Passwort vergessen

Alle Beiträge unserer Fachzeitschriften


Hier finden Sie neuesten Fachartikel der aktuellen Ausgaben und die Beiträge voriger Ausgaben aus unseren Fachzeitschriften "Die Schwester | Der Pfleger" und "PflegenIntensiv".

Wählen Sie eine Rubrik:

  • Alle
  • Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Wundversorgung

    Verbandwechsel: Nach Plan vorgehen

    Das Einhalten hygienischer Grundsätze ist die Grundlage jeder erfolgreichen Wundtherapie. Denn jede Wundinspektion bietet Keimen die Möglichkeit, in die Wunde einzudringen. Die Tatsache, dass eine Wunde niemals steril ist, begründet nicht die Annahme, dass steriles Arbeiten unnötig sei. Zudem ist es wichtig, bei der...
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Suizidalität

    Hilfe beim Weg zurück ins Leben

    Patienten mit Suizidabsichten benötigen eine Person, die sie gezielt bei der Therapie unterstützt. Der Aufbau einer tragfähigen Beziehung ist daher die wichtigste Aufgabe für Pflegende, die suizidale Menschen betreuen. Welche Strategien helfen hierbei? Wie können Suizidabsichten eingeschätzt werden? Und wann müssen...
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Leg Clubs

    Rein in die Gemeinschaft

    Mit ungewöhnlichen Versorgungsformen lassen sich gute Ergebnisse in der Heilung chronischer Wunden und in der Patientenzufriedenheit erreichen. Das beweisen die in Großbritannien und Australien etablierten Leg Clubs. Zentraler Ansatz dieser Wundbehandlungszentren in nicht-medizinischer Umgebung ist, den Patienten soziale...
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Lob und Wertschätzung

    Nicht gelobt werden wir schon

    Beginnen wir mit dem Unmöglichen: dem Lob. Obwohl Lob nichts kostet, allen guttut und für mehr Schwung sorgt, fristet es im Arbeitsalltag ein Schattendasein. In Sachen Anerkennung ist die deutsche Arbeitswelt eine einzige Wüste. Warum ist das so? Und warum kann es auf Dauer nicht so bleiben? Wie überlebt man bis zur nächsten...
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Parkinson-Syndrom

    Pflege von Diagnose an

    Ob bei der Medikamenteneinnahme, der Mobilität oder der Ernährung – Patienten mit Parkinson benötigen oft eine umfassende pflegerische Unterstützung, besonders im fortgeschrittenen Stadium. Zeitgemäße Parkinson-Pflegemodelle unterteilen die Erkrankung in Entwicklungsstadien. Dies soll Pflegenden helfen, Betroffenen mit...
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Beratung in der Pflege

    Diagnose Brustkrebs: Mit den Kindern darüber reden

    Jede neunte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Sie muss nicht nur ihre eigenen Ängste bewältigen, sondern ist oft auch mit der Frage konfrontiert: „Wie sage ich es meinen Kindern?" Denn wird ein Elternteil ernsthaft krank, erschüttert dies das Leben der gesamten Familie. Pflegefachpersonen können hier eine...
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Serie Fall des Monats

    Verwechslung Port und Periduralkatheter

    Das Netzwerk CIRS-Berlin ist ein regionales, einrichtungsübergreifendes Fehlerberichts- und Lernsystem.In anonymisierter Form werden Berichte über kritische Ereignisse und Beinahe-Schäden gesammelt. Ziel ist es, das gemeinsameLernen aus Fehlern zu fördern. Im „Fall des Monats"wurde der zentralvenöse Port mit...
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Jobaussichten

    Pflege dual: Die ersten Absolventen kommen

    Die Hochschule München und die Katholische Stiftungsfachhochschule München haben Ende April den ersten „Münchner Karrieretag: Pflege dual" veranstaltet. Ziel der Tagung war, über die neuen Wege der akademischen Pflegebildung zu informieren und potenzielle Arbeitgeber mit den ersten Absolventen der dualen Studiengänge in...
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Intimpflege

    achtsam bleiben!

    Für Pflegende ist die Intimpflege alltägliche Routine. Häufig wird vergessen, dass das Waschen im Nahbereich eines Patienten zu negativen Gefühlen und Erinnerungen führen kann. Das müssen sich Mitarbeiter in Kliniken und Pflegeeinrichtungen immer wieder vergegenwärtigen und für eine vertrauensvolle Atmosphäre...
  • Pflegepraxis
  • Praxis

    Eine Analyse zur Kosteneffektivität einer mit Chlorhexidin getränkten Wundauflage

    Katheterinfektionen reduzieren

    Eine mangelnde Händehygiene kann bei der Entstehung einer Katheterinfektion eine Rolle spielen. Eine weitere entscheidende Erregerquelle stellt die Hautflora an der Insertionsstelle dar. Eine neue, mit Antiseptikum getränkte Wundauflage kann zur Vorbeugung einer Infektion beitragen. Eine Studie konnte zeigen, dass die...
    Praxis

    Akzeptanz und Bewältigung stehen im Vordergrund

    Betreuungskonzept für Huntington-Kranke

    Trotz eines rasanten Fortschritts der medizinischen Entwicklung ist es bisher nicht gelungen, für bestimmte Erkrankungen eine Heilungsmöglichkeit zu entdecken. Eine dieser Erkrankungen ist der Morbus Huntington. Diese schwere erbliche Erkrankung stellt besonders hohe Anforderungen an ein Betreuungsund Pflegeteam. Seit...
    Praxis

    Behandlungsmöglichkeiten bei Patienten mit Zwangsstörung

    Konfrontation mit der Angst

    Dass jemand auf der Treppe noch einmal umkehrt, um zu sehen, ob der Herd auch wirklich ausgeschaltet ist, kann noch nicht als krankhaft bezeichnet werden. Erst wenn Gedanken oder Handlungen so dominant sind, beziehungsweise so exzessiv betrieben werden, dass sie Alltagstätigkeiten und die Funktionsfähigkeit der...
    Praxis

    Wann beginnt der (Ruf-)Bereitschaftsdienst?

    Beginnt der Bereitschaftsdienst zu einer festgelegten Zeit oder beginnt er, nachdem die Routinetätigkeit – die ja auch über das planmäßige Arbeitsende weitergehen kann – beendet ist? Als Argument für die zweite Variante wird angeführt, dass das Wesen des Bereitschaftsdienstes eben darin besteht, bereit zu sein. Bereit,...
    Praxis

    Eine wieder entdeckte Beatmungstechnik findet zunehmenden Einsatz in der Intensivmedizin

    Die nicht-invasive Beatmung

    Die nicht-invasive Beatmung (NIV) bezeichnet eine Beatmungstherapie mittels dicht schließender Maske, also ohne endotracheale Intubation oder Tracheotomie. Sie hat heute ihren festen Platz als eigenständige Therapieform in der Medizin, insbesondere im Rahmen der aktuellen gesundheitspolitischen Situation, die...
    Praxis

    Musiktherapie in der pädiatrischen Onkologie

    Vom Kampf gegen die dunklen Töne

    Für das, was ein krebskrankes Kind im Krankenhaus erlebt, kann es häufig keine Worte finden. Die Musiktherapie versucht, dem Kind eine andere Form von Ausdruck und Sprache zur Verfügung zu stellen. Sie will ihm helfen, die Erfahrungen im Zusammenhang mit seiner Erkrankung und Behandlung zu verarbeiten und seine...
    Praxis

    Verbesserte Heilungschancen für krebskranke Kinder und Jugendliche

    Prognose günstig

    Die Diagnose Krebs bedeutete noch in den 1950er und 60er Jahren eine nahezu sicheres Todesurteil für die Betroffenen. Auch krebskranke Kinder hatten kaum eine Chance auf Überleben. Mittlerweile hat sich die Prognose deutlich gewandelt. Heute können etwa 75 Prozent aller Kinder mit einer bösartigen Erkrankung geheilt...
    Praxis

    Fatigue ist auch bei krebskranken Kindern ein pflegerelevantes Thema

    Mehr als die übliche Müdigkeit

    Fatigue, eine extreme Form von Müdigkeit, gilt in der Onkologie als eines der Symptome, die einen erheblichen Einfluss auf die Lebensqualität der Betroffenen haben. Ob krebskranke Kinder ebenfalls an dieser unüblichen Form von Müdigkeit leiden, wurde bislang kaum thematisiert. Dies war Anlass für die Autoren, betroffene...
    Praxis

    Versicherungsschutz bei Unfällen auf dem Arbeitsweg

    Angestellte Pflegekräfte und Personen, die selbstständig oder unentgeltlich (ehrenamtlich) im Gesundheitswesen oder in der Wohlfahrtspflege tätig sind, gehören zum Versichertenkreis der gesetzlichen Unfallversicherung. Zuständig für die Durchführung der gesetzlichen Unfallversicherung sind die Berufsgenossenschaften....
  • Pflegemanagement
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Pflegeforschung