Passwort vergessen

Alle Fachartikel


  • Alle Fachartikel
  • PREMIUM
    Die Schwester Der Pfleger
    • Management

    Blickpunkt Berlin

    Wahljahr 2017: Geht dem Reformprozess die Luft aus?

    Selten wurden bundespolitische Debatten in der Vergangenheit derart von einem einzigen Thema wie den zunehmenden Auseinandersetzungen um die Sicherheitspolitik einer ganzen Gesellschaft dominiert. Gerade im Wahljahr 2017 droht als Konsequenz eine Verschiebung der politischen Kräfteverhältnisse mit durchaus denkbaren...
    PREMIUM
    Die Schwester Der Pfleger
    • Infektionen

    Umgang mit potenziell infektiösen Patienten

    Infektionsverdacht: Was pflegerisch zu tun ist

    Wenn bei einem Patienten der Verdacht auf eine übertragbare Erkrankung besteht, müssen Schutzmaßnahmen gemäß der 2015 veröffentlichten KRINKO-Empfehlung eingeleitet werden. Diese können das Risiko, dass Mitarbeiter, Mitpatienten und Besucher infiziert werden, entscheidend senken. Bei der Festlegung von über die Basishygiene...
    PREMIUM
    Die Schwester Der Pfleger
    • Praxis

    Einschätzung und Diagnostik

    Hautrisiko Inkontinenz

    Ständiger Kontakt mit Urin oder Stuhl reizt die Haut. Es kommt zu Rötungen, Entzündungen und Hautschäden, welche als Inkontinenz-assoziierte Dermatitis (IAD) bezeichnet werden. Diese ist klar von anderen Hautschäden wie Dekubitus abzugrenzen. Die korrekte Beurteilung des Hautzustandes ist wichtig, um vorbeugen und richtig...
    PREMIUM
    Die Schwester Der Pfleger
    • Praxis

    Dekubitusprophylaxe

    Druckentlastend positionieren

    Mit passiven Positionierungen können gefährdete Körperstellen druckentlastet und somit das Dekubitusrisiko gesenkt werden. Die Positionswechsel müssen in vielen Fällen halbstündlich bis stündlich erfolgen. Sie sind daher gezielt und ohne großen personellen Aufwand auszuführen. Ein besonderes Dekubitusrisiko besteht dann,...
    PREMIUM
    Die Schwester Der Pfleger
    • Praxis

    Portkatheter

    Hilfreiches System mit Risiken

    Besonders für onkologische Patienten bieten Portkathetersysteme deutliche Vorteile. Doch selbst bei einem fachgerechten Umgang mit dem Portsystem sind Komplikationen nie ganz auszuschließen. Wichtig ist, die Risiken zu kennen und zu wissen, wie zu handeln ist. Der Port ist ein Kathetersystem, das vollständig subkutan...
    PREMIUM
    Die Schwester Der Pfleger
    • Praxis

    Aktive Kontinenzförderung mit Toilettentraining

    Geplante Zeiten für die Toilette

    Wenn pflegebedürftige Personen unter Inkontinenz leiden, wird häufig Toilettentraining empfohlen. Was bringt diese Maßnahme aus wissenschaftlicher Sicht? Welche Betroffenen profitieren davon? Und was ist bei der Durchführung zu beachten, damit das Training erfolgreich ist? Viele pflegebedürftige Personen sind im Erhalt ihrer...
    PREMIUM
    Die Schwester Der Pfleger
    • Praxis

    Interprofessioneller Austausch

    Spielregeln für die Visite

    Die Visite ist eine wichtige Plattform, auf der sich die Berufsgruppen gemeinsam mit dem Patienten austauschen können. In Großbritannien haben sich der pflegerische sowie der ärztliche Berufsverband zusammengetan und gemeinsam Empfehlungen für ein sinnvolles Vorgehen entwickelt. Damit soll die Visite wieder die Schlüsselrolle...
    PREMIUM
    Management
    • Management

    Patienteninformation für Notfälle

    Aufklärung statt Frust

    Die Abläufe in einer Notaufnahme sind vielen Menschen nicht bekannt. Diese Unkenntnis kann bei wartenden Patienten rasch zu Unmut führen. Drei Krankenhäuser in Wiesbaden beantworten deshalb die wichtigsten Fragen rund um die Notaufnahme in einer gemeinsamen Broschüre. In der Notaufnahme verbringen Patienten nicht selten...
    PREMIUM
    Praxis
    • PflegenIntensiv

    Aufwachraum

    Vitalparameter im Blick

    Nach dem Erwachen aus einer Narkose benötigen Patienten eine kontinuierliche anästhesiologische Überwachung, bis die Vitalfunktionen gesichert sind. Ziel ist es, postoperative Komplikationen frühzeitig zu erkennen. Diese Aufgabe stellt besondere Anforderungen an Pflegende. Auch nach dem Erwachen aus einer Narkose können...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Pneumonieprophylaxe bei Beatmung

    „Am wichtigsten ist die Basishygiene“

    Atemwegsinfektionen bei Intensivpatienten können tödlich verlaufen. Eine effektive Prophylaxe rettet daher Menschenleben, sagt Stefan Wilpsbäumer, Praxisanleiter an der Weiterbildungsstätte für Intensivpflege und Anästhesie am Universitätsklinikum Münster. Wir sprachen mit ihm über Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und...
    PREMIUM
    Forschung
    • Forschung

    OP-Saal der Zukunft

    „Menschen vertrauen Menschen mehr als Maschinen“

    Die computergestützte Chirurgie gehört zu den innovativsten Branchen der Welt. Technische Neuerungen finden immer mehr Einzug im Krankenhaus und gerade OP-Säle werden mit immer mehr Geräten ausgestattet. Im Innovationszentrum für computerassistierte Chirurgie (ICCAS) des Universitätsklinikums Leipzig wird an diesen...
    PREMIUM
    Forschung
    • Forschung

    Neuromuskuläre Störungen

    „Schreckgespenst in der Anästhesie“

    Seit Jahren sind sie ein wichtiges Thema in der Anästhesie: neuromuskuläre Störungen. Die geringe Forschungslage und das breite Erkrankungsspektrum machen es schwer, allgemeine Handlungs- empfehlungen herauszugeben. Neuerungen auf dem Gebiet gibt es trotzdem. Ein Gespräch mit dem Direktor der Klinik für Anästhesiologie und...
  • Praxis
  • PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Bettseitige Tracheotomie

    Einfache Technik mit großer Wirkung

    Die perkutane Tracheotomie ist eine mittlerweile weltweit anerkannte Alternative zur chirurgischen Eröffnung der Trachea. Bei den Eingriffen, die bettseitig durchgeführt werden können, kann es jedoch zu schwerwiegenden Komplikationen kommen. Eine sorgfältige Vorbereitung und eine gewissenhafte Durchführung sind daher...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Patienten mit Adipositas

    Schwergewichtige benötigen spezielle Anästhesie

    Jeder zweite Erwachsene ist übergewichtig, 16 Prozent sogar stark übergewichtig – Tendenz steigend. Die anästhesiologische Versorgung dieser Menschen bringt besondere Herausforderungen mit sich. Neben besonderen Materialanforderungen muss auch das Vorgehen bei der Narkose an die Adipositas und deren Folgeerkrankungen...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Schockraum-Management

    Eine Frage der Teamarbeit

    Bei der Versorgung schwerverletzter Patienten im Schockraum zählt jede Minute. Eine optimal aufeinander abgestimmte Teamarbeit ist deshalb entscheidend, um das bestmögliche Outcome zu erreichen. Der Schockraum dient der Erstversorgung schwerverletzter und polytraumatisierter Patienten. Es gilt, vital bedrohliche Verletzungen...
    PREMIUM
    Praxis
    • Praxis

    Delirprävention

    Die Wahrnehmung gezielt fördern

    Kahle Wände, ständiger Lärm, grelles Licht – Patienten auf Intensivstationen sind vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Diese können nicht nur zu Angst und Desorientierung führen, sondern sich auch negativ auf die Wahrnehmung auswirken. Viele Patienten auf Intensivstationen geben krankheitsbedingt ein fehlendes Gefühl für...
    PREMIUM
    Praxis
    • PflegenIntensiv

    Erfahrungen in Todesnähe

    „Wichtig ist ein offenes Ohr“

    Viele Patienten, gerade auf Intensivstationen, kommen dem Tode sehr nahe. Das geht oft mit typischen Erfahrungen und Träumen einher. Wichtig ist es, dem Patienten die Möglichkeit zu geben, davon erzählen zu können, rät Klinikseelsorgerin Ute Reckzeh. Denn gerade schlechte Träume werden als sehr real erlebt und können noch...
    PREMIUM
    Praxis
    • PflegenIntensiv

    Lagerungstherapie

    Bauchlage: 135 oder 180 Grad?

    Die Lagerungstherapie ist ein zentraler Bestandteil der Behandlung von Patienten mit schwerem Lungenversagen. Unter bestimmten Voraussetzungen zeigen insbesondere die komplette und inkomplette Bauchlage eindrucksvolle Erfolge beim pulmonalen Gasaustausch. Doch welche der beiden Optionen führt zum besseren Outcome? Das...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Serie Fall des Monats

    Unklare Zuständigkeiten

    Das Netzwerk CIRS-Berlin ist ein regionales einrichtungsübergreifendes Berichts- und Lernsystem. In anonymisierter Form werden Berichte über kritische Ereignisse und Beinahe-Schäden gesammelt. Ziel ist es, das gemeinsame Lernen aus Fehlern zu fördern. Im aktuellen „Fall des Monats" geht es um eine Situation im Rahmen einer...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Statements

    Wie bleiben Sie gesund trotz Schichtarbeit?

    Im Schichtdienst zu arbeiten, ist anstrengend und gesundheitlich belastend. Welche Strategien helfen Pflegenden, um mit wechselnden Arbeitszeiten, sogenannten „kurzen Wechseln" und Nachtdiensten gut zurechtzukommen? Wir haben uns umgehört. "Ich genieße Aktivitäten in der Natur" Ich arbeite seit mehr als 20 Jahren im Drei-...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Depressionen

    Wenn die Seele gefangen ist

    Pflegefachpersonen sind für Menschen, die an depressiven Erkrankungen leiden, wichtige Ansprech- und Gesprächspartner. Doch oft erweist sich der Kontakt mit den Betroffenen als mühsam und perspektivlos. Der folgende Beitrag gibt Tipps, wie eine zielführende Kommunikation gelingen kann. Depressive Erkrankungen gehören zu...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Rückenmarksnahe Regionalanästhesie

    Spinale, PDK und CSE: Worauf zu achten ist

    Die Spinal- und Periduralanästhesie sind örtlich begrenzte Narkoseformen, bei denen das Bewusstsein, die Schutzreflexe und die Atmung des Patienten erhalten bleiben. Dennoch bergen die Verfahren deutliche Risiken und lösen bei vielen Betroffenen Ängste aus. Hieraus ergeben sich zahlreiche wichtige Aufgaben für Pflegende. ...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Leitlinie

    „Schichtarbeit hat auch Vorteile"

    Die vor zehn Jahren erschienene Leitlinie zur Nacht- und Schichtarbeit wird derzeit aktualisiert, die Veröffentlichung ist für 2017 geplant. Über die für Pflegende relevanten Inhalte sprachen wir mit dem Arbeitsmediziner Dr. Michael Nasterlack, der an der Leitlinienerstellung beteiligt ist. Herr Dr. Nasterlack,...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Palliative Wundversorgung

    Physisch und emotional extrem belastend

    Tumorwunden gehen für die Betroffenen mit Schmerzen sowie deutlichen psychischen Belastungen einher. Als besonders einschränkend werden hohe Exsudatmengen und unangenehme Gerüche erlebt. Im Fokus der palliativen Wundversorgung steht die individuelle Symptomlinderung auf Basis der Bedürfnisse und Wünsche der Patienten. Der...
  • Management
  • PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Blickpunkt Berlin

    Personalakquisition: Langer Atem statt Zweckoptimismus

    Je lauter der Streit, desto geringer der sachdienlich-nüchterne Weitblick. Auf diesen Nenner könnte man bringen, was sich derzeit bundes- und auch pflegepolitisch be- obachten lässt. Da ist zum einen die eskalierende Auseinandersetzung um die Ausbildungsreform der Pflege, die mittlerweile ein Niveau erreicht hat, das nicht...
    Management
    • station24

    Pflege-Thermometers 2016

    „In der ambulanten Pflege fehlen 50.000 Beschäftigte"

    Michael Isfort hat die Personalsituation in der ambulanten Pflege als problematisch bezeichnet. Insgesamt fehlten derzeit 37.500 Vollzeitkräfte, das seien rund 50.000 Beschäftigte. Der Pflegewissenschaftler und Studienleiter am Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung (dip) nannte diese Zahlen im Rahmen der...
    Management
    • station24

    Deutscher Pflegetag 2016

    Viel Einigkeit auf dem Pflegetag

    Am zweiten Tag des Deutschen Pflegetags hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) im Berliner Tagungsort „Station" den etwa 2.000 Zuhörern seine Wertschätzung ausgedrückt. Im Gegenzug fand Pflegepräsident Andreas Westerfellhaus neben Kritik in einigen Punkten ausdrücklich lobende Worte für die Politik. „Eine...
    Management
    • station24

    Deutscher Pflegetag 2016

    „Halten Sie sich raus!"

    Der dritte Deutsche Pflegetag ist eröffnet. In einer emotionalen Begrüßungsrede sagte Pflegepräsident Andreas Westerfellhaus am Donnerstagnachmittag: „Es ist beeindruckend, dass Sie mit Ihrer Anwesenheit zeigen, was wir brauchen. Nämlich die Demonstration einer großen und starken Berufsgruppe. Sie wissen gar nicht, wie...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Manager des Jahres 2015

    "Ansteckend positiv"

    Joachim Prölß, Vorstand und Pflegedirektor am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), ist Manager des Jahres 2015. Erstmalig geht die begehrte Auszeichnung damit an einen Pflegemanager. Er ist der nette Typ von nebenan. Jemanden, den man sich als Nachbarn wünscht oder auch als Lehrer seiner Kinder. Beim ersten...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    IT-Sicherheit

    Gewappnet sein

    Gesundheitseinrichtungen sind ohne Computer und IT-gestützte Systeme nicht denkbar. Zahlreiche Risiken und Bedrohungen gehen damit einher, die den meisten Mitarbeitern nicht bewusst sind – Hacker stehlen Daten, Computerviren löschen Programme, fehlerhafte Anwendungen verhindern eine effektive Nutzung. Wie kann die ständige...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Fusion von Kliniken

    „Das Wir-Gefühl stimmt"

    Aus drei mach eins – drei Arnsberger Krankenhäuser wurden vor vier Jahren zu einem Klinikum zusammengefasst. Wichtig ist in einer solchen Situation, schnell klare Strukturen zu schaffen und umfassend zu kommunizieren, ist sich Jörg Beschorner, Pflegedirektor am Klinikum Arnsberg, sicher. Nur so können die Mitarbeiter die...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    DPR-Aktuell

    Deutscher Pflegerat mit neuer News-App

    Der Deutsche Pflegerat (DPR) bietet ab dem 1. März 2016 eine kostenfreie News-App an. Hier kann sich jeder zeitnah über die wichtigsten Nachrichten rund um den DPR informieren.  Herr Westerfellhaus, Herr Wagner, die neuesten Meldungen des DPR gibt es jetzt auch als App. Ist diese Form der Nachrichtenübermittlung das...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Blickpunkt Berlin

    Ausbildungsniveaus: Weniger soll mehr sein?

    Wir kommen nicht darum herum, ein beherrschendes pflegepolitisches Thema erneut aufzugreifen: Die grundlegende Reform der Pflegeausbildung befindet sich mittlerweile in der heißen Phase, das Bundeskabinett hat dem Entwurf des Pflegeberufegesetzes zugestimmt. Das Gesetz soll im Verlauf dieses Jahres endgültig verabschiedet...
    Management
    • station24

    Pflegeberufereform

    Die Bremse im Bundesrat

    Ein besonderes Merkmal von Bundesratssitzungen sei „die ruhige Tonart", in der die Aussprachen stattfänden, ist über die „Atmosphäre" von Plenarsitzungen der Länderkammer auf der Internetseite des Bundesrats zu lesen. Mancher Beobachter mag eher das Attribut „langweilig" wählen, wenn er sich eine Debatte dort anhört....
    Management
    • station24

    Entbürokratisierung

    Kampf dem Ungeheuer

    Das Bürokratiemonster lebt. Das wissen Krankenhausmanager, Pflegende, Ärzte und Leiter von Pflegeeinrichtungen zu gut. Doch Karl-Josef Laumann, Pflegebeauftragter der Bundesregierung, kämpft erbittert gegen das Monster, insbesondere in der Altenpflege. Zwar ist es noch lange nicht besiegt, aber Laumann scheint zu...
    Management
    • station24

    Mangelernährung

    Ernährung ist ein Pflegethema

    Besonders alte und pflegebedürftige Menschen sowie Krebspatienten sind von Mangelernährung betroffen. Da Organisationsstrukturen, Vergütung und Anordnungen einer Ernährungstherapie oft unzureichend sind, sollten Pflegende wissen, wie sie eine Mangelernährung frühzeitig erkennen.   Die Ernährungstherapie ist eine...
  • Bildung
  • Bildung
    • station24

    Pain Nurse des Jahres 2014

    "Ich bin ein Teamplayer"

    Regina Frommherz-Sonntag ist Pain Nurse des Jahres 2014. Die an der Klinik für Tumorbiologie in Freiburg tätige Fachkrankenschwester für Onkologie und Palliative Care hat den wissenschaftlichen Beirat des Schmerzspezialisten Mundipharma durch ihr langjähriges Engagement in der Betreuung von Schmerzpatienten überzeugen...
    Bildung
    • station24

    hsg-Absolventen bringen Erkenntnisse in die Praxis ein

    Gute Beispiele für hochschulisch ausgebildete Pflegende

    „Die Akademisierung der Gesundheitsberufe ist ein langwieriger Prozess. Ein weiterer Schritt auf dem Weg ist die Verabschiedung der ersten Absolventinnen und Absolventen unseres ersten Studienjahrgangs. Unsere besten Wünsche und auch einige Hoffnungen verbinden wir mit ihnen, da wir diese Pioniere als Botschafter der...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Positionen

    Auslandssemester im Pflegestudium?

    In vielen akademischen Disziplinen sind Auslandssemester fester Bestandteil des Studienplans. Sollte das auch in pflegerischen Studiengängen eingeführt werden? Katrin Blanck-Köster „International gebildete Pflegende sind bedeutsam" Dass Reisen dazu beitragen, den Horizont zu erweitern, weiß man seit Jahrhunderten. Was...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    EU-Projekt zur Ausbildung von Healthcare Assistants

    „Neue Ausbildungsformate müssen gefunden werden"

    Ein Netzwerk von Pflegeexperten aus 15 europäischen Ländern hat Vorschläge zur Entwicklung eines Ausbildungskonzepts für Healthcare Assistants erarbeitet. Wir sprachen mit Projektleiterin Dr. Grit Braeseke über Sinn und Zweck des Projekts und warum es für Deutschland bedeutend ist. Frau Dr. Braeseke, „Healthcare Assistant"...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Nachwuchsführungskräfte für die Palliativversorgung

    In Führung gehen

    Nachwuchsführungskräfte für die Palliativversorgung.Die Europäische Akademie für Palliativversorgung hat ihren ersten Kursdurchlauf gestartet. Fachkräfte wollen die Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen verbessern. Mit dem Kurs bereiten sie sich auf künftige Führungsaufgaben vor. Die European Palliative Care...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Innovative Praxisanleitung

    Wir brauchen eine neue Lernkultur

    Ein afrikanisches Sprichwort besagt: „Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen und stark zu machen." Diese Weisheit lässt sich auch auf die Ausbildung in der Pflege übertragen. Denn einzelne und isolierte Praxisanleitungen reichen nicht aus, um ein umfassendes Pflegeverständnis zu erwerben. Es bedarf der Energie...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Barcamp NursingStudies

    Die etwas andere Pflege-Konferenz

    Pflege ist das Megathema der Zukunft – in mehrerlei Hinsicht: Fachpersonalmangel, demografische Entwicklung, Finanzierung von Pflegeleistungen … Mit diesen drängenden Themen beschäftigt sich das erste Barcamp in der Pflege, ein ganz neues Veranstaltungsformat, das am 14. und 15. November 2014 auf Initiative des DBfK Nordwest...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Zehn Jahre Pain Nurse

    Schmerz lass nach!

    Schmerzen lindern kann nur, wer über Schmerzen Bescheid weiß. Genau das ist das Steckenpferd sogenannter Pain Nurses. Seit mittlerweile zehn Jahren verbessern sie die schmerztherapeutische Versorgung nachhaltig. Ein Ein- und Ausblick zum Jubiläum. Experten sind sich einig darüber, dass starke, unerträgliche Schmerzen...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Akademisierung der Erstausbildung

    "Das kann nur eine Übergangslösung sein"

    Derzeit haben wir in Deutschland mehr als 40 grundständige Studiengänge, die für den Pflegeberuf erstqualifizieren.Ziel erreicht? Noch lange nicht, meint die Pflegewissenschaftlerin Prof. Astrid Elsbernd. Wir sprachen mit ihr über die problematische Verzahnung von Fach- und Hochschulen, das überfällige Berufegesetz und warum...
    Bildung
    • station24

    E-Learning

    Digital lernen

    Die E-Learning-Plattform ILIAS der Universitätsmedizin Göttingen ermöglicht selbstständiges, zeit- und ortsunabhängiges Lernen. Auch in der Fachweiterbildung von Pflegenden ist es als zusätzliches Lernangebot akzeptiert. Um den Beschäftigten eine selbstständige, zeit- und ortsunabhängige Wissensaneignung zu...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Parkinson Nurse

    Verkannte Experten

    Sie sind hierzulande noch weitgehend unbekannt, dabei stellen sie ein wichtiges pflegerisches Berufsbild dar: auf Morbus Parkinson spezialisierte Pflegende.   Morbus Parkinson ist eine sehr komplexe, häufige und bevorzugt im höheren Lebensalter auftretende neurologische Erkrankung. Insofern findet man Patienten mit der...
    PREMIUM
    Bildung
    • Die Schwester Der Pfleger

    International vergleichende Studie

    Pflegeausbildung: Was machen die Nachbarn?

    Andere Länder – andere Ausbildungsmodelle. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Österreich gibt, hat die Studie GesinE (Gesundheitsfachberufe im europäischen Vergleich) untersucht. Der Beitrag zeigt zentrale Ergebnisse mit Blick auf die Pflege auf.   ...
  • Forschung
  • PREMIUM
    Forschung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Studie

    Suchtverhalten: Pflegende häufig betroffen

    Der Kollege kommt mit einer Alkoholfahne zum Spätdienst, ist müde und erledigt seine Aufgaben fehlerhaft, oder es verschwinden immer wieder Medikamente – die Anzeichen von schädlichem Alkohol- und Drogengebrauch in der Pflege sind vielfältig. Doch kommen Suchtprobleme unter Pflegenden häufig vor? Eine Studie hat...
    PREMIUM
    Forschung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Grundlagen zur Pneumonie

    Hintergründe kennen – Risiko gezielt einschätzen

    Teil 1: Die Pneumonie ist eine häufig vorkommende Erkrankung der Atemwege, die besonders bei alten und immunsupprimierten Patienten eine hohe Gefährdung darstellt. Pflegende können einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, dem Krankheitsbild zu begegnen. Dazu müssen sie über das notwendige Fachwissen verfügen. Der...
    PREMIUM
    Forschung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Studie

    Pneumonieprophylaxe wissenschaftlich untersucht

    Teil 2: Patienten mit einem erhöhten Pneumonierisiko zu erkennen und geeignete vorbeugende Maßnahmen durchzuführen, ist eine wichtige Aufgabe für Pflegende. Neue pflegewissenschaftliche Erkenntnisse zeigen: Nur wenige Maßnahmen zur Pneumonieprophylaxe sind wirksam. Die Mehrzahl ist kritisch zu hinterfragen oder nicht...
    PREMIUM
    Forschung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Projekt

    Messen, was durch Pflege bewirkt wird

    Bei Qualitätsprüfungen in Pflegeeinrichtungen stehen bis heute die Bewertung von Strukturen und Prozessen im Vordergrund. Dies wird von Fachleuten schon seit Jahren bemängelt. Im Rahmen eines Projektes wurde nun ein praxistaugliches Instrumentarium entwickelt, das die Ergebnisqualität misst – also das, was durch Pflege...
    PREMIUM
    Forschung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Evidenzbasierte Pflege

    Forschungsergebnisse für die Praxis finden

    Die Wirksamkeit von pflegerische Handlungen werden aufgrund der steigenden Qualitätsanforderungen immer stärker kritisch hinterfragt. Die Notwendigkeit einer wissenschaftlich begründeten Pflege steigt daher kontinuierlich. Wie können Pflegende an hochwertige pflegewissenschaftliche Erkenntnisse gelangen und diese in...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    DKI-Studie

    Das Patientenhaus Mannheim: Ein Modell der Zukunft

    Im Patientenhaus Mannheim steht allen Patienten als Regelleistung eine Unterkunft auf dem Niveau eines Drei-Sterne-Hotels zur Verfügung – und zwar unabhängig von der individuellen Zahlungsfähigkeit. Es zeigt sich hier, dass eine verbesserte Servicequalität im Gesundheitswesen nicht zwangsläufig mit einer Privatisierung...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Literaturanalyse

    Kontrakturprophylaxe – kritisch hinterfragt

    Schon in der Ausbildung wird gelehrt: Kontrakturen sind vermeidbar, wenn prophylaktische Maßnahmen konsequent umgesetzt werden. Doch die gängigen Pflegemethoden werden diesem hohen Anspruch offenbar nicht gerecht, wie eine aktuelle Studie zeigt. Kontrakturen sind ein häufig auftretendes Problem bei anhaltender...
    PREMIUM
    Forschung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Unsichtbares sichtbarer machen

    Ein Modell zur Darstellung des Sturzrisikos

    Jeder Mensch hat ein bestimmtes Risiko einen Sturz zu erleiden. Mit der Hilfe von speziellen Einschätzungsinstrumenten wird der Versuch einer Unterscheidung von Patienten in unterschiedliche Risikoklassen unternommen. Aufgrund der hohen Komplexität des Sturzrisikos sind viele der derzeit eingesetzten Instrumente nicht...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Cochrane Pflege Corner

    Musikinterventionen für Menschen mit Krebs

    Die Review-Fragestellung: Welche Effekte haben verschiedene Musiktherapien im Vergleich zur Standardpflege oder anderen Therapien bei Menschen mit Krebs? Stichprobe Im September 2010 wurde ohne eine sprachliche Einschränkung in den Datenbanken Cochrane Central Register of Controlled Trials (CENTRAL), Medline, Embase,...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Mehrgenerationenhäuser und Demenz

    Vorbild Großfamilie

    Mehrgenerationenhäuser unterstützen Menschen aller Generationen in ihrem Alltag. Mit ihren Offenen Treffs sowie ihren zahlreichen Angeboten integrieren sie Kinder, Jugendliche und Erwachsene ebenso wie Ältere und Hochbetagte. Ein Projekt der Deutschen Alzheimer Gesellschaft erweitert das Angebot der...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Evaluationsstudie

    Mehr Lebensqualität bei schwerer Demenz durch Pflegeoasen?

    Die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar hat Ergebnisse der Studie „Pflegeoasen: (K)ein Lebensraum für Menschen im Alter mit schwerer Demenz? (POLA-SD) vorgelegt. Das Ziel der zweijährigen Studie war es, mögliche Auswirkungen der Pflegeoase auf die Lebensqualität der betroffenen alten Menschen und die...
    Forschung
    • Die Schwester Der Pfleger

    Kommentar

    Wer wirklich Achtung verdient

    Wem gebührt heute Achtung? Und warum? Dem, der vom Chefarzt gegrüßt wird und dem Geldinstitut-Mitarbeiter mit ausgesuchter Freundlichkeit begegnen? Oder dem, der anderen Menschen das Leben ein wenig erleichtert? Und nicht aufgibt, auch wenn er oder sie viel Pech gehabt hat? Der folgende Kommentar thematisiert...

    Das Wichtigste aus der Pflege

    Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

    JETZT KOSTENLOS
    ANMELDEN
    Schließen