Passwort vergessen

Alle Fachartikel


  • Alle Fachartikel
  • PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Frühmobilisierung im Querbettsitz

    Sicher im Bett sitzen

    Das einfache Sitzen an der Bettkante kann einen Menschen mit erworbenem Hirnschaden leicht überfordern. Der Querbettsitz hingegen bietet maximale Stabilität. Er ermöglicht viele Aktivitäten, aber auch notwendige Ruhepausen. Das normale Sitzen an der Bettkante erfordert ein hohes Maß an Gleichgewicht und kann bei...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Studie zum Dementia Care Mapping

    Bessere Lebensqualität fraglich

    Menschen mit Demenz benötigen eine individuelle Pflege, die die Person fördert und wertschätzt. Eine populäre Methode hierzu ist das Dementia Care Mapping (DCM). Die Wirksamkeit dieses Ansatzes wurde nun erstmals in Deutschland wissenschaftlich untersucht – mit unerwartetem Ausgang. Dementia Care Mapping (DCM) ist ein...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Posttraumatische Belastungsstörung

    Trauma Krebstherapie

    Onkologische Erkrankungen sind oft lebensbedrohlich und gehen mit einer langen, häufig invasiven Therapie einher. Dies kann bei Betroffenen eine Posttraumatische Belastungsstörung auslösen, die auch Jahre später – zum Beispiel durch einen erneuten Krankenhausaufenthalt – reaktiviert werden kann. Die Häufigkeit von...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Alter und Altern in Film und Fernsehen

    The One and Oldie

    Immer mehr Filmemacher trauen sich an Themen heran, die vor einigen Jahren noch undenkbar schienen, wie Demenz, Sexualität im Alter, Senioren in neuen Rollen. Damit stellen sie eingefahrene Denkmuster und Bilder zum Alter zur Diskussion – eine Aufgabe, die heute wichtiger ist denn je. Die Geschichte der „Space Cowboys"...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Cochrane Reviews

    Weniger Komplikationen durch frühe Nahrungsaufnahme?

    Dieser Review untersucht, welche Risiken und welchen Nutzen eine frühe Nahrungsaufnahme nach einer abdominalen gynäkologischen Operation hat, verglichen mit einer späten Nahrungsaufnahme frühestens 24 Stunden nach der Operation. Das Fazit: Das frühe Essen und Trinken stellt bei dieser Patientengruppe eine sichere...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegeberufsgesetz

    Generalistik braucht Spezialisierung

    Eine Generalisierung der Pflegeausbildung kann nicht gedacht werden, ohne die Frage nach der Spezialisierung zu beantworten. Leider ist dieses Thema bislang unterrepräsentiert. Dabei sind gerade jetzt gute Spezialisierungskonzepte gefordert. Das könnte auch die wissenschaftliche Entwicklung der Pflege vorantreiben.  Das...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Stationäre Altenpflege

    "Die Bedingungen sind sehr hart"

    Mehr als die Hälfte der Heime zeigt deutliche Mängel – so lautete das Analyseergebnis des Recherchezentrums Correctiv, das Anfang Juni für Furore gesorgt hatte. Jetzt ist das Buch zur Recherche erschienen. Es soll zeigen, wie es in deutschen Heimen wirklich zugeht. Ein Gespräch mit dem Autor der Reportage, Daniel Drepper. ...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Heimparenterale Ernährung

    "Eine sehr gute Notlösung"

    Wenn Patienten über enterale Kost nicht ausreichend Nährstoffe aufnehmen können, kann eine parenterale Ernährung notwendig werden. Diese ist auch im häuslichen Umfeld möglich. Die Betroffenen können dadurch einen beinahe normalen Alltag leben, so Patientenberaterin Dr. Silke Frohmüller. Sogar Reisen sind nicht ausgeschlossen....
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Gütesiegel

    Hospiz-Qualität sichtbar machen

    Ökonomische Gesichtspunkte spielen auch in Hospizen eine immer stärkere Rolle. Für Betroffene und Zugehörige wird es immer schwieriger zu erkennen, in welcher Einrichtung die ursprüngliche Hospizidee verwurzelt ist. Ein neues Gütesiegel soll hospizspezifische Pflegequalität sicht- und prüfbar machen. Sich willkommen...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Rechtsrat

    Wie rechtssicher ist E-Learning?

    Ob zum Brandschutz, zur Hygiene oder zum Umgang mit Medizinprodukten: Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen müssen systematisch Mitarbeiterschulungen zu bestimmten Themen durchführen. E-Learning kann hierbei eine elegante Lösung sein. Die Frage ist allerdings: Reicht das „elektronisch unterstützte Lernen" haftungsrechtlich...
    PREMIUM
    Bildung
    • Bildung

    Lebacher Modell zur Generalistik

    Eine Ausbildung, drei Abschlüsse

    Zwischen 2010 und 2016 wurden drei Modellkurse an der Verbundschule für Gesundheits- und Pflegeberufe der Marienhaus Kliniken GmbH im saarländischen Lebach generalistisch ausgebildet. Die Teilnehmer absolvierten dabei eine dreieinhalbjährige Ausbildung und erhielten nach erfolgreich bestandenem Examen die staatlich...
    PREMIUM
    Bildung
    • Einsatz von Absolventen in der Praxis

    Akademisierung der Pflegeberufe

    Die Pflegepraxis voranbringen

    Es gibt immer mehr Bachelor-Absolventen in der Pflege – doch es mangelt an Konzepten, wie diese gewinnbringend in der Pflege eingesetzt werden können. Die Kliniken Bezirk Oberbayern (kbo) haben sich deshalb auf den Weg gemacht und führen ein wissenschaftlich begleitetes Praxisentwicklungsprojekt durch, um eine evidenzbasierte...
  • Praxis
  • PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Patientenautonomie

    Frei von Zwängen?

    Die Selbstbestimmung des Patienten im Krankenhaus sollte eine Selbstverständlichkeit sein – nicht nur, wenn es um die Selbstbestimmung am Lebensende geht, sondern im alltäglichen Umgang. Doch die Realität sieht häufig anders aus. Morgens um halb sieben in einer norddeutschen Klinik: Die Pflegenden der chirurgischen Station...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Patientenedukation

    „Mitgehen ohne mitzuleiden"

    Im Herzen der Uniklinik Köln befindet sich eine ganz besondere Anlaufstelle: Seit der Eröffnung im Februar 2014 kamen rund 4.200 Besucher ins Patienten-Informations-Zentrum, um sich beraten zu lassen. Die Anliegen, mit denen sich die Ratsuchenden an das Team wenden, sind so vielfältig wie das Leben. "Häufig geht es darum,...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Demenz

    Therapeutische Akrobatik

    Manchmal drängt sich der Eindruck auf, dass der Alltag in Pflegeheimen fast ausschließlich aus „Bespaßung", „lustigen Veranstaltungen" und „besonderen Therapieangeboten" besteht. Dies birgt die Gefahr, dass das „Normale" in der Altenpflege mehr und mehr abhanden kommt. Es ist nicht mehr zu übersehen: Das Krankheitsbild...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Früh- und Totgeburten

    Sternenkinder

    Kommt ein Kind nicht lebensfähig zur Welt oder stirbt es unter der Geburt, ist die Trauer der Eltern groß. Was können Pflegende tun, um diesen „Sterneneltern" beizustehen? Etienne wog bei seiner Geburt keine 200 Gramm. Er wurde in der 19. Schwangerschaftswoche auf normalem Weg geboren und lebte noch vier Stunden. Er starb...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Neue Wege in der Onkologie

    „Beeindruckende Erfolge"

    Die klassischen Krebstherapien führen insbesondere bei fortgeschrittenen Erkrankungen oft nicht zum erwünschten Erfolg. Über Chancen und Grenzen neuer Therapieverfahren sprachen wir mit einer Expertin des Universitätsklinikums Münster. Frau Professorin Rössig, welche Fortschritte hat die Onkologie in den vergangen Jahren...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Milieuveränderung in der Psychiatrie

    Auf das Ambiente kommt es an

    Lässt sich durch bauliche Maßnahmen ein völlig neues Stationsmilieu schaffen? Ein Projekt zur Milieugestaltung an einem akutpsychiatrischen Klinikum legt dies nahe. Nicht nur für die Patienten hat sich ein neues Milieu gebildet, auch die Rolle der Pflegenden ist gänzlich anders als vor der Umbaumaßnahme. Lassen sich über...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegepraxis

    Seltener Handschuhe tragen!

    In der Pflege sind sie allgegenwärtig: Handschuhe. Manche Pflegende tragen sie selbst beim allgemeinen Umgang mit Patienten – um Distanz zu halten, um sich vor vermeintlichen Gefahren zu schützen. Meist wird nicht bedacht, dass das unreflektierte Tragen von Handschuhen einer ganzheitlichen Pflege deutlich im Weg steht. ...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Studie

    Nachts in deutschen Pflegeheimen

    Mehr als 50 Bewohnerinnen und Bewohner betreut eine Pflegefachperson nachts durchschnittlich in einem Pflegeheim. Gespräche und Zuwendung, aber auch viele andere pflegerische Maßnahmen bleiben da oft auf der Strecke. Eine aktuelle Studie an der Universität Witten/Herdecke beleuchtet die nächtliche Versorgungssituation in...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Gesund bleiben im Pflegealltag

    "Denn schneller Laufen kann ich nicht"

    Ein Berg von Arbeit, die Kollegin plötzlich erkrankt und dann kommt auch noch eine ungeplante Neuaufnahme … Für viele Pflegende ist ihr Beruf zu einem einzigen Dauerlauf geworden. Wie kann es gelingen, aus dieser Stressspirale auszusteigen? Der folgende Artikel soll zum Nachdenken über die eigene Situation anregen, um neue...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Burnout-Prävention

    "Wieder spüren, was ich selbst brauche"

    Wer sich sehr engagiert und mit dem Herzen voll bei der Sache ist, erschöpft auch leichter. Mitarbeiter sollten deshalb ihr Herz nicht an die Arbeit verlieren, rät Gesundheitsexpertin Helen Heinemann. Wer lernt, feinfühlig mit sich selbst umzugehen und auf seine eigenen Bedürfnisse zu achten, beugt einer Erschöpfung wirksam...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Servicestelle Demenz

    Unterwegs in Sachen Demenz

    Bei immer mehr Patienten steht „Demenz" auf der Liste der Nebendiagnosen. Da es diesen Menschen schwer fällt, sich in einer fremden Umgebung zurechtzufinden, kann der Klinikaufenthalt schnell zu einem Desaster werden. An der Universitätsmedizin Mainz gibt es seit 2013 eine Servicestelle, die sich speziell um Menschen mit...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Ernährung und Wundheilung

    "Gut ernährt" heilt besser

    Eine optimale Versorgung mit Nährstoffen ist ein entscheidender Faktor für die Wundheilung. Durch eine Wunde kommt es zum Verlust von Flüssigkeit und wichtigen Nährstoffen, die bei diesen Patienten ausgeglichen werden müssen. Wichtig ist darüber hinaus, eine Mangelernährung frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Eine...
  • Management
  • Management
    • station24

    Umfrage zum aktuellen Stimmungsbild

    Wo drückt der Schuh bei ambulanten Pflegediensten?

    Die Mehrheit ambulant tätiger Pflegender sieht beim Thema Entbürokratisierung durch schlankere Dokumentation noch erheblichen Informationsbedarf. Ähnliches gilt auch, wenn es darum geht, die Zusammenarbeit unter Pflegediensten stärker zu forcieren und die Bereitstellung von Dienstleistungsangeboten transparenter zu...
    Management
    • station24

    Dementia Care Management

    Vom Umgang mit Demenz

    Wissenschaftler aus Greifswald und Rostock haben erste Ergebnisse einer bundesweit einzigartigen Demenzstudie vorgestellt und damit gleichzeitig ein ambulantes Versorgungskonzept präsentiert, das Zukunftscharakter hat. Pünktlich zum Abschluss der Rekrutierungsphase gibt es bereits erste Ergebnisse der sogenannten...
    Management
    • station24

    Wundmobil

    „Leider ist die Pflege immer noch das Stiefkind der Gesellschaft"

    Im Großraum Dessau kommen Pflegekräfte direkt zur Versorgung von Wundpatienten in deren vier Wände. Ein Service, der bei Betroffenen, Ärzten, Kliniken und Sanitätshäusern gut ankommt. Station24 sprach mit Anika Kapp vom „ Pflegedienst Lebenswerk Marc Tandel" über den Einsatz des Wundmobils und ihre Wünsche für die...
    Management
    • station24

    Demenz Survey in Bayern gestartet

    Wegweiser Demenz

    Wissenschaftler der Uni Erlangen-Nürnberg prüfen in einer Studie die Situation von Alzheimer-Patienten und ihren Familienmitgliedern. Bis Ende 2016 soll ein Demenz-Überblick für ganz Bayern entstehen. Informationen zur Situation von Menschen mit Demenz und deren betreuenden Angehörigen – das erhoffen sich die...
    Management
    • station24

    Zahlreiche Pflegekräfte aus der Region Koblenz nahmen an Auftaktveranstaltung teil

    Landespflegekammer in Rheinland-Pfalz nimmt Fahrt auf

    Mit großem Erfolg fand anfang Mai die Auftaktveranstaltung des Gründungsausschusses der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz statt. Die Auftaktveranstaltung des Gründungsausschusses der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz für die Region Koblenz am Montag, 4. Mai 2015, fand viel Zuspruch. Dazu kamen rund 100 Teilnehmer...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Serie Rechtsfragen

    Sind Stand-by-Dienste Arbeitszeit oder Freizeit?

    FRAGE: In der Klinik, in der ich als Krankenpfleger arbeite, werden zur Zeit Stand-by-Dienste eingeführt. Diese wurden durch eine Vereinbarung zwischen der Krankenpflegedirektion und dem Betriebsrat schriftlich vereinbart. Einiges ist mir dabei unklar: 1. Verstoßen Stand-by-Dienste gegen das Arbeitszeitgesetz? 2. Wie werden...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Blickpunkt Berlin

    Na also, geht doch!

    Schon der Begriff ist negativ belastet: Vorurteile. Da gab es beispielsweise zu Beginn dieser Legislaturperiode eine Entscheidung der Bundesregierung, für die schwierigen Belange der Pflege eine neue Position zu schaffen, die mit dem erwartungsträchtigen Titelungetüm „Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Nachwuchsmangel in der ambulanten Pflege

    Wenig attraktiv für Berufseinsteiger

    Hohe zeitliche Belastung, kaum Entwicklungschancen, schlechte Bezahlung – das ist das Bild, das Pflegeschüler von der ambulanten Pflege haben. Fast alle streben nach der Ausbildung eine Weiterbeschäftigung in der Klinik an, wie eine Studie nun zeigt. Was muss getan werden, damit Schüler der Gesundheits- und Krankenpflege auch...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Digitale Pflegedokumentation

    „Viele sehen nicht den Nutzen"

    Die Dokumentation von Pflegeprozessen in Verbindung mit moderner IT spart Zeit, Geld und Arbeitskraft. Allerdings dominiert die Papierversion noch in vielen Krankenhäusern und die „digitale Revolution" wird eher als Zukunftsvision gesehen. Dabei sind die Voraussetzungen für EDV-basiertes Arbeiten vorhanden. Warum...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Rechtsrat

    Pflegedokumentation: Was sagt das Berufsrecht?

    Über das Was und Wie der Pflegedokumentation wird viel diskutiert. Im Folgenden wird das Berufsrecht der professionell Pflegenden näher unter die Lupe genommen. Welche Vorgaben lassen sich aus dem EU-Recht sowie dem nationalen Berufsrecht ableiten? Welche Forderungen ergeben sich aus den Berufsverordnungen der Länder? Das...
    Management
    • station24

    10 Tipps gegen Mobbing am Arbeitsplatz

    Raus aus der Opferrolle

    Mobbing, also systematische Schikane am Arbeitsplatz, ist für Betroffene sehr belastend und gleichzeitig schwer nachzuweisen. Bevor Betroffene vor Gericht ziehen, sollten sie sich am besten selbst zur Wehr setzen. Wir zeigen Ihnen 10 Wege, sich aus der Opferrolle zu befreien. Mit schwierigen Arbeitsbedingungen steigt...
    Management
    • station24

    Optimale Hygiene beim Händetrocknen mit Einweghandtüchern von wissenschaftlicher Studie belegt

    Weniger Keime mit richtigem Händetrocknen

    Einweghandtücher verbreiten weniger Keime und Infektionsrisiken in Luft und Waschräumen als andere Methoden zum Händetrocknen. Das ergab eine aktuelle Studie der University of Westminster.   Eine neue, vom European Tissue Symposium (ETS) in Auftrag gegebene Studie der University of Westminster hat ergeben, dass das...
  • Bildung
  • PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Anästhesietechnische Assistenten: Kommen nach den OTA nun die ATA?

    Die Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten (OTA) hatte anfänglich mit großen Widerständen zu kämpfen. Sie galt als „Schmalspurausbildung" und „Beruf ohne Perspektive". Heute sind die OTA kaum noch aus deutschen OP-Sälen wegzudenken. Nun drängt ein neues Berufsbild auf den Markt – und erneut gibt es viel...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Schüler leiten eine Station

    Das Examen rückt immer näher und die Zukunft wartet schon. Um sich auf den Alltag einer Station mit dem dazu gehörigen Maß an Verantwortung vorzubereiten, starteten Auszubildende der Krankenpflegeschule Herzberg am Harz das Projekt „Schüler leiten eine Station" – eine Erfahrung, die sich bewährt hat. Die 19...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Weiterbildung zum Praxisbegleiter Bobath BIKA

    Das Bobath-Konzept ist für Patienten mit Hirnschädigung die meist angewandte Methode zur Förderung von Bewegung bis hin zur Selbstständigkeit. 1994 übernahm die Bobath-Initiative für Kranken- und Altenpflege (BIKA®) den Auftrag, das Konzept in der Pflege zu etablieren. Um die Lücke zwischen dem Pflegeinstruktor Bobath...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    COA - ein neuer Beruf mit weit reichenden Chancen

    Vom Sommer dieses Jahres an bilden die Bildungszentren für Gesundheitsfachberufe Wiesbaden und Bad Wildungen der Asklepios-Kliniken geeignete Bewerber zum „Chirurgischen Operationsassistenten/-in (COA)" aus. Wer eine abgeschlossene Fachweiterbildung Operationsdienst hat, operationstechnischer Assistent mit mindestens...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Palliative Care: Sterbebegleitung muss zentrales Thema der Altenpflegeausbildung sein

    Pflegende in der Altenpflege werden täglich mit dem Sterben konfrontiert. Doch oft gehen sie gänzlich unvorbereitet in die Situation und sind dementsprechend überfordert. Es ist deshalb Aufgabe der Schulen und Praxisanleiter, die neue Generation Pflegender auf das Sterben vorzubereiten und sie in der Theorie mit diesem...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pro und Contra: OTA

    Sie sind aus dem Klinikalltag nicht mehr wegzudenken – die Operationstechnischen Assistenten (OTA). Doch die staatliche Anerkennung lässt auf sich warten. Erst zwei Bundesländer sind auf dem Weg dorthin. Braucht der neue Berufszweig endlich die staatliche Anerkennung? Ralf Neiheiser: „Staatliche Regelung der...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Fortbildung für OP-Pflegende: Die Magie der Praxis

    Bereits seit Jahren engagiert sich Covidien in der Fort- und Weiterbildung für OP-Fachpersonal. Dies umfasst nicht nur aktuelle theoretische und praktische Lernmodule für Pflegende, sondern auch Teile der Fortbildung zum OP-Assistenten. Letzteres erfolgt in enger Anlehnung an entsprechende Weiterbildungsprogramme in den...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Palliative Pflege – „der schützende Mantel"

    Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg bietet, dem großen Bedarf folgend, in einem Universitätslehrgang zum „Experten Palliative Care" eine innovative Weiterbildungsmöglichkeit. Der folgende Beitrag beschreibt das neue Angebot. Neue HerausforderungenDie Palliative-Care-Definition der World Health...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Modellprojekt: Service als Chance

    Ausbildung bedeutet Perspektive. Um speziell schwachen Hauptschulabsolventen einen Einstieg ins Arbeitsleben zu ermöglichen, hat die Robert Bosch Stiftung ein besonderes Modellprojekt initiiert: die Qualifizierung zum Servicehelfer im Sozial- und Gesundheitswesen. Von der einjährigen Ausbildung profitieren nicht nur die...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Begabung hat viele Gesichter...

    … und lässt noch mehr Möglichkeiten offen, diese zu nutzen. Gezielt gefördert wird dies durch die Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung (SBB). Seit 1999 vergibt die SBB Weiterbildungsstipendien an junge Berufstätige in der Pflege. Bis zu 5100 Euro erhalten Stipendiaten für anspruchsvolle Weiterbildungen,...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Berufsbegleitendes Pflegemanagement-Studium lohnt sich

    Die Akademisierung in der Pflege schreitet voran, zahlreiche Angebote stehen Pflegenden heute für eine Weiterqualifizierung zur Verfügung. Jedoch lässt sich die Studienzeit nicht immer mit den eigenen Lebensumständen unter einen Hut bringen. Eine gute Alternative könnte ein Fernstudium sein: Die Absolventen des...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Multiple Sklerose: Fachausbildung zur MS-Schwester

    Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) bietet seit Ende 2007 die Fachausbildung „MS-Therapiemanagement" an. Darüber hinaus werden bundesweit Fachfortbildungen zum Thema „Pflege bei Multipler Sklerose" für ambulante Pflegedienste und stationäre Pflegeeinrichtungen veranstaltet. Beide Angebote haben das Ziel,...
  • Forschung
  • Das Wichtigste aus der Pflege

    Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

    JETZT KOSTENLOS
    ANMELDEN
    Schließen