfen

    Fehler bei der Medikamentengabe können viele – und teilweise gravierende – Folgen haben. Das Aktionsbündnis Patientensicherheit will daher mehr Bewusstsein für die Risiken beim Umgang mit Medikamenten schaffen. Etwa fünf Prozent aller Einweisungen in Krankenhäuser sind laut Angaben des Aktionsbündnisses Patientensicherheit...
    PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Medikationsprozess am UKE

    Innovatives Verfahren reduziert Fehler

    Medikationsfehler sind weit verbreitet, kostenintensiv und mit Risiken für den Patienten verbunden. Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf hat ein innovatives Verfahren eingeführt, um die fehleranfälligen Prozesse der Verschreibung, der händischen Übertragung, des Stellens und der Verabreichung zu umgehen. Mit...
  • Pflegemanagement
  • Management

    Interview mit dem Pflegebeauftragten der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann

    „Wir müssen elektronisch aufrüsten"

    Pflegeeinrichtungen befinden sich im digitalen Bereich noch in der Steinzeit. Das müsse sich ändern, fordert der Pflegebeauftragte der Bundesregierung Karl-Josef Laumann im Interview. Außerdem spricht er über die Generalisierung der Pflegeausbildung, die Zukunft der Altenpflege und die Bedeutung der...
    Management

    Barrierefreies Wohnen

    Alle Wege führen ins Möbelhaus

    Die Gründe sind vielfältig: Unfälle, schwere Krankheiten oder schlicht das Alter. Von einem Tag auf den anderen oder in einem schleichenden und häufig schmerzhaften Prozess hat eine vormals kerngesunde Person mit körperlichen Einschränkungen zu kämpfen. Und plötzlich steht die Frage im Raum: "Kann ich überhaupt noch in...
    Management

    Studie der Universität Paderborn

    Familienähnliche Betreuung in Pflege-WGs

    Die Universität Paderborn hat das Konzept der Wohn-Pflege-Gemeinschaften als geschlechtergerechte Alternative jenseits von Heimunterbringung und Familienpflege untersucht. Angesichts des demografischen Wandels wächst der Pflegebedarf in unserer Gesellschaft, gleichzeitig lösen sich traditionelle Familienstrukturen auf...
    _Lost & Found

    Seniorenkneipe im Heim

    Eine Schnapsidee nimmt Gestalt an

    Der Fisch bekommt langsam Konturen. Er wird die Vorderseite der Theke schmücken. Bernd Schmiegel legt konzentriert Mosaik-Steine und  erklärt nebenbei, dass in einer Hafenkneipe maritime Motive Pflicht sind. Wenn die kleine Kneipe im Matthias-Claudius-Haus fertig ist, wollen die Hobby-Handwerker hier in gemütlicher...
    _Lost & Found

    Evakuierung von Heimen

    Achtung Blindgänger!

    Im Juli 2010 mussten die 1.300 Bewohner des Städtischen Seniorenzentrums Köln-Riehl das erste Mal wegen einer Bombenentschärfung ihre Zimmer verlassen. Im Juni 2014 wiederholte sich diese Herausforderung gleich zweimal innerhalb von acht Tagen. Damit aber noch nicht genug. Ende Mai dieses Jahres hieß es erneut:...
    Management

    Insulintherapie bei älteren Diabetikern

    Was im Alter anders ist

    Wie kann der Übergang zur Insulintherapie für ältere Diabetes-Patienten verträglich gestaltet werden? Diese Frage gewinnt für Pflegende zunehmend an Bedeutung, da viele ältere und pflegebedürftige Menschen von Diabetes betroffen sind. Wird die Behandlung mit Insulin notwendig, ist diese bei Senioren häufig mit Ängsten...
    Management

    Kochworkshop für pflegende Angehörige

    Wenn Mutter das Essen vergisst

    Für Demenzkranke wird Ernährung oft zum Problem. Wenn sie nicht ausreichend essen und trinken, sind sie von Mangelernährung bedroht. Wer einen demenziell erkrankten Angehörigen zu Hause versorgt, wünscht sich, dass ihm Essen und Trinken weiterhin Freude machen. Die Pflegebegleiter-Initiative Frankfurt bietet Angehörigen...
    Management

    Ambulante Kindertrauerbegleitung

    Opa lebt jetzt nur woanders

    Wenn Kinder einen vertrauten Menschen verlieren, ist das für ihre Gefühlswelt eine Ausnahmesituation. Häufig wissen Familienmitglieder nicht, wie sie ihren Kindern in dieser Zeit helfen können. Es gibt aber professionelle Unterstützung: das Kindertrauerzentrum „Thalita". Station24 sprach mit der Pädagogischen Leiterin,...
    Management

    Pflege-App soll pflegende Angehörige entlasten

    „Häusliche Pflege ist ein Tabu-Thema"

    Rund 1,25 Millionen Pflegebedürftige werden in Deutschland zuhause versorgt. Oft 24 Stunden am Tag. Angehörige geraten dabei häufig an ihre Grenzen – psychisch wie körperlich. Mit der App „Kinaesthetics Care" will Henriette Hopkins diesen Helfern das Leben erleichtern. Wir haben sie getroffen und nachgefragt, was es...
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • PREMIUM
    Bildung

    Kugellagermethode: Anatomie und Physiologie im Selbststudium

    Die Kugellagermethode ist ein möglicher Weg, um notwendiges Wissen in den Fächern Anatomie und Physiologie einprägsam zu vermitteln und durch Eigenstudienanteile zu vertiefen. Die Rolle der Lehrkraft ist dabei weniger die eines Dozenten im herkömmlichen Sinne als vielmehr die eines Lehr- und Lernbegleiters. Nach dem...
    PREMIUM
    Bildung

    Epilepsy Nurse

    Die Epilepsie-Koordinatorin

    Der Wunsch nach Verbesserung der Behandlungsqualität, aber auch die Kostensituation im Gesundheitswesen haben am Epilepsiezentrum Bethel zur Schaffung eines neuen Tätigkeitsprofils geführt – dem der Epilepsie-Koordinatorin. Dabei handelt es sich um erfahrene Mitarbeitende aus der Pflege, die Elemente klassischer...
    PREMIUM
    Bildung

    1. Platz B. Braun-Preis 2006: Palliative Care

    Auch in diesem Jahr kürte die Jury des B. Braun-Preises für Pflegeschulen die besten Arbeiten aus drei Themenfeldern: „Palliative Care", „Auswirkungen der Verweildauer" sowie „Bettlägerigkeit" standen zur Wahl – die Schule für Gesundheitsberufe Ruppiner Kliniken GmbH aus Neuruppin ging als Sieger hervor. Hier die...
    PREMIUM
    Bildung

    Gruppenanleitung: Zusammen lernt man weniger allein

    Praxisanleitungen sind für Schüler der Gesundheits- und Krankenpflege Pflicht. Doch sie stellen die praktischen Ausbildungseinrichtungen häufig vor Probleme. Denn Sparmaßnahmen und Stellenabbau in der Krankenpflege erschweren es, diesem wichtigen Ausbildungsauftrag nachzukommen. Am Universitätsklinikum Göttingen wurde...
    PREMIUM
    Bildung

    Aktuelle und wertvolle Tipps

    Karriereplanung in der Pflege

    Gehaltsverhandlung mit ErfolgDie Gehaltsverhandlung ist ein Verkaufsgespräch, für das man nur eine Chance hat. Entscheidend ist eine gute Vorbereitung (s. Checkliste). Folgende Schlüsselfaktoren beeinflussen den Erfolg: – Der richtige Zeitpunkt für die Verhandlung, – Die richtige Gehaltshöhe, – Das richtige Auftreten....
    PREMIUM
    Bildung

    Pro und Contra

    Physician Assistant - Top oder Flop für die Pflege?

    Im Zuge der verstärkten Standardisierung chirurgischer Eingriffe werden international zunehmend chirurgische Assistenzaufgaben an speziell ausgebildetes nicht-ärztliches Personal wie Physician Assistants übertragen. Aber sind diese neuen Weiterbildungen wirklich eine Weiterentwicklung für den Pflegeberuf? Franz Schaab:...
    PREMIUM
    Bildung

    Spezialisiert auf Schlaganfall

    Weiterbildung "Stroke Unit"

    Für Pflegekräfte, die auf Stroke Units (Schlaganfallstationen) arbeiten, hat das Institut für Fort- und Weiterbildung am Klinikum Minden gemeinsam mit der Neurologischen Klinik eine Fachweiterbildung etabliert. Es ist die bisher einzige von der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) in der Deutschen Gesellschaft für...
    PREMIUM
    Bildung

    Die integrierende Ausbildung soll Regelbetrieb werden

    Flensburger Modell

    Es war ein Aufbruch in ein unbekanntes Land, als im Jahre 2001 an der Evangelisch-lutherischen Diakonissenanstalt zu Flensburg das Modellprojekt "Integrierende Ausbildung in der Pflege" startete. Der erste Kurs ist nun erfolgreich gelaufen und die Verantwortlichen berichten von ihren Erfahrungen. Ihr Resümee: Eine weite...
    PREMIUM
    Bildung

    Weiterbildungskonzept

    Wundmanagement zwischen Anspruch und Realität

    Das Bewusstsein um die Bedeutung der professionelen Wundbehandlung ist in den letzten Jahren gestiegen. Von gezielten Weiterbildungen in diesem Bereich profitieren sowohl die Patienten als auch die Einrictugen. Mit einem neuen Weiterbildungsangebot zum Wundmanager (TÜV) bietet die TÜV Rheinland Group ein innovatives...