Passwort vergessen

Meistgelesene Artikel


PREMIUM
Management

„Will ich heben oder will ich bewegen?"

Kinästhetik im Berufsalltag

Der DAK-BGW Gesundheitsreport 2006 weist auf die starken Belastungen Pflegender in der ambulanten Versorgung hin. 46,1 Prozent der Befragten gaben an, mehr als sechsmal am Tag schwer zu heben oder zu tragen. Erschwerend komme hinzu, dass die Pflegenden meistens allein in der Wohnung des zu Versorgenden tätig sind, und...
PREMIUM
Management
  • Management

Qualitätsmanagement

Arbeitsschutz fest verankern

Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen werden immer wichtiger. Um diese zu fördern, bietet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) Managementanforderungen zum Arbeitsschutz (MAAS-BGW) an. Diese können in das hauseigene Qualitätsmanagementsystem integriert werden.  Im Qualitätsmanagement...
  • Rechtswissen

Serie Rechtsfragen

Patient fahruntauglich: Dürfen Pflegekräfte die Polizei rufen?

Frage: Bei uns kommt es vor, dass Patienten nach einer ambulanten Behandlung mit dem Privatfahrzeug heimfahren, obwohl sie von uns im Vorfeld auf die Fahruntüchtigkeit hingewiesen werden. Wir haben im Team besprochen, in solchen Fällen die Polizei zu informieren. Dürfen wir das tun?Auf keinen Fall dürfen Pflegefachkräfte die...

Fachartikel Management


PREMIUM
Die Schwester Der Pfleger
  • Management

Serie Rechtsfragen

Mensch mit Demenz verschwunden – wer haftet?

Frage: Im Pflegeheim, in dem ich arbeite, ist vor kurzem eine an Demenz erkrankte Bewohnerin verschwunden. Zum Glück wurde sie zwei Stunden später wohlbehalten von einer Passantin zurückgebracht. Meine Frage: Was wäre passiert, wenn diese Dame beispielsweise einen Unfall gehabt hätte? Könnten wir Pflegenden rechtlich dafür...
PREMIUM
Die Schwester Der Pfleger
  • Management

Arbeitsrecht

Ist Rufbereitschaft Arbeitszeit?

Arbeitsrecht Pflegende im Rufbereitschaftsdienst können sich an einem beliebigen Ort aufhalten, müssen aber auf Abruf innerhalb kurzer Zeit ihre Arbeit aufnehmen können. Beim Thema Rufbereitschaft gab es seit jeher einen streitbaren Punkt – die Zeitspanne, in der ein Arbeitnehmer auf Zuruf vor Ort sein muss. Eine Entscheidung...
PREMIUM
Die Schwester Der Pfleger
  • Management

Qualitätsmanagement

Wenn die Schnittstelle zum Risiko wird

Vergessene Medikamente, Überdosierungen, fehlende Weitergabe kritischer Befunde – speziell bei Aufnahme, Verlegung oder Entlassung können Ereignisse auftreten, die die Sicherheit des Patienten gefährden. Wichtig sind deshalb Maßnahmen, die auf eine bessere Kommunikation an den Schnittstellen fokussieren. Ein Patient wird dem...
PREMIUM
Die Schwester Der Pfleger
  • Management

Personaluntergrenzen

Ad absurdum geführt

Laut Gesetz sollen die Deutsche Krankenhaus Gesellschaft (DKG) und der GKV-Spitzenverband (GKV-SV) bis zum 30. Juni 2018 eine Vereinbarung über die Einführung von Personaluntergrenzen treffen. Zentrale Inhalte sind nun bereits erkennbar und lassen große Besorgnis aufkommen: Die Vereinbarung könnte nicht nur keine Verbesserung...
PREMIUM
Die Schwester Der Pfleger
  • Management

Mitarbeiterbindung

"Wir möchten echte Perspektiven bieten"

Eine gezielte Karriereplanung, die Chance, eigene Projekte zu übernehmen, eine offene, wertschätzende Kommunikation – es gibt viele Möglichkeiten, Mitarbeiter an die eigene Einrichtung zu binden. Wir sprachen mit Helene Maucher, Pflegemanagerin des Jahres 2018, über ein Thema, das alle beschäftigt: Wie halte ich gute...
Die Schwester Der Pfleger
  • Management

Kommentar

Drei Forderungen für eine bessere Altenpflege

Das Pflege-Thermometer 2018 hat die Missstände in der Altenpflege ans Tageslicht gebracht. Wie sollte in der gegenwärtigen Situation verfahren werden? Im Jahr 1994 wurden in Dänemark die Regelungen zum Erziehungsurlaub reformiert: Frauen und Männer hatten seitdem das Recht, bis zu einem Jahr für die Betreuung von Kindern zu...
Management
  • Management

Wettbewerb um Pflegepersonal

"Fachweitergebildete Pflegende erhalten fünf Prozent mehr Gehalt"

Im Wettbewerb um Pflegende geht eine Krankenhausgruppe im Ruhrgebiet einen ungewöhnlichen Weg: Die St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr in Herne zahlen speziell ausgebildeten Fachkräften freiwillig mehr Gehalt. Darüber sprachen wir mit Geschäftsführer Theo Freitag.  Warum zahlen Sie Pflegefachpersonen mehr...
PREMIUM
Die Schwester Der Pfleger
  • Management

Ausfallkonzept

Ständiges Einspringen ist passé

Ständiges Einspringen ist für Mitarbeiter nervig und frustrierend – für Führungskräfte ist die Suche nach Ersatz, wenn mal wieder jemand ausfällt, zeitaufwendig. Am Prosper-Hospital in Recklinghausen wurde ein passgenaues Konzept entwickelt, damit Situationen wie diese der Vergangenheit angehören. Mittags um halb zwölf: Die...
PREMIUM
Die Schwester Der Pfleger
  • Management

Onkologische Pflege

Pflege profitiert von Zertifizierung

Ende 2016 wurde das Onkologische Zentrum der Medizinischen Hochschule Hannover zertifiziert. Die Vorbereitung auf die Auditierung war mit zahlreichen Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung verbunden, die bis heute fortgeführt werden. Damit ist auch die Pflege deutlich vorangekommen. Zum Onkologischen Zentrum der Medizinischen...