Passwort vergessen
  • News

Altenheim-Einbrecher gefasst

Brüderpaar verübte mehr als 40 Diebstähle

Die Polizei in Dortmund hat zwei Männer festgenommen, die für eine Vielzahl Einbrüche vorwiegend in Altenheime verantwortlich sein sollen. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um zwei Brüder aus Dortmund, denen seit Sommer 2017 mehr als 40 Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Hessen zur Last gelegt werden, teilte Polizei am Montag mit.

Die 45- und 47-jährigen Männer sollen sich Zutritt zu den Wohnungen verschafft haben, wenn die Bewohner/-innen nicht anwesend waren. „Sie erbeuteten hauptsächlich Schmuck und Bargeld, wobei der bisher festgestellte Schaden nicht genau beziffert werden kann, jedoch im fünfstelligen Bereich liegt“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Die Täter hätten auch vor Gewalt nicht zurückgeschreckt, heiß es in der Mitteilung weiter. Demnach setzten sie in zwei Altenheimen Reizgas gegen Verfolger ein und fügten bei einem Einbruch in Haiger einem Pfleger infolge eines Tritts schwere Gesichtsverletzungen zu.

Die drogenabhängigen Brüder sind vorbestraft und haben schon mehrere Haftstrafen verbüßt.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten