Passwort vergessen

Alle Beiträge unserer Fachzeitschriften


Hier finden Sie neuesten Fachartikel der aktuellen Ausgaben und die Beiträge voriger Ausgaben aus unseren Fachzeitschriften "Die Schwester | Der Pfleger" und "PflegenIntensiv".

Wählen Sie eine Rubrik:

  • Alle
  • PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Serie Rechtsfragen

    Bluttransfusion: Zweite Konserve durch Pflegende?

    Frage: Eine häufige Situation in der Pflege: Der Arzt bereitet zwei Blutkonserven vor und schließt beide mittels eines Dreiwegehahns am Patienten an. Die erste Konserve ist eingelaufen. Darf ich als examinierte Krankenschwester den Dreiwegehahn umlegen, um die zweite Konserve zum Laufen zu bringen? Oft besteht folgender...
    PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Stillende Patientinnen im Krankenhaus

    Kein Grund zum Abstillen

    Muttermilch ist das Beste fürs Baby – das weiß heute jeder. Doch bei einem Klinikaufenthalt wird der Normalfall schnell zum unüberbrückbaren Sonderfall erklärt. Dabei sind diagnostische Verfahren odermedikamentöse Therapien in den wenigsten Fällen ein Grund zum kompletten Abstillen. Vielmehr sollte eine autonome Entscheidung...
    PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Hoffnung als tragende Emotion

    Pflege als Hoffnungsträger

    Die Hoffnung ist eine unserer wertvollsten inneren Ressourcen. Wer hofft, hat eine innere Stärke, mit der er sich allen Höhen und Tiefen des Lebens stellen kann. Um Hoffnung zu bewahren, bedarf es einfühlsamer Bezugspersonen, die trösten, bestärken, Mut machen. Pflegende können diese wichtige Rolle übernehmen. Hoffnung...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Infusionsmanagement

    Mit Standard zu mehr Sicherheit

    Die Infusionstherapie ist komplex und fehleranfällig. Komplikationen können im ungünstigsten Fall sogar zum Tod eines Patienten führen. Das Klinikum der Medizinischen Hochschule Hannover hat deshalb vor einigen Jahren ein standardisiertes Infusionsmanagement eingeführt. Hannah Tönsfeuerborn verdeutlicht das Problem an...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Umgang mit Zytostatika

    Paravasate vermeiden

    Bei der Verabreichung von Zytostatika besteht immer die Gefahr, dass sie versehentlich paravenös laufen. Im schlimmsten Fall kann eine Amputation der betroffenen Extremität die Folge sein. Durch fachgerechtes Handeln lässt sich das Risiko jedoch minimieren. Ein Zytostatika-Paravasat ist eine unbeabsichtigte Injektion...
    PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Rechtsrat

    Notfallregeln im OP

    Immer wieder kommt es im Krankenhaus zu unklaren Zuständigkeiten. Was tun zum Beispiel, wenn der Chefarzt im OP trotz Notfall seine elektive OP durchsetzen will? Dieses Kompetenzgerangel kann für Patienten lebensgefährliche Folgen haben, wie der vorliegende Fall verdeutlicht. Dabei geben Notfallregeln eindeutig vor, wer...
    PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Aktionsbündnis Patientensicherheit

    Die Maxime: Immer besser werden!

    In diesem Jahr feiert das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) sein zehnjähriges Bestehen. Am 11. April 2005 schlossen sich Vertreter aller Bereiche des Gesundheitswesens zusammen, um die Patientensicherheit weiterzuentwickeln und als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu etablieren. Multiresistente Krankenhauskeime oder...
    PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    S3-Leitlinie Palliativmedizin

    Meilenstein für Palliativversorgung

    Ende April ist die erste palliativmedizinische Leitlinie in Deutschland erschienen, die höchsten Qualitätsstandards, dem sogenannten S3-Niveau, entspricht. Fachkrankenschwester Elke Goldhammer von der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste (DGF) hat an der Leitlinie mitgearbeitet und fasst im...
    PREMIUM
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegetherapeuten Wunde

    Netzwerker für die Wundversorgung

    Wenn ein Patient an Dekubitus leidet, ist nicht nur ein Körperteil, sondern der ganze Mensch betroffen. Deshalb sind bei der Prophylaxe und Behandlung von chronischen Wunden verschiedene Berufsfelder involviert. Für einen erfolgreichen Heilungsprozess gilt es, die Leistungen der einzelnen Akteure optimal aufeinander...
  • Pflegepraxis
  • PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegeinformatik: Verbreitung von Pflegeinformationssystemen in Deutschland und Österreich

    Teil 2: Was ist ein Pflegeinformationssystem beziehungsweise was wird unter diesem Begriff verstanden? Diese Thematik wurde bereits in einem vorangegangenen Tutorial ausführlich erläutert (Ausgabe 6/09), deshalb sei an dieser Stelle nur Folgendes wiederholt: Pflegerische Informationssysteme umfassen alle Module eines...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Altenpflege international: Was wir vom amerikanischen Pflegesystem lernen können

    In den USA ist es um das Ansehen des Berufsfeldes Pflege nicht besser gestellt als in Deutschland. Dort kommt noch hinzu, dass man mit gleicher Ausbildung in Langzeitpflegeinrichtungen wesentlich weniger verdient als in Krankenhäusern. Dennoch sind die Pflegekräfte dort zufriedener und bleiben länger in ihrem Beruf. Woran...
    PREMIUM
    Praxis

    Hebammenkreißsaal: Ganz in den Händen der Hebamme

    Im Hebammenkreißsaal können Frauen mit einer normalen Schwangerschaft und einem unauffälligen Geburtsverlauf ihr Kind ausschließlich in Begleitung erfahrener Hebammen zur Welt bringen. Das Betreuungsmodell ist besonders für Frauen interessant, die eine natürliche Geburt ohne unnötige Interventionen wünschen, aber nicht...
    PREMIUM
    Praxis

    Ratschlag

    Frage: Ich habe erfahren, dass es neue Bestimmungen zur Gültigkeit einer Patientenverfügung gibt. Was muss ich zukünftig beachten? Antwort: Seit dem 1. September gelten Änderungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs, mit denen die Patientenverfügung geregelt wird. Im neu eingefügten § 1901a BGB wurde festgelegt, dass...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pandemie: Warum Stufe sechs nicht tödlich verlaufen muss

    Zwar wird der Pandemie-Begriff gegenwärtig meist im Zusammenhang mit Grippeinfektionen benutzt, doch auch die Pest als älteste bekannte Pandemie oder AIDS sind laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) darunter einzuordnen. Das „moderne Lexikon" definiert eine Pandemie als eine „über weite Gebiete ziehende Seuche mit...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Sichere Versorgung: Patientenedukation und Patientensicherheit greifen ineinander

    Ist ein Patient gut informiert, trägt dies deutlich zu seiner Sicherheit bei: Er weiß mit Beschwerden umzugehen, erkennt Komplikationen und unterstützt kompetent die ärztliche Therapie. Edukative Maßnahmen und Sicherheit haben somit einen unmittelbaren Zusammenhang. Diesen gilt es im Sinne des Patienten zu nutzen. Das...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Hygienekampagne: Die "AKTION Saubere Hände"

    Die „Aktion Saubere Hände" hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahre 2010 die Compliance der Händedesinfektion in deutschen Krankenhäusern zu steigern. Damit sollen Krankenhausinfektionen, insbesondere durch Verhinderung der Übertragung von Infektionserregern, reduziert werden. Eine Kampagne mit Erfolg – wie das Klinikum der...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Neue Influenza A/H1N1: Schweinegrippe - was schützt?

    Die weitere Entwicklung der Schweinegrippe ist zurzeit schwer absehbar. Allerdings erwarten Experten eine gleichzeitige Verbreitung von saisonaler und Neuer Influenza A/H1N1 ab dem Herbst. Da im Falle von zunehmenden Krankheitsfällen die Kliniken verstärkt betroffen sein werden, ist es wichtig, entsprechende Schutzmaßnahmen...
    PREMIUM
    Praxis

    Berufspolitik: "Wir brauchen eine Pflegekammer!"

    Seit Jahren fordern Berufsverbände die Einrichtung einer Pflegekammer. Doch obwohl die rechtliche Situation längst geklärt ist, scheiterten entsprechende Initiativen in den Bundesländern bislang an den politischen Entscheidungsträgern. Dabei ist die Selbstverwaltung in Form einer Pflegekammer heute wichtiger denn je....
  • Pflegemanagement
  • PREMIUM
    Management

    Case-Management

    Welche Qualifikationen braucht interdisziplinäres Überleitungsmanagement?

    Die wichtigsten Herausforderungen für die Gestaltung eines zukunftsorientierten Gesundheitswesens sind die Ausrichtung der Betreuungsangebote auf die Bedürfnisse der wachsenden Zahl älterer, multimorbider und pflegebedürftiger Menschen und die Bewältigung des Schnittstellenproblems beim Übergang von der stationären...
    PREMIUM
    Management

    Ein Praxisprojekt zur Qualitätssicherung

    Übergabe am Patientenbett

    Eine Übergabe am Patientenbett hat Vorteile für beide Seiten: Die Patienten werden in den Pflegeprozess mit einbezogen, sie fühlen sich dadurch ernst genommen und besser informiert. Die Pflegenden haben die Möglichkeit, die Pflege gemeinsam mit dem Patienten zu evaluieren und damit zur Verbesserung der Pflegequalität...
    PREMIUM
    Management

    Stationsservice - eine Chance für Pflegeberufe

    Patientenhotel

    In der deutschen Gesundheitswirtschaft wird zurzeit eine schärfere Trennung von Pflege- und Servicetätigkeiten diskutiert. Welche Auswirkungen hat dies für Pflegende und wie können diese Modelle in der Praxis erfolgreich umgesetzt werden? PersonaldiskussionenKrankenhäuser stehen heute mehr denn je unter einem enormen...
    PREMIUM
    Management

    2. Teil: Arbeitsprozesse

    Optimierung von Arbeits- und Teamprozessen im OP

    Die OP-Arbeit ist geprägt von zergliederten Strukturen, die einen optimalen Ablauf der Prozesse erschweren. Im ersten Teil des Beitrages beschrieb der Autor die Rahmenbedingungen im OP, die nur in der Schnittstelle mit den Arbeits- und Teamprozessen zu optimalen Arbeitsverhältnissen führen. Wie man für alle Beteiligte...
    PREMIUM
    Management

    1. Teil: Rahmenbedingungen im OP

    Optimierung von Arbeits- und Teamprozessen im OP

    "Effizienzsteigerung in solch komplexen Systemen ist unserer Meinung nach nur durch die Leistungserbringer selbst möglich, d. h. von innen heraus" (W. Friesdorf, 2001). Der Alltag im OP und damit die Gestaltung von Arbeitsprozessen ist geprägt von zergliederten Strukturen wie vorgegebene Rahmenbedingungen, das...
    PREMIUM
    Management

    Nadelstichverletzungen sind vermeidbar

    Arbeitssicherheit im OP

    Die Beschäftigten im Gesundheitsdienst sind einer Vielzahl von beruflich bedingten Gefährdungen ausgesetzt. Ein hoher Anteil der angezeigten Berufskrankheiten entfällt auf Dermatosen. Beispielsweise kann es zu ekzematösen Hautveränderungen durch häufiges Waschen und Desinfizieren der Hände oder längeres Tragen von...
    PREMIUM
    Management

    Geplant und professionell

    Einführung eines strukturierten Entlassungsmanagements

    Versorgungsbrüche bei der Entlassung können Patienten und Angehörige unnötig belasten und bergen gesundheitliche Risiken. Ein individuelles Entlassungsmanagement kann helfen, die Kontinuität der Versorgung zu sichern. Der vorliegende Artikel zeigt auf, wie der Nationale Expertenstandard "Entlassungsmanagement in der...
    PREMIUM
    Management

    Ein sinnvolles Instrument zur Einschätzung postoperativer Komplikationen

    Der Präoperative Assessment Score

    Wird das Risiko postoperativer Komplikationen frühzeitig erkannt, kann diesen präventiv entgegengewirkt werden. Umso wichtiger ist die Einschätzung der Risiken bereits vor der Operation. Zwei Assessment-Instrumente, der "American Society of Anesthesiology" Score (ASA) und der Präoperative Assessment Score (PAS), wurden...
    PREMIUM
    Management

    Zwei Jahre Schmerzfreies Krankenhaus: vom Pilotprojekt zum Qualitätssiegel

    Den Schmerz fest im Griff

    Vor zwei Jahren startete das Projekt Schmerzfreies Krankenhaus, das weltweit größte Projekt zur Verbesserung des Schmerzmanagements. In 25 deutschen Kliniken wurden Daten zu Schmerzen von Patienten erhoben und von einem Expertenteam analysiert. Die daraus abgeleiteten Verbesserungsvorschläge werden derzeit umgesetzt....
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Pflegeforschung