News-Archiv


Nachrichten aus 08/2015

  • station24

Interview mit Andreas Westerfellhaus

"Nicht nachvollziehbar"

Dass einzelne Abgeordnete immer noch skeptisch sind, die Ausbildung in der Pflege zu reformieren hin zu einem generalistischen Berufsbild, ist für Andreas Westerfellhaus, Präsident des Deutschen Pflegerats, unverständlich. Er warnt die Politik im zweiten Teil des Sommerinterviews mit Station 24 davor, ihr „einziges Versprechen"…

  • News

„DRG-System ist gescheitert"

Der Vorsitzende des freien Ärzteverbands Hartmannbund, Klaus Reinhardt, hält das deutsche Fallpauschalensystem DRG für grundlegend reformbedürftig. Das DRG-System habe zu einer starken Fallzahlvermehrung und Leistungsverdichtung in den Krankenhäusern geführt, sagte er dem „Ärzteblatt" in einem Interview. „Allein vor diesem Hintergrund…

  • News

Klinikdirektoren loben Pflegereform

Das zweite Pflegestärkungsgesetz trägt seinen Titel aus Sicht deutscher Klinikleiter durchaus zurecht. Die erste Bewertung des jüngst vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzesentwurfs durch den Verband der Krankenhausdirektoren (VKD) fällt größtenteils positiv aus. Das Vorhaben schließe empfindliche Lücken in der Demenzversorgung und…

  • News

Pflegezeit kommt nicht in Schwung

Die zinslosen Kredite zur finanziellen Überbrückung einer Pflegezeit werden kaum in Anspruch genommen. Das berichtete die Rheinische Post am Freitag und beruft sich auf Angaben des Bundesfamilienministeriums. Danach seien von den 1,3 Millionen Euro, die das Ministerium dafür im Haushalt vorgesehen habe, bislang nur knapp 147.000 Euro…

  • News

Land fördert Pflegestudium

Baden-Württembergs Wissenschaftsministerium fördert 145 Studienplätze in den Bereichen Pflege und Physiotherapie. Wie das Ministerium Ende August mitteilte, verteile sich die Förderung auf den Bachelor „Angewandte Gesundheitswissenschaften für Pflege" der Dualen Hochschulen in Stuttgart und Karlsruhe, den Bachelor „Pflege" der…

  • station24

Entbürokratisierung der Pflegedokumentation

Der Pflegeprozess und die Entbürokratisierung

Was haben Pflegeprozess und Pflegedokumentation gemeinsam? Zunächst einmal nichts. Weil der Pflegeprozess recht abstrakt wirkt, verursacht er auch bei ambulant tätigen Pflegekräften nach wie vor Probleme. Das mag auch daher rühren, dass in der aktuellen Dokumentationsflut, die ein Qualitätsmanager erstellt oder schlimmer noch für…

  • News

Rudi Assauer Preis: Innovative Projekte gesucht

Die Rudi Assauer Gemeinnützige Initiative Demenz und Gesellschaft verleiht in diesem Jahr zum 3. Mal den Rudi Assauer Preis. Noch bis zum 30. September können sich Selbsthilfegruppen, Vereine oder Einzelpersonen für die Auszeichnung bewerben. Eingereicht werden können regionale oder nationale Projekte, die sich unter anderem mit der…

  • News

Palliativversorgung in der Pflege: Huml sieht Nachholbedarf

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat den von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf für ein neues Hospiz- und Palliativgesetz begrüßt. Dieser bringe wesentliche Verbesserungen mit sich wie etwa die Wahl der Palliativstationen hinsichtlich ihrer Vergütungsoption. „Palliativstationen haben nun dauerhaft die Möglichkeit, auch…

  • News

Patienten vertrauen Hausärzten

Eine überwältigende Mehrheit deutscher Versicherter scheint ein enges Vertrauensverhältnis zum Hausarzt zu haben. Das geht aus einer Erhebung der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hervor. Danach hatten 92 Prozent der Befragten angegeben, ein gutes oder sehr gutes Verhältnis zu ihrem Arzt…

  • station24

Interview mit Andreas Westerfellhaus

Klinikreform für Pflegerat nur „Mangelhaft"

Im ersten Teil des Sommerinterviews mit Station24 beurteilt Andreas Westerfellhaus, Präsident des Deutschen Pflegerates, die Pflege- und Krankenhausreform aus Sicht der professionellen Pflege. Herr Westerfellhaus, welche Note geben Sie der großen Koalition und Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) für ihre Pflegepolitik nach…