Passwort vergessen

Alle Beiträge unserer Fachzeitschriften


Hier finden Sie neuesten Fachartikel der aktuellen Ausgaben und die Beiträge voriger Ausgaben aus unseren Fachzeitschriften "Die Schwester | Der Pfleger" und "PflegenIntensiv".

Wählen Sie eine Rubrik:

  • Alle
    • Die Schwester Der Pfleger

    Wissensmanagement

    Schatzsuche mit Smartphone und Tablet

    Rund 80 Prozent des Wissens in einem Krankenhaus steht nicht in Fachbüchern, sondern beruht auf den Erfahrungen langjährig tätiger Mitarbeiter. Ist es möglich, dieses „stille" Wissen mithilfe moderner Technologien für Berufsanfänger zugänglich zu machen? Dieser Frage ging die Medizinische Hochschule Hannover mit dem Projekt...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflege-Report 2016

    Sich dem Wandel stellen

    Neue Formen der Zusammenarbeit, bessere Arbeitsbedingungen und veränderte Qualifikationsprofile sind erforderlich, um die steigende Zahl an Pflegebedürftigen künftig angemessen zu versorgen. Der aktuelle Pflege-Report des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) zeigt hierzu Lösungswege auf. Die Zahl der Pflegebedürftigen...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Bauchdeckentlastende Mobilisation nach Abdominalchirurgie

    Raus aus dem Bett

    Nach einer Bauch-OP sollte die abdominelle Muskulatur möglichst nicht beansprucht werden. Für die Mobilisation steht deshalb – gerade in den ersten Tagen – die Entlastung der Wundnaht an erster Stelle. Nach abdominalchirurgischen Eingriffen gilt als Grundprinzip der Mobilisation, Bewegungsabläufe mit dem Patienten einzuüben...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Aktuelle Forschungsprojekte

    Innovationen für die Pflege von morgen

    Derzeit werden zahlreiche Hilfsmittel und technische Assistenzsysteme entwickelt, die die Pflege künftig erleichtern sollen. Einige dieser Innovationen wurden auf der Veranstaltung „Assistierte Pflege von morgen" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung präsentiert. Wir waren vor Ort und haben uns umgesehen.   ...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Serie Rechtsfragen

    Wenn Patienten klingeln: Wie schnell müssen Pflegende reagieren?

    FRAGE: Ich mache eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger und habe folgende Frage: Wie viel Zeit darf vergehen, wenn ein Patient die Klingel betätigt, bis jemand vom medizinischen Fachpersonal zu ihm kommt? Wenn der Patient die Klingel betätigt, muss unverzüglich, das heißt ohne schuldhaftes Verzögern, nach dem...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Cochrane Reviews

    Kann man ein Delir im Krankenhaus verhindern?

    Dieser Review untersucht, ob Interventionen einem Delir im Krankenhaus vorbeugen können. Intensivpatienten waren nicht einbezogen. Das Fazit: Durch Multikomponenten-Interventionen lässt sich die Häufigkeit eines Delirs senken. Ein Delir ist eine häufige und schwerwiegende Erkrankung bei Patienten im Krankenhaus. Es kann für...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Technische Systeme

    "Wir benötigen einfache Lösungen"

    Ambient Assisted Living, Robotik, Digitalisierung – in Sachen Technik tut sich in der Pflege derzeit viel. Doch kommen die Innovationen auch in der Praxis an und unterstützen bedarfsgerecht die pflegerische Versorgung? Professorin Astrid Elsbernd, die sich seit Jahren mit dem Thema befasst, zieht im Interview ein...
    • Die Schwester Der Pfleger

    Antikorruptionsgesetz

    Neues Gesetz mit Tücken

    Das kürzlich verabschiedete Antikorruptionsgesetz soll Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen bekämpfen. Das neue Gesetz betrifft auch Pflegefachpersonen. Kritische Einzelfälle aus der Praxis zeigen jedoch, dass bei der jeweiligen Strafbarkeit sehr genau hingeschaut werden muss. Am 13. Mai 2016 hat der Bundesrat...
    Praxis
    • Praxis

    Studie

    Duftstoffe: Mitarbeiter sind gefährdet

    Pflegende kommen täglich mit Duftstoffen in Berührung – so etwa beim Waschen und Desinfizieren der Hände. Diese Stoffe lösen allerdings nicht selten Kontaktallergien aus. Das bestätigt auch eine nicht repräsentative Studie, welche die Duftstoffbelastung des Pflegepersonals untersucht hat. Der Einsatz solcher Stoffe sollte...
  • Pflegepraxis
  • PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Patientenedukation

    "Mein Herztagebuch" begleitet bei Herzinsuffizienz

    Wenn Menschen unter einer Schwäche des Herzmuskels leiden, müssen sie sich ihr Leben lang an die Erkrankung anpassen. Sie sollten regelmäßig ihre Medikamente einnehmen, sich andie vom Arzt vorgegebene Trinkmenge halten und sich täglich wiegen. Ein Herzinsuffizienz-Tagebuch kann dabei das Selbstmanagement fördern und die...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    EDV-basierte interaktive Pflegedokumentation

    Lust statt Frust

    Pflegedokumentation ist für viele Pflegende ein rotes Tuch – sie benötigt viel Zeit und wird vielfach als bürokratische Pflichtübung erfahren. Dass es auch anders geht, zeigt Evocura - ein neues EDV-gestütztes Dokumentationssystem. Mit Hilfe der dabei eingesetzten mobilen elektronischen Handgeräte wird die Pflegedokumentation...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Reportage

    Zuhause im Kiez

    In einem Berliner Wohnprojekt für Menschen mit HIV und Aids finden Betroffene, die nicht mehr in den eigenen vier Wänden leben können, ein bedarfsgerechtes neues Zuhause. Die pflegerische Betreuung stellt ein ambulanter Dienst sicher, der sich ganz auf die Versorgung dieser Patientenklientel spezialisiert hat. „Kiek mal,...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Infusionsmanagement

    Infusionen sicher verabreichen

    Infusionen werden mittlerweile seit 60 Jahren in Kliniken und sonstigen Gesundheitseinrichtungen eingesetzt. Im Laufe der Jahrzehnte wurde diese Therapieform immer weiter ausgereift und weiterentwickelt. Mit zunehmender Komplexität der Infusionstherapie wuchsen allerdings auch die Gefahren für die Patientensicherheit. Durch...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Basale Stimulation richtig anwenden

    Im Rhythmus der Patienten

    Fast jeder Pflegende kennt den Begriff der Basalen Stimulation, nur die wenigsten wissen aber, wie sie das Konzept fachgerecht anwenden können. Im folgenden Beitrag veranschaulichen die Pflegeexperten Peter Nydahl und Gabriele Bartoszek anhand des Fallbeispiels einer schwerstpflegebedürftigen Patientin, worauf es bei der...
    PREMIUM
    Praxis

    Pflegealltag

    Mit Ekel professionell umgehen

    Pflegende werden tagtäglich mit Situationen konfrontiert, in denen sie Ekel empfinden. Trotzdem wird es häufig als professionelle Haltung angesehen, wenn dieses Gefühl einfach totgeschwiegen wird. Warum aber ist Ekel in der Pflege überhaupt ein Tabu? Was können Pflegende tun, um mit der Empfindung des Ekels...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Patientenleitlinie "Schmerzbehandlung bei Operationen"

    Meilenstein in der Patienteninformation

    Medizinische Leitlinien sind systematisch entwickelte Feststellungen, die medizinische Entscheidungen von Ärzten, Pflegenden und Patienten unterstützen sollen. Für Laien sind sie jedoch kaum verständlich und eignen sich daher kaum als Informationsquelle. Aus diesem Grund wurde kürzlich eine spezielle Patientenleitlinie zum...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Ernährung bei Demenz

    Den Genuss am Essen erhalten

    Bei der Versorgung von demenzkranken Patienten im Krankenhaus stellt die Flüssigkeits- und Nahrungsaufnahme oft ein erhebliches Problem dar. Wie können Defizite in diesem Bereich frühzeitig erkannt und vor allem fachgerecht behoben werden? Wenn Patienten mit Demenz im Krankenhaus behandelt werden, kommt der Vorbeugung einer...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Mangelernährung bei geriatrischen Patienten

    Wie zuverlässig sind gängige Erfassungs-Instrumente?

    In der öffentlichen Diskussion wird vor allem Übergewicht als Risikofaktor für chronische Erkrankungen thematisiert. Dabei wird leicht übersehen, dass Mangelernährung und Untergewicht sowohl in der Akutmedizin als auch in der Altenpflege eine mindestens ebenso große Rolle spielen. Mangelernährte Patienten haben ein...
  • Pflegemanagement
  • PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Blickpunkt Berlin: Ärztemangel - Pflegeausbildung statt Numerus clausus

    Auf den ersten Blick sind die Probleme bundesdeutschen Ärztemangels nicht unbedingt diejenigen der Pflege. Wie gesagt: auf den ersten Blick. Denn bei näherer Betrachtung greift der Mangel sehr wohl in die gesamte Organisationsstruktur des hiesigen Gesundheitswesens ein, selbst wenn jede Profession ihre eigenen Weichen in...
    PREMIUM
    Praxis
    • Die Schwester Der Pfleger

    Telematik in der Pflege, Teil 3: Der elektronische Pflegebericht

    Die Gesundheitstelematik unterstützt die Versorgungskontinuität und fördert damit die Patientensicherheit. In Anlehnung an den eArztbrief wurde an der FH Osnabrück der elektronische Pflegebericht entwickelt. Mit dem ePflegebericht leistet die Pflege einen ersten wichtigen Beitrag zur Gestaltung eigener...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Frankfurter Netzwerk Ethik in der Altenpflege: Ethik-Komitees in der Altenpflege

    Ethik-Komitees gehören in Kliniken seit Jahren zum „guten Standard". Anders in der Altenpflege. In Frankfurt am Main gibt es deshalb seit 2006 ein Projekt zur Etablierung von Ethik-Komitees in den Frankfurter Einrichtungen der stationären Altenhilfe (EKA). Das Ziel: die moralischen Gehalte der pflegerischen Heimversorgung...
    PREMIUM
    _Lost & Found
    • Die Schwester Der Pfleger

    Pflegetransparenzvereinbarungen: Noten sollen die Pflege transparenter machen

    Die von Pflegeheimen und ambulanten Diensten erbrachten Leistungen und ihre Qualität werden veröffentlicht, so sieht es das Pflege-Weiterentwicklungsgesetz in § 115 Abs. 1a vor. Der Grund: Für die Verbraucher soll mehr Transparenz bei der Pflege geschaffen werden. Der GKV-Spitzenverband, die Bundesarbeitsgemeinschaft der...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Studie: Harte Zeiten für Case Managager - Ausgebremst und doch nicht willkommen?

    Eine bundesweit durchgeführte Studie zeigt, dass Ärzte durch die Einführung von Case Management hauptsächlich profitieren, während die Pflegenden selbst, gegen die meist aus der eigenen Berufsgruppe stammenden Case Manager, Widerstand leisten. Ferner wird deutlich, dass fehlende Handlungsbefugnisse im Zusammenhang ungünstiger...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Blickpunkt Berlin: Familien-Pflegezeit - Christina Schröders Stich ins Wespennest

    Die Aufgeregtheit im pflegepolitischen Berlin dieser Tage nimmt merkbar zu und kreist eigentlich nur um zwei Themen: den sogenannten Pflege-TÜV, die mit großen Mängeln behaftete Schulnotenbewertung stationärer und in der Folge auch ambulanter Pflegeeinrichtungen, sowie den jüngst von der Bundesfamilienministerin Dr. Kristina...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Diversity Management in der Nephrologie: Personelle Vielfalt beeinflusst Management und Patientenbetreuung

    Diversity meint Vielfalt, Verschiedenheit aber auch Ungleichheit. Im Bezug auf Management umschreibt es die Besonderheiten, die ein Unternehmen bedingt durch die Heterogenität seiner Mitarbeiter und seiner Klienten, im Gesundheitsbereich, seiner Patienten, kennzeichnet. Durch die demografischen und kulturellen Veränderungen...
    PREMIUM
    _Lost & Found

    Integrierte Versorgung: Mehr Ärzte im Pflegeheim

    Die medizinische Versorgung in Pflegeheimen hinkt, vor allem die fachärztliche Betreuung ist mangelhaft. Das Berliner Projekt „care-plus" setzt deshalb auf eine bessere Kooperation von Ärzten und Pflegeeinrichtungen. Dies steigert die Qualität und kann nachweislich Kosten senken. Das Projekt basiert auf den gesetzlichen...
    PREMIUM
    Management
    • Die Schwester Der Pfleger

    Integrierte Versorgung: Vernetzung für mehr Qualität

    Die Integrierte Versorgung kann bereits auf eine fast zehnjährige Geschichte zurückblicken. Sie wurde ins Leben gerufen, um die starre Trennung zwischen der ambulanten und stationären Versorgung aufzuheben. Integrierte Versorgung (IV) bedeutet, dass verschiedene Leistungserbringer im Gesundheitswesen – zum Beispiel...
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Pflegeforschung