Passwort vergessen

Meistgelesene Artikel


PREMIUM
Management
  • Die Schwester Der Pfleger

„Will ich heben oder will ich bewegen?"

Kinästhetik im Berufsalltag

Der DAK-BGW Gesundheitsreport 2006 weist auf die starken Belastungen Pflegender in der ambulanten Versorgung hin. 46,1 Prozent der Befragten gaben an, mehr als sechsmal am Tag schwer zu heben oder zu tragen. Erschwerend komme hinzu, dass die Pflegenden meistens allein in der Wohnung des zu Versorgenden tätig sind, und häufig...
PREMIUM
Management
  • Management

Qualitätsmanagement

Arbeitsschutz fest verankern

Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen werden immer wichtiger. Um diese zu fördern, bietet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) Managementanforderungen zum Arbeitsschutz (MAAS-BGW) an. Diese können in das hauseigene Qualitätsmanagementsystem integriert werden.  Im Qualitätsmanagement...
  • Rechtswissen

Serie Rechtsfragen

Patient fahruntauglich: Dürfen Pflegekräfte die Polizei rufen?

Frage: Bei uns kommt es vor, dass Patienten nach einer ambulanten Behandlung mit dem Privatfahrzeug heimfahren, obwohl sie von uns im Vorfeld auf die Fahruntüchtigkeit hingewiesen werden. Wir haben im Team besprochen, in solchen Fällen die Polizei zu informieren. Dürfen wir das tun?Auf keinen Fall dürfen Pflegefachkräfte die...

Fachartikel Management


  • Die Schwester Der Pfleger

Personalakquise und -bindung

"Mitarbeiter gewinnen und binden – der Abwanderung vorbeugen"

Das Klinikum der Universität München will mit einem 12-Punkte-Programm für den Pflege- und Funktionsdienst die Effizienz und Zufriedenheit der Mitarbeiter erhöhen und gleichzeitig neues Personal anwerben. Wie das im Einzelnen gelingen soll, verrät Pflegedirektorin Helle Dokken. Frau Dokken, Sie sind gebürtige Norwegerin....
  • Die Schwester Der Pfleger

Entschleunigung in der Pflege

"Tempo drosseln"

Weniger Pflegende müssen immer mehr Aufgaben übernehmen. Das führt zu hektischen Abläufen. Eine neue Initiative des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe will zum Nachdenken im pflegerischen Alltag anregen. Wie „Slow Care" konkret aussehen soll, haben wir die beiden Initiatorinnen gefragt.  Frau Dr. Müller, Frau...
  • Die Schwester Der Pfleger

Serie Rechtsfragen

Muss ich als Pflegeperson auf einer anderen Station aushelfen?

FRAGE: Ist es erlaubt, dass mein Arbeitgeber mir zu Beginn meiner Schicht mitteilt, dass ich auf einer anderen Station des Klinikums aushelfen muss? Wo der Mitarbeiter was zu arbeiten hat, richtet sich nach dem Arbeitsvertrag. In der Regel ergibt sich aus diesem Vertrag lediglich, bei welchem Arbeitgeber der Mitarbeiter...
  • Die Schwester Der Pfleger

Posttraumatische Belastungsstörung

Trauma Krebstherapie

Onkologische Erkrankungen sind oft lebensbedrohlich und gehen mit einer langen, häufig invasiven Therapie einher. Dies kann bei Betroffenen eine Posttraumatische Belastungsstörung auslösen, die auch Jahre später – zum Beispiel durch einen erneuten Krankenhausaufenthalt – reaktiviert werden kann. Die Häufigkeit von...
  • Die Schwester Der Pfleger

Alter und Altern in Film und Fernsehen

The One and Oldie

Immer mehr Filmemacher trauen sich an Themen heran, die vor einigen Jahren noch undenkbar schienen, wie Demenz, Sexualität im Alter, Senioren in neuen Rollen. Damit stellen sie eingefahrene Denkmuster und Bilder zum Alter zur Diskussion – eine Aufgabe, die heute wichtiger ist denn je. Die Geschichte der „Space Cowboys"...
  • Die Schwester Der Pfleger

Heimparenterale Ernährung

"Eine sehr gute Notlösung"

Wenn Patienten über enterale Kost nicht ausreichend Nährstoffe aufnehmen können, kann eine parenterale Ernährung notwendig werden. Diese ist auch im häuslichen Umfeld möglich. Die Betroffenen können dadurch einen beinahe normalen Alltag leben, so Patientenberaterin Dr. Silke Frohmüller. Sogar Reisen sind nicht ausgeschlossen....
  • Die Schwester Der Pfleger

Gütesiegel

Hospiz-Qualität sichtbar machen

Ökonomische Gesichtspunkte spielen auch in Hospizen eine immer stärkere Rolle. Für Betroffene und Zugehörige wird es immer schwieriger zu erkennen, in welcher Einrichtung die ursprüngliche Hospizidee verwurzelt ist. Ein neues Gütesiegel soll hospizspezifische Pflegequalität sicht- und prüfbar machen. Sich willkommen...
Management

Ambulante Pflege

„Viele Mitarbeiter wollen Teilzeitjobs"

Im Vergleich zu der stationären Pflege gibt es in der ambulanten Pflege auffallend viele Teilzeitarbeitsverträge. Wir haben Thomas Meißner, Präsidiumsmitglied des Deutschen Pflegerats, nach den Gründen gefragt.  Herr Meißner, in der ambulanten Pflege arbeiten die meisten Angestellten in Teilzeit. Warum ist das so?...
  • Die Schwester Der Pfleger

Gewalt in der Pflege

Aus der Tabuzone holen

Ein zynischer Sprachstil, verbitterte Kommentare, langandauernde Konflikte – Gewalt durch Pflegende lässt sich häufig an typischen Frühwarnzeichen erkennen. Stationsleitungen kommt deshalb eine herausragende Rolle zu. Sie sind die ersten, die Auffälligkeiten im Team wahrnehmen und präventiv tätig werden können. Die...