News-Archiv


Nachrichten aus 02/2014

  • News

Clauß: Kliniken nicht von Schließung bedroht

Sachsens Gesundheitsministerin Christine Clauß sieht die Krankenhäuser im Freistaat trotz dringend notwendiger Investitionen nicht am Ende. „Die Probleme sind lösbar und wir werden sie lösen“, sagte die CDU-Politikerin der Nachrichtenagentur dpa. Es gebe keinen Grund zur Panik. Am Dienstag hatte die sächsische Krankenhausgesellschaft…

  • News

Verdi fordert 12,50 Euro Mindestlohn für Pflegende

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, Verdi, verlangt 12,50 Euro pro Stunde für Pflegehilfskräfte. Mit dieser Forderung geht sie in die heute beginnenden Verhandlungen der Pflegemindestlohnkommission. „Alle reden von einer Aufwertung der Pflege: Wir machen ernst damit“, sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler. Es gehe…

  • News

Sterberisiko von Patienten steigt mit Arbeitslast der Pflege

Ein hohes Arbeitspensum, zu viele Patienten pro Pfleger und ein niedriges Ausbildungsniveau erhöhen das Risiko, dass ein Patient stirbt. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher um Linda Aiken von der University of Pennsylvania. Sie werteten insgesamt 422.730 Daten aus 300 europäischen Krankenhäusern aus. Die betroffenen Patienten waren 50…

  • News

Online-Leserumfrage von "Die Schwester Der Pfleger" startet

Das Redaktionsteam des Pflegefachmagazins "Die Schwester Der Pfleger" startet mit einer deutschlandweiten Leserbefragung. Teilnehmen können Abonnenten der Zeitschrift und Mitglieder des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK). Gefragt wird nach dem Leseverhalten, den Erwartungen und Anregungen. Sämtliche Daten werden…

  • News

Dekubitusforum wirft Kassen Fahrlässigkeit vor

Das Dekubitus-Forum des Bundesverbandes Medizintechnologie (BVMed) sieht erhebliche Missstände in der Prophylaxe und Versorgung von Druckgeschwüren. In einer Stellungnahme werfen die in dem Forum zusammengeschlossenen Herstellerunternehmen den gesetzlichen Krankenkassen grobe Fahrlässigkeit vor. Obwohl Studien belegten, dass die…

  • News

Ärztekammern: Strukturausbau für bessere Demenzversorgung

Nordrhein-Westfalens Ärzte wollen die Versorgung von Demenzkranken verbessert sehen. Dazu müssten die Strukturen des Gesundheitssystems ausgebaut und optimiert werden, um die hohe Zahl an pflegebedürftigen Patienten wohnortnah versorgen zu können. Darauf haben die Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) und die Ärztekammer Nordrhein (ÄKNo)…

  • News

Krankenhäuser in NRW bestreiten Hygiene-Defizit

Die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) wehrt sich gegen aktuelle Medienberichte, wonach es in den Kliniken des Bundeslandes ein Hygienedefizit gäbe. „Krankenhaushygiene ist Chefsache. Die Sicherheit der Patienten und die Minimierung von Infektionsrisiken sind im Klinikalltag von zentraler Bedeutung und haben höchste…

  • News

IKK fordert verbindlichen Ausbau der eGK

Die Innungskrankenkassen fordern von der Bundesregierung verbindliche Regelungen für den Ausbau der elektronische Gesundheitskarte (eGK). Noch sei kein Mehrwert für die Versicherten und für die Kassen vorhanden, kritisierten die Vorstandsvorsitzenden der Interessenvertretung der Innungskrankenkassen (IKK e.V.), Hans Peter Wollseifer…

  • News

BMG mit neuer Abteilung für Pflege und Prävention

Bundesgesundheitsminister Gröhe verändert den Zuschnitt seines Ressorts: Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vorab berichtet, sieht das noch nicht veröffentlichte Organigramm für das Bundesgesundheitsministerium (BMG) neben den bisherigen fünf Abteilungen noch eine sechste mit dem Titel „Pflegesicherung und Prävention“ vor.…

  • News

bpa sieht „Zehn-Jahres-Hoch" in der Altenpflegeausbildung

Die privaten Pflege-Anbieter haben auf die positiven Zahlen in der Altenpflegeausbildung hingewiesen. Während 2012 rund 2 Prozent weniger Menschen in Deutschland eine duale Ausbildung absolvierten, sei in der Altenpflege ein gegenläufiger Trend zu beobachten. Die Daten des Statistischen Bundesamtes belegten eine zunehmende Beliebtheit…