Passwort vergessen

Meistgelesene Artikel


PREMIUM
Management

„Will ich heben oder will ich bewegen?"

Kinästhetik im Berufsalltag

Der DAK-BGW Gesundheitsreport 2006 weist auf die starken Belastungen Pflegender in der ambulanten Versorgung hin. 46,1 Prozent der Befragten gaben an, mehr als sechsmal am Tag schwer zu heben oder zu tragen. Erschwerend komme hinzu, dass die Pflegenden meistens allein in der Wohnung des zu Versorgenden tätig sind, und...
PREMIUM
Management
  • Management

Qualitätsmanagement

Arbeitsschutz fest verankern

Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen werden immer wichtiger. Um diese zu fördern, bietet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) Managementanforderungen zum Arbeitsschutz (MAAS-BGW) an. Diese können in das hauseigene Qualitätsmanagementsystem integriert werden.  Im Qualitätsmanagement...
  • Rechtswissen

Serie Rechtsfragen

Patient fahruntauglich: Dürfen Pflegekräfte die Polizei rufen?

Frage: Bei uns kommt es vor, dass Patienten nach einer ambulanten Behandlung mit dem Privatfahrzeug heimfahren, obwohl sie von uns im Vorfeld auf die Fahruntüchtigkeit hingewiesen werden. Wir haben im Team besprochen, in solchen Fällen die Polizei zu informieren. Dürfen wir das tun?Auf keinen Fall dürfen Pflegefachkräfte die...

Fachartikel Management


PREMIUM
Management

Interprofessionelles Team: Kooperatives Prozessmanagement verbessert Zusammenarbeit

Der zunehmende ökonomische Druck setzt die Akteure im Gesundheitswesen, auch im Krankenhaus, unter Druck. Die Krankhausfinanzierung nach dem DRG-System zwingt die Verantwortlichen, die Ist-Kosten unter die Erlöse zu halten, soll der Bestand der Einrichtung gesichert bleiben. Ansatzpunkte für eine Kostensenkung sind die...
PREMIUM
Management

Bundestagswahl 2009: Wie stehen die Parteien zur Pflege?

Kurz vor der Bundestagswahl am 27. September lohnt ein Blick in die Wahlprogramme der „großen Parteien". Wie wollen die Volksvertreter die Arbeitsbedingungen der Pflegenden verbessern? Wie den so dringend benötigten Nachwuchs sichern? Und welche Konzepte gibt es, um die Pflegeversicherung finanziell auf eine solide...
PREMIUM
Management

Arbeits- und Gesundheitsschutz

Teil 4: Prävention wird honoriert

Leistungsfähigkeit und Gesundheit sind die elementaren Grundlagen für ein langes und beständiges Berufsleben. Diese Erkenntnis machen sich immer mehr Unternehmen zu Nutze und investieren zunehmend in die Gesundheitsprävention der Mitarbeiter. Gerade ältere Arbeitnehmer profitieren davon. Die Krankenkassen unterstützen...
PREMIUM
Management

Gewerkschaftliche Positionsbestimmung

Neue Arbeitsteilung im Gesundheitswesen

Kostendruck und Personalabbau prägen die deutsche Krankenhauslandschaft. Vor diesem Hintergrund wird die Debatte um eine neue Arbeitsteilung zwischen den Gesundheitsberufen immer dringlicher. Der Fachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen von ver.di bezieht Position. Delegation ärztlicher Tätigkeiten...
PREMIUM
_Lost & Found

Kundenorientierte Qualitätsberichte: Bewohner kommen zu Wort

Die Grundidee der Kundenorientierten Qualitätsberichte ist der Perspektivenwechsel. Bisher wird, wenn von Pflegequalität die Rede ist, immer nur über diejenigen geredet, die es betrifft. Weder die Bewohner noch die Mitarbeiter kommen bisher irgendwo zu Wort. In den Kundenorientierten Qualitätsberichten ist es genau...
PREMIUM
Management

Wege zur Vermeidung von Heimaufenthalten

Im Rahmen seiner Diplomarbeit hat sich der Autor mit der Situation alter Menschen in der häuslichen Umgebung beschäftigt. Es sollten Bedingungen und Ressourcen aufgezeigt werden, unter denen ein Heimaufenthalt bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit vermeidbar ist.  EinleitungZu vermuten ist, dass es als optimale Situation...
PREMIUM
Management

Klientenzentrierte Kommunikation

Telefonische Beratung von Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz

Die telefonische Beratung von chronisch herzinsuffizienten Patienten (CHI) ist ein neues Berufsfeld der Pflege. Studien und empirische Daten, vor allem aus den USA, belegen, dass ein effizientes und individuell gestaltetes Disease Management in Bezug auf die Sekundärprävention langfristig zu Kosteneinsparungen bei den...
PREMIUM
Management

Öffentlichkeitsarbeit: Pflege in den Medien

Lange war sie das Stiefkind der deutschen Presse: die Pflege. Doch in letzter Zeit hat sich das Bild gewandelt und der Pflege wird mehr Aufmerksamkeit zuteil – nicht zuletzt durch medienwirksame Kampagnen und Initiativen. Aber auch pflegewissenschaftliche Studien haben ihren Anteil daran, dass die Medienpräsenz in den...
PREMIUM
Management

Pflegearbeit: Wertschätzung (ver-)bindet

„Mangelnder Respekt mag zwar weniger aggressiv erscheinen als eine direkte Beleidigung, kann aber ebenso verletzend sein. Man wird nicht beleidigt, aber man wird auch nicht beachtet; man wird nicht als ein Mensch angesehen, dessen Anwesenheit etwas zählt." (Sennett, 2002, S. 15) Dieses Zitat des amerikanischen...