Passwort vergessen
  • News

Tarifstreit am UKSH

Grünen-Politikerin will mit "guter Lösung" Streik verhindern

Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) will die ab kommenden Montag drohenden Streiks am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) verhindern.

"Wir nutzen diese Woche intensiv, um eine gute Lösung zu finden", zitierte die Deutsche Presse Agentur (dpa) die Grünen-Politikerin in dieser Woche.

Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi hatten sich bei einer Urabstimmung am UKSH in Kiel und Lübeck mehr als 97 % der Gewerkschaftsmitglieder für einen unbefristeten Arbeitskampf ausgesprochen.

Gibt es keine Einigung zwischen Arbeitgeber und Gewerkschaft, könnte es bereits ab Montag Streiks geben. Allerdings hat Verdi angekündigt, im Fall einer weiteren Ausbreitung des neuen Coronavirus in Schleswig-Holstein den Streik auszusetzen.

"Eine Einigung im Sinne der Beschäftigten ist besser als ein unbefristeter Streik", sagte Verdi-Verhandlungsführer Steffen Kühhirt gegenüber der dpa.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten