Passwort vergessen

Alle Beiträge unserer Fachzeitschriften


Hier finden Sie neuesten Fachartikel der aktuellen Ausgaben und die Beiträge voriger Ausgaben aus unseren Fachzeitschriften "Die Schwester | Der Pfleger" und "PflegenIntensiv".

Wählen Sie eine Rubrik:

  • Alle
  • PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    HIV/Aids

    „Das Schlimmste ist, nichts von seiner Infektion zu wissen"

    Anfang der 1990er Jahre war HIV noch ein Todesurteil. Heute – 20 Jahre später – wissen wir: HIV ist immer noch unheilbar, aber es ist eine behandelbare Krankheit geworden. Wir sprachen mit dem Mediziner Arthur Walter von der Aids-Hilfe München über das Therapieregime, Herausforderungen und warum es immer noch so viele Ängste...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    HIV/Aids

    Vorurteilsfrei pflegen

    Mit zunehmendem Alter wächst auch bei Menschen mit HIV das Risiko, auf pflegerische Unterstützung angewiesen zu sein. Einrichtungen sind jedoch kaum auf die Versorgung der Betroffenen eingestellt. Nicht selten erfahren sie Ablehnung und Diskriminierung. Woher kommen die teilweise irrational stark ausgeprägten Ängste – auch...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Haftungsrecht

    Berufshaftpflichtversicherung für Pflegende: Ja oder nein?

    Da für Krankenhausträger oder Träger von Pflegeeinrichtungen keine gesetzliche oder tarifvertragliche Pflicht zum Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung besteht, verfügen nicht alle Einrichtungen in Deutschland über einen Haftpflichtversicherungsschutz. Was bedeutet das für die Mitarbeiter? Ausnahme: Kein...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Kinaesthetics-Kurse für pflegende Angehörige

    Schulungsprogramm schafft Entlastung im Pflegealltag

    Pflegenden Angehörigen wird eine immer größere Rolle in der Versorgung pflegebedürftiger Menschen zukommen. Kinaesthetics Deutschland reagiert auf deren Belastungen und stellt ein Kursangebot bereit, das über die Pflegekassen finanziert werden kann. Darüber hinaus können sich Angehörige auf einer neu eingerichteten Website...
    PREMIUM
    Management

    "Seniorenexport"

    Letzte Station Pflegeheim Thailand

    „Sa wàd di",  „Hola!" oder  „Ahoj!"  - mit einer erheblichen Portion Zynismus könnte man zukünftigen Pflegebedürftigen empfehlen, zumindest diese drei Vokabeln in Tai, spanisch und slowakisch zu erlernen, mit der entsprechenden Betonung, versteht sich. Sie bedeuten schlicht „Hallo!" und werden hilfreich sein, denn geht...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Handlungsempfehlungen

    Leitlinie zur Lokaltherapie chronischer Wunden

    Der Expertenstandard „Pflege von Menschen mit chronischen Wunden" wies erstmals auf die speziellen Bedarfe der Betroffenen hin, gab aber keine Handlungsempfehlungen zur Lokaltherapie wie Wundreinigung, Dekontamination und Débridement. Diese Lücke schließt die neue S3-Leitlinie zur Lokaltherapie chronischer Wunden, deren...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Bluttransfusion

    Nicht ohne Risiken

    Eine Übertragung von Blut und Blutbestandteilen kann Leben retten – aber auch Leben gefährden. Aus diesem Grunde ist höchste Sorgfalt indiziert, wenn eine Bluttransfusion erforderlich wird. Da bei Fremdbluttransfusionen trotz vielerlei Tests immer ein Restrisiko für Transfusionszwischenfälle verbleibt, kommt heute auch immer...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Evaluierung des Mitarbeiterpools Normalpflege

    Nutzen bestätigt

    Die Einführung von Mitarbeiterpools in der Pflege ist in deutschen Kliniken populär geworden. Zahlreiche Kliniken haben derartige Konzepte bereits installiert, viele Häuser folgen diesem Trend – so auch die Universitätsmedizin Greifswald vor gut zwei Jahren. Eine umfangreiche Evaluierung wurde kürzlich erfolgreich...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Literaturstudie

    Wie Migrantinnen Inkontinenz erleben

    Patienten mit Inkontinenz einfühlsam zu betreuen, ist keine leichte Aufgabe. Dies ist besonders bei Frauen mit Migrationshintergrund der Fall, denn aufgrund von sprachlichen und kulturellen Barrieren ist die Kommunikation über den unfreiwilligen Harnverlust noch schwieriger zu bewerkstelligen. Doch wie nehmen ausländische...
  • Pflegepraxis
  • PREMIUM
    Praxis

    Hospize - gestern, heute, morgen

    Ein Zufluchtsort für Sterbende

    Der Hospizgedanke nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Von uralten menschlichen Ritualen bis zu den Klösterrefugien im Mittelalter und schließlich zu den modernen Zweckgebäuden des 20. Jahrhunderts hat das Hospiz eine lange, faszinierende Entwicklungsgeschichte hinter sich. Immer wieder erfordern gesellschaftliche...
    PREMIUM
    Praxis

    Safety first!

    Der intermittierende Selbstkatheterismus

    Der intermittierende Selbstkatheterismus (ISK) ist die führende und international anerkannte konservative Therapieform der Neurogenen Blasenfunktionsstörung. Diese - häufig lebenslange - Therapieform stellt besondere Ansprüche an die Qualität der zur Verfügung stehenden Katheter. Weitreichende Komplikationen wie...
    PREMIUM
    Praxis

    Prinzipien, Funktion und Systeme verständlich gemacht, Teil 2

    Thoraxsaugdrainage für Einsteiger

    Teil 1 dieser praxisnahen Beschreibung der Thoraxsaugdrainage beinhaltete das physiologische Zusammenspiel von Thorax und Lunge und stellte anschaulich die physikalischen Grundprinzipien der Thoraxsaugung vor. Im Folgenden geht der Autor auf die verschiedenen Kammersysteme ein und erläutert die Funktionsweisen. Das...
    PREMIUM
    Praxis

    Etablierung eines Ethikkomitees am Westküstenklinikum Heide

    Das Ethikkomitee stellt ein Forum für schwierige moralische Fragestellungen bereit. Es bietet die Chance, anstehende oder bereits getroffene ethische Entscheidungen interdisziplinär zu reflektieren und aufzuarbeiten. Motiviert durch ein Führungsseminar wurde im Westküstenklinikum Heide das Projekt "Etablierung eines...
    PREMIUM
    Praxis

    Optimierung anstreben

    Krankenhaus- und Pflegebetten auf dem Prüfstand

    Zu kurz, zu schmal, zu wenige variable Positionen ¨ Betten für die Kranken- und Altenpflege entsprechen oftmals nicht den Anforderungen, die Patienten heute aufgrund pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse und der seit 1990 bestehenden Forderungen erwarten können. Probleme, die es in der Vergangenheit gegeben hat, sind...
    PREMIUM
    Praxis

    Ab wie viel ml Luft kommt es zu einer Luftembolie?

    Luft in Infusionsleitungen stellt eine Gefahr für den Patienten dar. Ab wie viel "Milliliter" Luft kann es zu einer Luftembolie beim Patienten kommen? Sind minimale Bläschen erlaubt, was ist "minimal"? Antwort:Diese Frage kann man leider nicht exakt mit "X" Milliliter beantworten, da das Entstehen einer Luft-embolie von...
    PREMIUM
    Praxis

    Basale Stimulation® in der Pflege, 2. Teil

    Altes und Neues zur Atemstimulierenden Einreibung

    Seit fast zwanzig Jahren bewährt sich die Atemstimulierende Einreibung (ASE) in der pflegerischen Praxis. Sie gehört zu den am häufigsten untersuchten Pflegemaßnahmen im deutschsprachigen Raum. Der zweite Teil dieser Arbeit verdeutlicht, wie die Möglichkeiten der ASE mit den zentralen Zielen der Basalen Stimulation®...
    PREMIUM
    Praxis

    Prinzipien, Funktion und Systeme verständlich gemacht, Teil 1

    Thoraxsaugdrainage für Einsteiger

    Pflegende haben im stationären Akutbereich immer mal wieder mit der Thoraxsaugdrainage zu tun. Deshalb ist es wichtig, sich mit diesem Thema vertraut zu machen. Mit einprägsamen Beispielen erklärt der folgende Beitrag in drei Teilen praxisnah und leicht verständlich die Funktion dieser wichtigen medizinischen Apparatur....
    PREMIUM
    Praxis

    Geschenke und Erbschaften von Patienten sind ein Kündigungsgrund

    § 10 BAT, § 5 Abs. 4 AVR-Caritas und § 3 Abs. 3 AVR-Diakonie sehen übereinstimmend vor, dass Angestellte keine Belohnungen oder Geschenke in Bezug auf ihre dienstliche Tätigkeit annehmen dürfen. Zudem müssen die Mitarbeiter entsprechende Angebote unverzüglich und unaufgefordert dem Arbeitgeber mitteilen. Das nachfolgend...
  • Pflegemanagement
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Pflegeforschung