Passwort vergessen

Dossier Mobilitätsförderung


Melden Sie sich für den Newsletter an und erhalten Sie Zugriff auf alle unsere Dossiers.

Bitte beachten Sie: Falls Sie bereits Newsletterabonnent sind, erhalten Sie diesen auch nach erneuter Dateneingabe nicht mehrfach.

Durch die Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Dossier anfordern“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Folgende Fachartikel und Interviews erwarten Sie im Dossier "Mobilitätsförderung":

  • Mobilitätsförderung: Mehr Mut zur Bewegung

Im Pflegealltag gilt es, Bewegung konsequent zu fördern. Dabei lohnt es sich, kreativ und unkonventionell vorzugehen. 

  • Übersichtsartikel: Bewegung gezielt fördern 

Wenn sich Patienten zu wenig bewegen, kann eine gefährliche Negativspirale entstehen. 

  • Bewegungsförderung: Leben in die Bude bringen 

In Kliniken und Pflegeheimen wird zu wenig bewegt. Das Bewusstsein für die Bewegungsförderung ist zwar oft da, es mangelt aber schlicht an Zeit.

  • Best-Practice-Beispiele zur Mobilitätsförderung: Körperlich und geistig fit bleiben 

Einige Einrichtungen unterstützen nicht nur die Mobilität ihrer Patienten, sondern setzen bewusst auf kreative Konzepte, um ihre Agilität zu fördern. 

  • Kinaesthetics: Bewegung im Pflegealltag fördern 

Kinaesthetics hilft, Bewegungsaktivitäten zu unterstützen. Grundlage hierfür bildet eine achtsame Interaktion über Berührung und Bewegung. 

  • Bewegungsförderung bei Adipositas: So mobil wie möglich 

Pflegende benötigen gute Hilfsmittel und ein fundiertes Wissen über Bewegungskonzepte für übergewichtige Menschen.

  • Bauchdeckenentlastende Mobilisation nach Abdominalchirurgie: Raus aus dem Bett 

Für die Mobilisation steht deshalb – gerade in den ersten Tagen – die Entlastung der Wundnaht an erster Stelle.

  • Praxisprojekt: Mobilität im Fokus 

Am Universitätsklinikum Freiburg hat eine Projektgruppe einen Leitfaden zum Erhalt und zur Förderung der Mobilität erstellt. 

  • Frühmobilisierung im Querbettsitz: Sicher im Bett sitzen 

Der Querbettsitz hingegen bietet maximale Stabilität. Er ermöglicht viele Aktivitäten, aber auch notwendige Ruhepausen.