Passwort vergessen
  • News

Personalmangel

Offene Stellen und Belegungsstopps bestimmen Heimalltag

Der Personalmangel in Pflegeheimeinrichtungen ist mittlerweile so eklatant, dass weit mehr als die Hälfte der Heime offene Stellen verzeichnet. In 6 von 10 Pflegeeinrichtungen gibt es derzeit durchschnittlich knapp 6 offene Stellen für Pflegefachpersonen. Das geht aus aktuellen Umfrageergebnissen hervor, die die Evangelische Bank in Auftrag gegeben und am Montag in Kassel veröffentlicht hat. In den vergangenen 3 Monaten musste demnach gut jede 5. Einrichtung wegen Fachkräftemangels einen temporären Belegungsstopp verordnen.

"Die Lage wird sich verschärfen"

"Hier zeigt sich das Ausmaß des Fachkräftemangels bereits sehr deutlich. In Zukunft wird sich die Lage verschärfen", sagte Bankvorstandsmitglied Christian Ferchland. Heime stünden unter starkem Kostendruck und hätten nur wenig finanziellen Spielraum. "Dem Fachkräftemangel können die Einrichtungen nur sehr bedingt mit höheren Gehältern entgegenwirken. Hier sind politische Entscheidungen gefragt", so Ferchland weiter.

Statt einer besseren Bezahlung werben fast alle Pflegeheime mit einer wertschätzenden Unternehmenskultur, der Möglichkeit zum eigenständigen Arbeiten sowie zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung.

Ausländische Pflegende gehören zum Mitarbeiterstamm

Im Fall von Engpässen greifen den Umfrageergebnissen zufolge knapp 40 % der Betreiber auf Leiharbeiter zurück. Pflegende aus dem Ausland gehören in mehr als 70 % der Heime fest zur Belegschaft. Mit 83 % stammen die meisten von ihnen aus Osteuropa.

Schwierigkeiten bereitet jedoch die Anerkennung der Qualifikation ausländischer Fachkräfte. Als größte Hürde nennen die Befragten die Dauer bis zur Anerkennung der Qualifikation (65 %).

An der Umfrage haben rund 300 Geschäftsführer und Verwaltungsleiter teilgenommen, die zusammen mindestens 1.275 der bundesweit rund 15.000 stationären Heime vertreten.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten