News-Archiv


Nachrichten aus 08/2014

  • News

Gesundheitsökonom warnt vor Geburtsfehlern des Pflegefonds

Der Gesundheitsökonom Friedrich Breyer hat den von der Bundesregierung geplanten Pflegevorsorgefonds kritisiert und stattdessen für eine obligatorische kapitalgedeckte Zusatzversicherung plädiert. An letzterem führe kein Weg vorbei, um die Pflegeversicherung wirklich zukunftsfest zu machen, schreibt Breyer in einem heute…

  • News

Private Pflege-Anbieter fordern Taten nach der Wahl

Die privaten Pflegeanbieter in Sachsen haben zwei Tage vor der Landtagswahl ein klares Bekenntnis der Regierung zur Pflege gefordert. In der zurückliegenden Legislaturperiode habe die Koalition aus CDU und FDP das Zukunftsthema Pflege nur unzureichend erkannt. „Notwendige Maßnahmen sind ausgeblieben oder über das Stadium der…

  • News

Umlageverfahren beschert NRW mehr Pflegeschüler

In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Auszubildenden in der Altenpflege seit Einführung der Umlagefinanzierung deutlich angestiegen. Das geht aus der im August veröffentlichten Landesberichterstattung Gesundheitsberufe für das Jahr 2013 hervor. „Innerhalb von nur 24 Monaten konnte die Zahl der landesgeförderten Auszubildenden in der…

  • News

Junge Pflege diskutiert Kommunikations- und Arbeitsthemen

Patientenkommunikation, soziale Medien und Arbeitsorganisation sind Schwerpunktthemen der diesjährigen Junge Pflege-Kongresse des Regionalverbandes Südost des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK). Am 13. November in der Stadthalle Erding und 4. Dezember in der Fachhochschule Jena lädt der Verband junge professionelle…

  • station24

Kommentar

Fuß- und Nagelpflege outsourcen?

Gerade in Heimen und ambulanten Diensten werden bestimmte pflegerische Maßnahmen an externe Dienstleister vergeben. Hierunter fallen zum Beispiel die Fuß- und Nagelpflege. Ein Kasseler Podologe, der oft in Pflegeheimen unterwegs ist, begründet, warum dieses Vorgehen eine Notwendigkeit ist. Die Fußpflege in Pflegeeinrichtungen sollte…

  • station24

Kommentar

Wir brauchen Personalmindeststandards!

Krankenschwester Heide Schneider vom Klinikum Saarbrücken hat äußerst erfolgreich eine Online-Petition initiiert, in der sie die Einführung von gesetzlich geregelten Personalmindeststandards fordert. Exklusiv auf Station24 konkretisiert sie ihren Vorstoß. Wir brauchen gesetzlich geregelte Personalmindeststandards, weil das…

  • station24

Projekt „Älter werden im Beruf"

Die Rente kann warten

In einem neuen Gruppenprogramm der Universitätsklinik Heidelberg lernen Pflegende über 50, mit Belastungen des Arbeitsalltags besser umzugehen. Das Ziel: Mitarbeiter sollen bis zur Rente motiviert und gesund im Job bleiben. Lilo Rippberger ist mit fast 40 Berufsjahren wahrlich ein alter Hase in der Pflege. 1975 begann die…

  • station24

Buchrezension

Facebook-Durchblick nicht nur für Einsteiger

Social Media-Kanäle gewinnen eine immer höhere Bedeutung bei der Gewinnung neuer Fachkräfte. Zum Thema ist soeben ein neues Buch erschienen. Dr. Christine Hardegen hat es exklusiv für Station24 gelesen. Der Hype um die Social Media ist groß, doch viele kleine und mittlere Unternehmen - auch solche in der Pflege - fühlen sich noch…

  • station24

E-Learning

Digital lernen

Die E-Learning-Plattform ILIAS der Universitätsmedizin Göttingen ermöglicht selbstständiges, zeit- und ortsunabhängiges Lernen. Auch in der Fachweiterbildung von Pflegenden ist es als zusätzliches Lernangebot akzeptiert. Um den Beschäftigten eine selbstständige, zeit- und ortsunabhängige Wissensaneignung zu ermöglichen, wurde in der…

  • News

DKG sieht „fast unlösbares Problem" in Frühchenversorgung

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) sieht sich durch die vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beschlossenen Personalausstattungsanforderungen in Frühgeborenenabteilungen vor ein fast unlösbares Problem gestellt. Laut einem Gutachten des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) müssten die Kliniken zur Umsetzung 2.500 zusätzliche…